Lademöglichkeiten e-up!

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon shklbg » Mo 30. Dez 2013, 19:48

Hallo, gibt es jemanden im Forum der die Lademöglichkeiten des VW e-up wirklich gut kennt.
Klar und logisch ist die CCS Ladung, die mit den beiden dicken Polen unter dem Typ 2 Stecker nur an speziellen Ladestellen funktioniert.
Klar und logisch ist auch die AC Ladung über 1 Phase 230 Volt mit 10A abgesichert liegt somit bei einer Leistung von ca. 2,3kW. Dieses Kabel (Typ 2 Stecker Auto und Schuko mit kleiner Sicherungsbox) wird ja mit dem Fahrzeug mit ausgeliefert.

Aber dann gibt es ja noch die Wallbox und ganz offensichtlich nur die von Bosch zugelassene. Mit der wohl aber auch nur (eine) 1Phasen-Ladung mit 16A abgesichert und somit 3,6kW geladen werden kann.

Aus allen Fotos die ich gesehen habe, ist beim Typ 2 Stecker des VW e-up nur die beiden oberen (Proximity und Control Pilot) sowie die mittleren drei (Neutral, earth und L1) Pin's belegt. Die unteren 2 Phasen PIN's sind nicht ausgeführt!! Kann das wer bestätigen?

Meine Fragen:
1) Ist der e-up nicht für eine 3 Phasenladung konzipiert?
2) Kann der e-up auch ohne Wallbox über einen Kraftstromstecker (rot mit einer Phase) oder einen CEE 230V einphasig (blau) Stecker mit 16A Sicherung geladen werden?
3) Welches Typ 2 auf Typ 2 Kabel brauche ich genau um mit max. Leistung an einer fremden Ladestellen zu laden die einen Typ 2 Stecker bereitstellen. (Widerstand zwischen PP und PE beidseitig 680Ohm)

Für 1000€ was so eine Wallbox mit Planung, Anschaffung und Montage kostet, kann ich mit Sicherheit ein Spezialkabel mit Adaptern kaufen und jede Menge Strom noch dazu.
LG
Aus Wien
Benutzeravatar
shklbg
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:21

Anzeige

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon Spüli » Mo 30. Dez 2013, 20:00

Moin!
Der Up kann nur mit CCS oder 1-phasig geladen werden. Also brauchst Du ein Kabel mit 2x Typ2 für 16A. Damit erreicht Du dann die 3,7kW Ladeleistung.
Für die Ladung an CEE Rot oder Blau benötigst Du ein ICCB, also mit Klotz im Kabel.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon energieingenieur » Mo 30. Dez 2013, 20:04

0) Steckerbelegung kann ich soweit aus meiner Erinnerung bestätigen.
1) korrekt: e-up! kann nur einphasig.
2) nein.
2.1) siehe vorangestellten Post. Beispiel wäre hier z.B. (Crohm-Box; > 1.500 EUR). Siehe z.B.: http://www.goingelectric.de/forum/marktplatz/sammelbestellung-mobile-ladebox-von-crohm-t3059.html?hilit=crohm. Weiß aber nicht, ob das Jemand ganz konkret beim e-up! bereits probiert hat. Halte ich auch ein bißchen mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
3) Das Kabel sollte im Lieferumfang des up dabei sein oder optional in der Zubehörliste auswählbar sein. Bei den aktuellen Vorführern liegt es bei.

Die "Original"-VW-Wallbox, die die VW-Händler haben hat bereits einen Typ2-Stecker inkl. Kabel und kostet die im Einkauf ca. 250 EUR. Ob die die Weiterverkaufen kann ich aktuell nicht beantworten. Aber wäre aus meiner Sicht für die heimische Garage/Carport die günstigste und komfortabelste Lösung für den e-up!
Bilder dazu z.B. hier: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... ng-2/1836/
energieingenieur
 
Beiträge: 1640
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon bm3 » Mo 30. Dez 2013, 20:38

Hallo,
in der Sicherungsbox, wie du sie nennst, ist etwas mehr als nur Sicherungen, sie generiert hauptsächlich die EVSE-Signale nach Protokoll die das Auto zum laden benötigt, genau wie auch eine EVSE-Ladesäule.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon NotReallyMe » Mo 30. Dez 2013, 21:25

Wie schon geschrieben geht maximal einphasig 3,7 kW mit Wechselstrom. Ich habe einmal testweise mit dem Original-Kabel Typ2/Typ2 das VW für einen relativ günstigen Kurs verkauft an einer 11 kW RWE-Säule ohne Probleme geladen (natürlich nur mit 3,7 kW). Zu Hause konnte ich zweimal das Laden mit dem Steckdosen-Adapter testen, der serienmäßig dabei ist (wie beschrieben mit 2,3 kW). Das hat auch einwandfrei funktioniert. Am Steckdosen-Adapter kann man den Ladestrom noch vor dem Start der Ladung runterregeln, um ältere Hausinstallationen nicht zu überfordern.

Mir reichen auch die 3,7 kW letztlich nicht aus um unterwegs zu laden (siehe dazu mein letzter Testbericht).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon Voltswagen » Mo 6. Jan 2014, 11:44

Are there any CCS/Combo Schnell-Lader on the German market that I can buy for my garage?
I mean 400V DC with 20-40KW..
Voltswagen
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 09:04

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon Adrian » Mo 6. Jan 2014, 12:41

Bis jetzt gibt es nur sehr teure CCS oder Chademo Lader.

Es gibt einen Schweizer Schnelllader der von 8energy angeboten wird, kostet aber ca. 15.000 €!

http://www.e8energy.de/leistungen-und-p ... stationen/

Vielleicht kommen ja noch günstigere Modelle auf den Markt.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon Ladeheld » So 9. Mär 2014, 14:08

Hallo,

warum bietet VW keine Drehstromladung mit 3*16A oder noch besser 3*32A? Mir ist klar, daß das nur über eine Ladekontrolleinheit (Wallbox) abgesichert erfolgen darf. Aber auch diese Lösung wird nicht unterstützt, obwohl der Typ2 Stecker das problemlos kann. Der e-up! kann im Heimbereich leider nur einphasig. Ist das nicht schade?
Die CCS Ladung mag zwar noch schneller sein, aber im privaten Umfeld wird sich das wohl kaum durchsetzen. Mein Hausanschuss hat schon 3*64A. Mehr geht da nicht. Aber ein guter Drehstromanschluß ist doch nicht so unüblich.

Kennt jemand die Gründe warum das VW beim e-up nicht anbietet?

Danke und Grüße,
Ladeheld
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon mlie » So 9. Mär 2014, 14:45

Das haben wir hier doch schon bis zum erbrechen durchgekaut (beim BMW i3, aber VW macht ja dieselbe Kastration) und meine Meinung zum schnarchladen ist auch schon hinlänglich bekannt...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Lademöglichkeiten e-up!

Beitragvon Ladeheld » So 9. Mär 2014, 15:31

mlie hat geschrieben:
Das haben wir hier doch schon bis zum erbrechen durchgekaut (beim BMW i3, aber VW macht ja dieselbe Kastration) und meine Meinung zum schnarchladen ist auch schon hinlänglich bekannt...

Hallo mlie,

Ein Link wäre hilfreich. Ich weiß nur daß es nicht geht. Gründe warum habe ich noch keine gefunden, auch nach stundenlangem lesen hier im Forum...
Brauchst ja nicht zu kommentieren, wenn Du keine Lust oder Zeit dazu hast. Ich mache mich mit dem Thema erst noch schlau und Profis brauchen kein Forum. :D
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste