Lademodustaste und Zeitversetztes Laden

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Lademodustaste und Zeitversetztes Laden

Beitragvon E-lmo » Do 24. Nov 2016, 08:16

Hallo an alle up-Mobilisten

Ich verzweifle gerade an der Lademodustaste. Die leuchtet dauerhaft als Zeichen für eine programmierte Abfahrtszeit.
Auch das M&M zeigt mir beim Abstellen, dass eine Abfahrtszeit für morgen um zB. 6:00 auf 90% eingerichtet ist. Meist war der Wagen dann aber nur bis zur unteren Batteriegrenze geladen.
Ich habe den Verdacht das die Lademodustaste dafür verantwortlich ist.
In der Anleitung steht : Mit der Lademodustaste kann zwischen Sofortladen und Zeitversetztem Laden gewechselt werden. .... und ....je nach Situation der Ladevorgang gestartet, unterbrochen oder beendet werden. ... zum Schluss steht noch: Die über die Lademodustaste vorgenommenen Einstellungen werden bei eingeschalteter Zündung gespeichert.
Scheinbar gibt es keinerlei Rückmeldung über die aktuelle Funktion?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 500
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: Lademodustaste und Zeitversetztes Laden

Beitragvon PowerTower » Do 24. Nov 2016, 13:29

Hallo E-Imo,

die Rückmeldung erhälst du über die Kontrolleuchte am Ladeanschluss. Ich gehe wiefolgt vor:
1.) Fahrbereitschaft ist aktiv, gewünschte Abfahrtszeit und Funktion im Maps+More eingeben
2.) Auto ausschalten, Schlüssel abziehen, Abfahrtszeit im Maps+More zur Kenntnis nehmen
3.) Ladeklappe auf, Typ2 Stecker rein und dann
-> Fall a.1) Lademodustaste leuchtet und Ladezustand >Minimum:
- Kontrolleuchte beginnt in kurzen Intervallen für 1-2 Minuten grün aufzublitzen und geht dann aus => Programmierung aktiv
- Der Ladevorgang startet rechtzeitig vor der eingestellten Abfahrtszeit und lädt den Akku bis zum gewünschten Ladezustand
-> Fall a.2) Lademodustaste leuchtet und Ladezustand <Minimum:
- Kontrolleuchte pulsiert grün, Ladevorgang wird sofort gestartet bis zum eingestellten Minimum und wird dann unterbrochen
- Der Ladevorgang startet rechtzeitig vor der eingestellten Abfahrtszeit und lädt den Akku bis zum gewünschten Ladezustand
-> Fall b) Lademodustaste betätigen, sollte pulsieren:
- Kontrolleuchte pulsiert grün, der Ladevorgang startet sofort bis 100%

Was sagt denn deine Kontrolleuchte am Ladeanschluss, wenn du eine Abfahrtszeit aktiv hast (=Lademodustaste leuchtet)? Sie müsste für 1-2 Minuten afblitzen, wenn du den Typ2 Stecker anschließt und der Ladezustand des Akkus über deinem definierten Minimum liegt. Siehe Aufkleber auf der Innenseite des Ladedeckels.
Dateianhänge
IMG_20161124_141432320.jpg
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4278
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Lademodustaste und Zeitversetztes Laden

Beitragvon E-lmo » Do 24. Nov 2016, 18:12

Danke für die Antwort.
Fall a1 und a2 hatte ich genau so wie du beschrieben hast, trotzdem kein Laden bis zum eingestellten Ladestand.

Bei Fall b war die Batterie nachher auf ca 90% aufgeladen. So genau man das am Zeigerinstrument ablesen kann..

Vielleicht sollte ich dazu schreiben, dass ich zu Hause am Notladekabel hänge.

Kleiner Nachtrag:

Heute hat es mal funktioniert. Akku war zur eingestellten Abfahrtszeit auf die eingestellte obere Ladegrenze geladen. Der einzige nachvollziehbare Unterschied war, dass ich das Fahrzeug heute verriegelt habe. Sonst steht der auf dem Grundstück meist unverriegelt.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 500
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Niklas und 4 Gäste