Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Deef » Mo 11. Aug 2014, 18:00

Wie ist das, wenn ich einen jungen gebrauchten E-up kaufen. Geht da dieses gültige Angebot von VW an den Erstkäufer auf mich über?
Weiß jemand da was zuverlässiges?
Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?
Danke, Deef
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon dedetto » Mi 13. Aug 2014, 17:33

Hallo.
Eine fundierte Antwort habe ich auch nicht.
Aber sicherheitshalber würde ich den VW Händler fragen wo der Wagen weg ist. Er muss sich ja um alles kümmern.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Ladeheld » Mi 13. Aug 2014, 19:14

Ich würde auf jeden Fall auch die anderen Autoverleiher anfragen. Da gibt es oft auch günstige Angebote. Bahnfahren oder Busfahren ist auch eine Alternative, sofern ein Bahnhof in der Nähe liegt.
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon E-Marcus » Mi 13. Aug 2014, 19:20

Hallo,
Ich habe im Juni in Deutschland einen eUp Vorführwagen gekauft und auch versucht das Leihwagen-angebot zu erhalten. Der Verkäufer hat sich erkundigt und leider gilt das Angebot nur für Neuwagenkäufer und ist auch nicht übertragbar. Hier könnte VW noch nachlegen.
Viele Grüße
E-Marcus :cry:
E-Marcus
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 02:10

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Deef » Do 14. Aug 2014, 06:09

Danke!

@Ladeheld - Wirklich ? Es gibt eine BAHN? (Wir machen größere Reisen vevorzugt damit).

@Emarcus - Krass - danke für die Info aus "erster Hand" - finde das bodenlos. Ob das bei Nissan genau so ist?

Gruß, Deef
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Chicken » Mo 15. Sep 2014, 09:30

Hallo zusammen,
Habe nach einigen Wochen endlich eine Auskunft über meinen Händler erhalten.
-> Die Ergänzungsmobilität gilt nicht für Jahreswagen (Gebrauchtfahrzeuge). :(
Da könnte VW wirklich nachbessern. Wird ja auch immer von "in den ersten 3 Jahren" gesprochen.
04/2009: PV 15,12 kwp ; 10/2011: PV 4,92 kwp ; 07/2014: e-up! ; 01/2017: PV 6,5 kwp + 5 kWh Speicher
Benutzeravatar
Chicken
 
Beiträge: 137
Registriert: Do 24. Jul 2014, 13:17

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon photonenfloh » Di 21. Okt 2014, 16:18

Hi, habe auch gerade einen Jahreswagen erhalten. Gleiche, definitive Aussage des VW-Autohauses: Ergänzungsmobilität (30 d Verbrenner /a für 3 a) nur für Neuwagenkäufer.
Schwaches Bild, VW! Schließlich habe ich meinen e-up! ja auch beim VW-Vertragshändler gekauft und nicht vom (noch leeren) freien Gebrauchtwagenmarkt...
photonenfloh
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Okt 2014, 14:59

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Hildesheim » Mi 22. Okt 2014, 08:44

Ich finde es vollkommen legitim, dass VW das Angebot nur an seinen Vertragspartner, also dem Erstkäufer übergibt, eine Regelung, die im Übrigen häufig auch für Garantien (ja, kann man abtreten, ist hier aber nicht das Thema) gilt.
VW ist als Hersteller hauptsächlich daran interessiert Neuwagen zu verkaufen, beim E-Up! ist der Service eher nachrangig, man kann hier kein Öl für 30€/l, keine Zündkerzen, kein Auspuff oder anderes verkaufen. Die Bremsen halten länger, bestenfalls die Antriebswellengelenke machen früher die Hufe hoch (150tkm statt 250tkm?) Die Reifen werden eh woanders gekauft.
VW muss sich also Anreize schaffen, mit denen sie den Wertverlust im ersten Jahr beim Kunden kompensieren (beschönigen) können. Wenn ich als Gebrauchtwagenkäufer die gleichen Annehmlichkeiten hätte wie der Neuwagenkäufer, gäbe es keine Gebrauchten.
Das Gebrauchtwagengeschäft hingegen, geht über den Händler vor Ort...
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Deef » Mi 22. Okt 2014, 12:10

Jetzmommendemahl! Dafür bekommt VW ja auch beim Neuwagenverkauf einen vollkommen unangemessen hohen Preis für dieses Auto. Da ist ja wohl ein guter Teil des Verlustes mangels zu ersetztender Teiler und Flüssigkeiten schon eingepreist.
Nee nee, bleib dabei. Da wird zu oft nicht übers Marketing hinaus gedacht.
Kundenbetreuung und Bindung sieht für mich anders aus.
Die Neufahrzeuge bei VW werden ja doch eher meist an Flottenfahrer verkauft, die andere Preise kriegen und die dann - eben keinen Verbrenner brauchen...
Kenne kaum einen, der es sich leisten könnte ein so überteuertes E-Auto direkt neu zu kaufen. Ergo sind alle die ich kenne auf Gebrauchtwagen angewiesen und kommen in den schön bunt beworbenen Genuß dieser Geschichten NICHT - auch wenn die Fahrzeuge nur ein oder zwei Jahre alt sind.
Beworben wird der Service aber mit 3 Jahren Laufzeit. Schön aus der Affäre gezogen und wieder gut verdient und einmal mehr die Leute ver...
so seh ichs.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Eine Frage zum konstenlosen Verbrenner

Beitragvon Hildesheim » Mi 22. Okt 2014, 13:58

Das ist bei den fossilen doch nicht anders. Ein Golf wird in der Herstellung max. 10000€ kosten. Aber darum geht es einfach nicht. Ein albernes Iphone kostet in der Herstellung auch nicht die Welt, gut hier ist der Wertverlust nicht so riesig, aber wenn du es günstiger haben willst, kauf dir was anderes. Ich glaube VW juckt das nicht.
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Anzeige


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste