E up Probefahrt

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: E up Probefahrt

Beitragvon dedetto » Fr 11. Dez 2015, 10:57

Hallo.
Ich versuche es mal.

1. Frage an Euch: Welches Zubehör ist wirklich noch notwendig ?
Ich dachte an den Motor-Geräuschimitator, um Fussgänger zu warnen ? Oder ist das Quatsch ?

Braucht man nicht, außer dem Anlassergeräusch hören die Fußgänger auf Parkplätzen eh nichts. Beim Ausparken kurz anrucken, dann merken die Passanten das es losgeht.

Wie sieht es mit dem Einparken aus ? Elektronische Hilfe notwendig, oder gute Rundumsicht vorhanden?
Schade, dass die Einparkhilfe mit einem Tempomat gekoppelt ist. Hatte so einen Geschwindigkeitsregler
schon einmal in einem Citroen C3 und dass funktionierte gar nicht, da viel zu ruckartig und dieselfressend.
Oder hat jemand positive Erfahrungen mit dieser Funktion im e-up ? Kann man damit stromsparender fahren ?

Rundumsicht ist spitze, fast wie früher ;) in den 70ziger Modellen von BMW. Tempomat funktioniert, ich fahre immer damit wenn es darum geht eine bestehende Geschwindigkeit zu halten.

2. Wenn ich max.90km/h auf der Landstrasse fahre und nur sanft beschleunige mit welcher Reichweite kann ich
dann rechnen ? Bei uns im Süd/Westen Frankreichs geht es immer leicht hoch und wieder runter. Wieviel
Prozent bringt die Rückgewinnung dann im Schubbetrieb ? Oder umgekehrt : Wie hoch sind die Verluste dann
beim runterfahren ? Oder ist es wirkungsvoller den Wagen einfach rollen zu lassen ?

Vergiss die Theorie, probiere es aus. . Bei allen elektrischen Autos kommt es eher auf die Temperatur an. Was du bergauf verbrätst kann der e-UP zu einem großen Teil wieder rekuperieren. Die Österreicher sind da allerdings erfahrener.

Habe gestern übrigens den Citroen C-Zero mit meiner Frau getestet und wir waren beide spontan schockiert !
Auf der schlechten Strasse, welche direkt am Händler vorbeiführte, wurde uns schon nach einigen 100 Metern
schlecht. Wie nach einer Karussellfahrt. Sitzen wir in einem Auto oder in einem Boot war die gestellte Frage.
So etwas merkwürdiges haben wir noch nicht bei einem Auto erlebt! Das war das spontane Aus für den 11.500,--€
teuren Citroen/Peugeot/Mitsubishi ! Schade !

Der e-UP! ist weicher wie ein Smart, eher komfortabel aber sicher nicht weich. Das liegt mit am Gewicht. das dämpft.

Deshalb sind wir nun wieder beim 4.000,--€ teureren e-up von VW gelandet. Es wäre nett, wenn Ihr mir Eure
Meinungen dazu sagen könntet.

Nimm einen e-UP!, aber mit Vollausstattung. Panoramadach und CCS ist wichtig. Spart Klimastrom und ermöglicht (irgendwann) auch Schnellladung.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

Re: E up Probefahrt

Beitragvon campr » Fr 11. Dez 2015, 12:02

dedetto hat geschrieben:
...CCS ist wichtig. Spart Klimastrom und ermöglicht (irgendwann) auch Schnellladung.

Du meinst, die Klimatisierung funktioniert nur mit CCS?
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 580
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: E up Probefahrt

Beitragvon dedetto » Fr 11. Dez 2015, 12:13

Nein, Nein.

Das Panoramadach kann man kippen und öffnen und so benötigt man im Sommer keine Klimaanlage.
Ab 25°C dann noch die hinteren Fenster öffnen und du hast ein leichtes Cabrio-Feeling.
Wirklich sehr angenehm und ohne Stromverbrauch.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: E up Probefahrt

Beitragvon campr » Fr 11. Dez 2015, 12:33

Ah, danke für die Aufklärung. Dann hatte ich dich missverstanden.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 580
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: E up Probefahrt

Beitragvon deacon » Fr 11. Dez 2015, 12:47

Meine Erfahrung mit dem e-Golf, und ich nehme an beim e-UP wird das gleich sein, ist genau wie dedetto sagte. Das was Du bergauf mehr verbrauchst, holst Du bergab beim Rekuperieren rein. Vorausgesetzt Du nutzt es ordentlich und beschleunigst nicht auch bergab wie wahnsinnig. Rollen zwischendurch ist immer eine gute Idee :) Am besten ist aber wirklich, Ihr macht mal eine Probefahrt. Nur so konnte ich herausfinden, welches Auto für mich am besten passt!
e-Golf seit 16.02.2016 - endlich elektrisch unterwegs!
Benutzeravatar
deacon
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 13. Okt 2015, 10:07
Wohnort: Gratkorn, Steiermark

Re: E up Probefahrt

Beitragvon edenwilli » Fr 11. Dez 2015, 20:51

Vielen Dank an alle, besonders an dedetto für die ausführliche Antwort !
Jetzt muss ich nur noch die 16.500,-- durchsetzen !
Was passiert eigentlich, wenn die Batterie nach 8 Jahren das Zeitliche segnet ? Der Citroen-Händler
antwortete ganz unbeteiligt : Auto wegschmeissen, da neuer Akku 24.500,--€ kostet.
Wie äussert sich VW dazu ? Ist doch eigentlich kein Problem einen modernisierten Akku zu dann günstigeren
Preisen anzubieten, oder ?
edenwilli
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 10. Dez 2015, 16:02

Re: E up Probefahrt

Beitragvon campr » Fr 11. Dez 2015, 21:21

16,5k€ - das wäre ja ein ultimatives Schnäppchen! Beim Leaf kostet ein Akku 5,9k€ - wurde mir gesagt. Und der ist größer als der im eUp.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 580
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: E up Probefahrt

Beitragvon edenwilli » Sa 12. Dez 2015, 18:52

Hallo campre,
16.500,-- ist der Preis hier in Frankreich für den e-up als Basismodell. Den Preis für die Batterie kenne ich nicht.
Habe mir heute mit meiner Frau den e-up eines Kunden bei VW angeschaut. Dann haben wir eine Probefahrt
mit einem 3-Cyl.-up gemacht, da der Verkäufer meinte der Federungskomfort sei mit der elektrischen Variante
vergleichbar. Super Fahrgefühl. Sitzposition höher als bei unserem alten Golf 3 und man hat nicht den Eindruck
in einem beengten Kleinwagen zu sitzen.
Wirklich ein ausgewachsenes Auto !
MFG edenwilli
edenwilli
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 10. Dez 2015, 16:02

Re: E up Probefahrt

Beitragvon campr » Sa 12. Dez 2015, 19:15

edenwilli hat geschrieben:
Dann haben wir eine Probefahrt
mit einem 3-Cyl.-up gemacht, da der Verkäufer meinte der Federungskomfort sei mit der elektrischen Variante
vergleichbar. Super Fahrgefühl. Sitzposition höher als bei unserem alten Golf 3 und man hat nicht den Eindruck
in einem beengten Kleinwagen zu sitzen.
Wirklich ein ausgewachsenes Auto !

Dem kann ich nach Probefahrten im 60PS-Up und -Mii auch zustimmen.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 580
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: E up Probefahrt

Beitragvon edenwilli » Sa 12. Dez 2015, 20:34

Hallo dedetto,
bei meinem Citroen hatte ich bereits ein schickes Glasdach, aber wir haben es praktisch nur im Stand/beim Parken
geöffnet. Die Einfassung des Schiebedachs machte immer Geräusche, sobald sich die Karosse aufgrund der Uneben-
heiten der Strasse etwas verwunden hat. Ausserdem ständige Panik vor einem technischen Defekt, bei dem das Dach
dann offen stehen bleibt. Die Sonne hier in Frankreich knallt recht erbarmungslos vom Himmel und die Stirn, Ohren
und Nase waren "ruckzuck" knallrot aufgebrannt. Ausserdem glaube ich, dass ein weisses Dach weniger Hitze durch-
lässt - insbesondere wenn es gut isoliert ist - als ein Glasdach, oder ?
Ich darf ohnehin kein Schiebedach öffnen, wenn meine Frau mitfährt. Zu laut, zu viel Wind, Sonne,Staub,etc.
Ist das Glasschiebedach mit der notwendigen Konstruktion nicht auch viel schwerer, als ein Stück Blech ?
Hast Du Erfahrung mit der Option " Automatischer Bremsvorgang im Abstand von 10m ", wenn man gepennt hat und
sonst auf den Vordermann brummt ?
MFG edenwilli
edenwilli
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 10. Dez 2015, 16:02

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste