Der e-Up auf derstandard.at

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon Twizyflu » Mo 9. Dez 2013, 16:49

http://www.derstandard.at/1385170091101 ... omvorstoss

Wer es noch nicht kennt.
Es ergibt sich zwar nicht wirklich was neues - außer einem Seitenhieb auf Renault - aber für 25.000 Euro?
Das ist trotzdem preislich weniger als ich vermutete.

Inkl Batterie natürlich.

Zwar ist der Zoe als Intens immer noch billiger und hat den Schnelllader sowie mehr Ausstattung als der e-up, aber qualitativ (trotz allem) sehe ich den up vorne.
Es gibt auch kein instabiles rlink.
Aber gut das sind halt die Unterschiede mit denen man leben muss.

Traurig irgendwie trotzdem:
Der schafft es in 12.5 sek auf 100?
Der zoe ja offiziell in 13.5 sek.

Ist der e-up soviel leichter? Denn stärker ist ja eigentlich der zoe - ein bisschen.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon stromer » Mo 9. Dez 2013, 19:16

Ich bin den e-Up vergangene Woche probegefahren und habe an der Qualität des Fahrzeugs nicht auszusetzen. Aber kaufen würde ich mir ihn nicht. Für mich stellt sich die Frage, was der E-Up besser kann als die schon auf dem Markt befindlichen Fahrzeuge. Er sticht weder durch ein eigenständiges Design, der Reichweite, der Ladegeschwindigkeit oder im Preis hervor.
Selbst unser VW-Händlers vor Ort sieht er nur geringe Chancen diesen an Privatleute zu verkaufen und hofft auf Firmen, die ein Elektrofahrzeug aus Image-Gründen kaufen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon meta96 » Mi 11. Dez 2013, 21:03

stromer hat geschrieben:
Selbst unser VW-Händlers vor Ort sieht er nur geringe Chancen diesen an Privatleute zu verkaufen und hofft auf Firmen, die ein Elektrofahrzeug aus Image-Gründen kaufen.


Es wirkt auch ein bisserl so, als wäre der eUP dazu da, um für Flotten-Managern, die aus Image-Gründen ein/zwei Elektroautos für die Firma brauchen, etwas im Portfolio zu haben. Wo käme man da hin, wenn die beginnen ZOEs oder i3s zu kaufen ... bei den relevanten Monatskosten macht es beid er Preisgestaltung für Firmen keinen großen Unterschied ob Golf-Diesel oder eUP ...
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon zitic » Mi 11. Dez 2013, 22:00

Naja, wirklich nur fürs Image. Sonst ist der EV-Bereich wohl weiterhin uninteressant. Was die sonst auf Neuwagen für Rabatte bekommen. Oder ist das für die beim e-up! auch drin? Ansonsten ist up nun mal auch von der Größe kein Golf... Aber wie du schon sagst, reine Imagesache. Und mutmaßlich deutlich billiger als ein Golf blue-e-motion. Der Werbeeffekt ist aber bei beiden relativ gleich.
zitic
 
Beiträge: 1244
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon TeeKay » Do 12. Dez 2013, 00:00

Der Up wird wie jedes Elektroauto gänzlich ohne Rabatte verkauft.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon xado1 » Do 12. Dez 2013, 00:34

stimmt nicht,ich hab auf den leaf tekna 12% bekommen.liste 34.650.- bezahlt habe ich 31.000.-euro
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4042
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: AW: Der e-Up auf derstandard.at

Beitragvon zitic » Do 12. Dez 2013, 07:05

@TeeKay: Stimmt das denn auch für Unternehmen? Bei VW werden die EV ja quasi als normaler, homogener Teil der Produktlinie(neben Benzin, Diesel, Erdgas, Hybrid...) beworben. Irgendwie hatte ich da auch schon diesbezüglich was vom regulären Rabattsystem gehört, kann das aber grad nicht verifizieren.

Dass sie Privatkunden nicht gleich Rabatte geben, ist eine andere Geschichte. Aber als Unternehmen zeigt man Händlern ja normal den Vogel, wenn man mit Listenpreis kommt. Erst recht bei den "Flottenmanagern".

Die Theorie: "EV-Rabatte bis jetzt nicht, also auch da nicht" wäre wohl ein wenig pauschal, zumindest ohne Quelle.
zitic
 
Beiträge: 1244
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige


Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jimknopf und 2 Gäste