DAB im E-Up ???

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon fbitc » Fr 5. Jun 2015, 09:37

Schon verschieden Fahrzeuge auf der selben Strecke mit dab gefahren, die Aussetzer sind immer an den gleichen Löchern. Aber grundsätzlich ja, hängt es auch von der Hardware ab. Ich spreche hier aber von den Werkslösungen von Mitsubishi, skoda, Audi, Bmw.
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3762
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon graefe » Fr 5. Jun 2015, 10:28

Das Problem bei DAB ist ja: entweder Top-Empfang - oder nix bzw. Aussetzer. So mittelmäßigen Empfang wie bei UKW gibt's einfach nicht. Insgesamt scheint mir DAB also verzichtbar zu sein - zumindest aktuell.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2284
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon webersens » Fr 5. Jun 2015, 11:43

Zur Nachrüstfrage:
Eigentlich sollte die DAB Funktion problemlos durch einen Radiotausch machbar sein.
Das Original Radio RCD215 mit DAB+ kostet bei VW ca. 370,- Euro.

Meine Frage an die DAB Fahrer: ist denn ein normaler Radioempfang nicht mehr möglich,wenn man das DAB Radio hat?
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 342
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
Wohnort: Stade

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon Firehowk » Fr 5. Jun 2015, 14:38

webersens hat geschrieben:
Zur Nachrüstfrage:
Eigentlich sollte die DAB Funktion problemlos durch einen Radiotausch machbar sein.
Das Original Radio RCD215 mit DAB+ kostet bei VW ca. 370,- Euro.

Meine Frage an die DAB Fahrer: ist denn ein normaler Radioempfang nicht mehr möglich,wenn man das DAB Radio hat?

Normaler UKW Empfang ist immer inklusive. Es gibt KEIN DAB Radio welches nicht UKW auch empfangen könnte.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 377
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 13:27

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon fbitc » Fr 5. Jun 2015, 20:24

Muss sie Antenne nicht auch dabfähig sein? Zumindest beim Outlander gibt's unterschiedliche Außenantennen, abhängig vom verbauten Radio/Navi
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3762
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon rolandk » Fr 5. Jun 2015, 22:34

Zumindest wenn man einen optimalen Empfang haben möchte, sollte die Antenne angepasst sein. UKW sendet auf niedrigeren Frequenzen als DAB/DAB+. Es gibt Antennenweichen dafür. Natürlich würde man auch etwas über eine UKW-Antenne empfangen. Der Empfang ist damit aber nicht so gut, wie mit einer optimal angepassten DAB Antenne.

Gerade bei DAB/DAB+ ist das aber ein Problem, weil dort mit weitaus geringer Leistung gesendet wird als mit UKW. Zusammen mit den höheren Frequenzen gibt das alleine schon eine eingeschränkte Reichweite. Wenn dann noch die Antenne nur eine Hilfskonstruktion ist, ist's Essig mit dem Empfang.

Der umgekehrte Weg, also eine DAB-Antenne für UKW zu nehmen, dürfte weniger Probleme bereiten. Ist aber auch nicht wirklich gut.

Wobei man zur Ehrenrettung von DAB/DAB+ sagen muß, das die meisten Programme vertikal polarisiert senden, genauso wie die meisten verbauten Autoantennen. Denn die sind für die meist horizontal sendenden UKW-Sender eher schlecht geeignet.

Die Niederländer haben das schon seit langem kapiert. Dort senden die meisten (alle?) UKW Sender auch vertikal polarisiert.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon webersens » Sa 6. Jun 2015, 08:56

Du hast recht. Fahrzeuge mit DAB haben eine andere Antenne.
Dann käme zum Radiopreis nochmal ca 160 Euro für die Antenne dazu....plus Montage
Ein Tausch der Antenne ist zudem recht aufwändig,da der Himmel abgesenkt werden muß...lt VW 2 Stunden Arbeit.
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 342
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
Wohnort: Stade

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon volvocoupe » Fr 12. Jun 2015, 21:43

Na geh!
Ich wohne einen Steinwurf von Salzburg entfernt, meine Frau wollte wegen "Bayern Heimat" DAB+ auf irgendeinem Homeradio. Den kann ich empfangen, auch Bayern 1 bis 5 aber ansonsten ist hier dunkler Horizont. Noch nicht mal die Österreicher kommen da rein. Also scheint das DAB+ genau so ein Rohrkrepierer wie das bisherige DAB.
VW-E-UP! seit Juni 2014
Und nun auch Tesla seit August 2017
volvocoupe
 
Beiträge: 91
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 17:46
Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg

Re: DAB im E-Up ???

Beitragvon Cyberjack » Fr 12. Jun 2015, 22:08

volvocoupe hat geschrieben:
Na geh!
Ich wohne einen Steinwurf von Salzburg entfernt, meine Frau wollte wegen "Bayern Heimat" DAB+ auf irgendeinem Homeradio. Den kann ich empfangen, auch Bayern 1 bis 5 aber ansonsten ist hier dunkler Horizont. Noch nicht mal die Österreicher kommen da rein. Also scheint das DAB+ genau so ein Rohrkrepierer wie das bisherige DAB.


Unfug. In Vorarlberg gehen derzeit 67+ Programme, u.a. aus Deutschland und der Schweiz.
Nur weil sich die österr. Rundfunklandschaft vom ORF diktieren lässt, heißt das noch lange nicht DAB wäre in Österreich ein Rohrkrepierer. Im übrigen ist vor 14 Tagen ein Testmux in Wien gestartet, der die Programmauswahl dort auch schon mal vervielfacht hat.

Wer heute noch ein Auto ohne DAB+ kauft, kann sich auch gleich noch einen analogen SAT-Receiver ins Wohnzimmer stellen. Oh, wait ....

M.
--
Opel Ampera Mod 2012A
Cyberjack
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 22:27
Wohnort: Vorarlberg / Bodensee

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast