City-Notbremsassistent testen

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

City-Notbremsassistent testen

Beitragvon E-lmo » Do 23. Nov 2017, 19:59

Ich hatte letztens in der Einfahrt einen leeren größeren Pappkarton stehen und hatte gehofft, den Notbremsassistenten damit herauszulocken.
Mir ist bewusst, dass dieser nur bis 30km/h funktioniert, also bin ich mit ca 10km/h drauf zu gefahren. Den Fuß hatte ich leicht auf der Bremse. Aber keine Reaktion spürbar. Habe den Karton einfach weggeschoben.
Ich hatte wenigstens erwartet, dass die Bremswirkung deutlich verstärt wird.
Während der Fahrt im dichten Verkehr hatte ich schon einmal den Effekt, dass die Bremswirkung unerwartet hart ausfiel und dass dann auf den Bremsassi geschoben.
Die Funktion wird wohl optisch mittels Laser realisiert. Also müsste ja das Material des potentiellen Unfallgegners egal sein.
Bisher hatte ich auch schon einmal eine Fehlermeldung des Systems. -Es lag Schnee auf der Frontscheibe :!:

Ich würde gern die Grenzen des Systems kennenlernen.
Hat jemand eine bessere Idee?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 500
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon Helfried » Do 23. Nov 2017, 21:01

E-lmo hat geschrieben:
Die Funktion wird wohl optisch mittels Laser realisiert.


Im Ernst, so modern?
Helfried
 
Beiträge: 5224
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon E-lmo » Do 23. Nov 2017, 21:19

Die modernen weitreichenderen Systeme arbeiten im Gegensatz dazu mit Radar.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 500
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon Schüddi » Do 23. Nov 2017, 21:23

Ich meine er erkennt keine stehenden Objekte. Sie müssen sich zumindest vorher bewegt haben. Sonst wäre das Parken an eine Hauswand z.B. unmöglich. Das ACC ist auch so ausgerichtet sonst würde es bei jedem parkendem Auto anspringen.
Schüddi
 
Beiträge: 888
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon PowerTower » Do 23. Nov 2017, 21:33

Wenn man von vorn in den Sensorbereich schaut und man von drei Augen angelächelt wird, dann denkt man sich, dass der e-up! noch viel mehr können müsste. Ich habe das Gefühl, dass die ganze Technik für ACC, Licht- und Regenautomatik schon beim Vorfacelift integriert ist, nur eben nicht genutzt wird. Immerhin erkennt er hell und dunkel und passt die Tachobeleuchtung dynamisch an.

Zu dem Notbremsassistenten kann ich nicht viel beitragen. Tatsächlich hat er schon einmal in der Praxis ausgelöst und das schien mir auch berechtigt zu sein. Ich hatte in dem Moment die Verzögerung des Vordermanns falsch eingeschätzt.

Kann es sein, dass der Karton zu klein war? Möglicherweise erkennt das System erst Objekte mit einer bestimmten Höhe. Eventuell steht dazu sogar etwas im Handbuch.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4285
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon Helfried » Do 23. Nov 2017, 21:43

PowerTower hat geschrieben:
Kann es sein, dass der Karton zu klein war?

Kann er denn überhaupt unbewegte Objekte erkennen? Das stelle ich mir technisch nicht möglich vor.
Helfried
 
Beiträge: 5224
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon 1lukas1 » Do 23. Nov 2017, 22:54

Lasse mal den Fuß von der Bremse ;) dann wird der schon funktionieren. Bei mir hat der Bremsassistent sogar bei einem Parkplatzschranken abgebremst als ich unabsichtlich das Gaspedal berührte.

Fernlichtassistent müsste das Fahrzeug auch können dazu benötigt man die Kamera welche sich im Spiegelfuß befindet (Passat, Gold, A4, A6) Liegt zwar am Schreibtisch auf jedoch bin ich noch nicht zum testen gekommen. Zunächst ist jedoch das 7.2 kw ladegerät dran... nur warte ich leider noch auf meine HV Handschuhe...

Der Lasersensor kann leider nicht mehr als nur die ersten 10m vor dem Fahrzeug abtasten. Zwar würde der Austausch auf eine Front Assist Kamera möglich jedoch fehlt dem Up Extended Can. Somit ist eine Umsetzung nicht möglich.. leider.

Bezüglich der Hell und Dunkelphasen befindet sich links bei der Leistungsanzeige ein kleiner dunkler Punkt. " Helligkeitssensor" Dieser regelt die Beleuchtung der Tachoeinheit.
Zuletzt geändert von 1lukas1 am Do 23. Nov 2017, 23:07, insgesamt 2-mal geändert.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 27. Okt 2016, 09:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon webersens » Do 23. Nov 2017, 22:56

Habe es selber auch noch nicht probiert,aber versuche das mal ohne den Fuß auf der Bremse.Ich glaub der schaltet ab,wie der Tempomat,wenn man die Bremse berührt...ist ja ein "Notbrems"-Assistent und soll nicht auslösen,wenn man kontrolliert an ein Hindernis heranfährt.Ob sich das Hindernis bewegt,ist meines Erachtens nach irrelevant.
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
Wohnort: Stade

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon Markus_up » Fr 24. Nov 2017, 08:39

Helfried hat geschrieben:
Kann er denn überhaupt unbewegte Objekte erkennen? Das stelle ich mir technisch nicht möglich vor.


Laserdistanzsensoren gibt es seit längerem. In der Arbeit positionieren wir damit auf 50m im Millimeterbereich. Sind die Geräte sauber kanst die Messung mit einem Blatt Papier verändern :shock:

Im Kleineren Bereich diese:
von IFM bis 10m
Wenglor X1TA101MHT88

Bis 50m diese:
von Leuze gibt es bis 300m.

Die Anderen find ich auf die Schnelle nicht. ;)

edit:

Die City-Notbremsfunktion wird in der Betriebsanleitung ab Seite 125 beschrieben. Auf Seite 126 oben:
Automatische Bremseingriffe.... können durch Betätigung des Gaspedals oder durch Lenkeingriff abgebrochen werden.

Hab ihn auch schon zu wirkungsvollem Einsatz gebracht. :) Funktioniert.
Ciao Markus
Benutzeravatar
Markus_up
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
Wohnort: D...

Re: City-Notbremsassistent testen

Beitragvon AndiH » Fr 24. Nov 2017, 10:02

Hab den auch schon im Einsatz erlebt als ich in der Stau Kolone dem Vordermann zu dicht auf die Pelle gerückt bin.
@Markus_up : Die anderen Sensoren sind sicher vom "Marktführer" https://www.sick.com/de/de/c/PRODUCT_ROOT, da hab ich in meinem früheren Leben mal gearbeitet, allerdings bei den Induktiven.
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1202
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste