CCS Ladung starten nach Chademo-Ladeende?!

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

CCS Ladung starten nach Chademo-Ladeende?!

Beitragvon Kim » Di 17. Nov 2015, 09:41

Hallo E-UPer

Gestern kam ein e_up an die Evtec an der ich gerade am DC laden war. Er hat sich erkundigt wie lange in etwa ich noch dran bin, hab ihm geantwortet max. 10 Minuten, worauf er sich bedankt hat, schon mal den CCS gesteckt hat und abmarschiert ist.
Als ich wegfuhr hätte ich ihm gerne die Ladung gestartet aber auf dem Säulendisplay war nur beharrlich "establishing link..." zu lesen.
Ich hab sämtliche Tasten durchgetestet aber es hat sich rein gar nichts geändert.
Da also Säulenseitig nix zu machen war, bin ich so von dannen.

Gibt's da einen Trick oder muss der UP intern gestartet werden?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: CCS Ladung starten nach Chademo-Ladeende?!

Beitragvon dedetto » Di 17. Nov 2015, 11:44

Hallo.

Üblicherweise startet beim e-UP! der Ladevorgang
wenn der Stecker hineingesteckt wird.
Dann wird er eine Minute später verriegelt.

Da kannst nix machen...

Schönes Auto übrigens ...
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 760
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: CCS Ladung starten nach Chademo-Ladeende?!

Beitragvon rolfrenz » Di 17. Nov 2015, 15:50

Hallo Kim,

das ist leider ein e-Up! "Bug", der mir mit meiner PV-Überschuss-gesteuerten Ladestation auch schon Kopfzerbrechen gemacht hat. Prinzipiell hat dedetto recht: Wenn der Stecker am Fahrzeug verriegelt ist, dann startet die Ladung, sobald Saft daherkommt, außer…

und das ist leider das Problem: außer, die Zeit in der keine Spannung anliegt, ist zu lange! Nach etwa 2-3 Minuten ohne Saft legt sich das BMS des e-Up! einfach schlafen und macht solange nix mehr bis irgendein Ereignis das Fahrzeug "aufweckt". Also entweder aufschließen oder per Fernsteuerung auf der Handy-App bzw. am Computer die Daten aktualisieren, etc. Der Stecker bleibt aber in diesem Scheintot-Zustand weiter verriegelt. Es gibt deswegen ohne Schlüssel oder offene Fahrertüre auch kein neuerliches Aus-/Einstecken, das den Kleinen wieder zum Leben erweckt.

In eurem Fall hätte also nur geholfen, dass der e-Up! Fahrer dir seine Telefonnummer gibt. Du hättest ihm dann z.B. kurz ein SMS nach Ladeende geschickt und er hätte via Handy die Ladung starten können.

Schließe mich übrigens dedetto an: Feines Auto, der Outi PHEV. Ich habe ihn letzten Winter einmal probiert, weil ich in Erwägung gezogen habe meinen noch vorhandenen Langstrecken-"Stinker-SUV" zu ersetzen. Ist aber letztendlich an der zu großen Differenz zwischen VK-Preis meiner Kiste und EK-Preis für den Mitsu gescheitert…

lg
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.08.2016
VW e-Golf 300 seit 6.12.2017 Bild
rolfrenz
 
Beiträge: 672
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast