Auch neu dabei ;)

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Auch neu dabei ;)

Beitragvon xXPicardXx » Sa 29. Okt 2016, 07:40

Moin moin aus dem hohen Norden! :)

Ich habe mir jetzt auch einen e-up! zugelegt, nachdem ich mich lange mit dem Thema Elektromobilität beschäftigt habe.
Für meine Bedürfnisse reicht er, da ich z.B. nur hier in meiner Gegend unterwegs bin. Z.B. zur Arbeit hin und zurück 17km, Einkaufen alles um die Ecke, wenn ich mal viel am Tag fahre sind 50km echt viel. Daher schaffe ich auch nur so 6000km im Jahr. Zudem hat meine Freundin dann noch nen Benziner, Bruder wohnt gleich neben an, Eltern auch nicht weit weg. Also selbst wenn, genug Möglichkeiten um eben einen Verbrenner zu bekommen.

Und nach der Probefahrt mit dem e-up! dann gesagt, dass probiere ich auch mal aus! ;)

Lange Rede kein Sinn, es wurde dann ein e-up! high EZ 06/15, 1275km, 18777€. Er hat bis auf DAB+ alles was man beim "älteren" e-up! bestellen konnte. Und laut Aussage vom Händler, müsste ich wenn nur das DAB+-Modul für 250€ nachrüsten lassen, da ich die Kombiantenne habe (Haifischflosse & Stabantenne). Das überlege ich mir dann aber noch.

Ich denke dass er aber erst im neuen Jahr auf die Straße kommen wird. Erstmal meine Garage noch aufhübschen. Bekommt ein neues Tor, Strom inklusive Wallbox wohl leider erst mitte Dezember möglich und einen Torantrieb. Vorteil ist, dass die Garage gratis beheizt ist, die Heizungsrohre vom Haus laufen hindurch (Winter 20°C+). Daher denke ich etwas mehr Reichweite auch im Winter möglich. :D

Zudem habe ich auch noch Zeit und keiner hetzt mich, in Ruhe noch mein jetziges Auto verkaufen. Kaufen geht immer schnell, das Verkaufen oft nicht. Außer über den Preis, aber zu verschenken hat keiner was. Habe mir den e-up! jetzt nur gesichert, da ich den Preis echt ok fand für das Alter und die Laufleistung und dass er dann nicht weg ist.
Was ich sonst so über die Wochen und Monate an Preisen gesehen habe war dann mit viel mehr Laufleistung und wesentlich älter. Er hat vor 2 Wochen auch noch 22777€ gekostet. Und er war auch mal so in meiner "näheren" Umgebung, nicht wie so viele gut ausgestattete im Raum Bayern usw. usw.. Garantie kann und werde ich auch noch auf 5 Jahre ausdehnen, da noch keine 2 Jahre alt.

Dies waren und sind all meine Beweggründe gewesen warum ich mich jetzt schon für die Zukunft entschieden habe. ;) Also Jungs und Mädels, man sieht und hört sich dann!!! :)

Gruß,

Stefan
Benutzeravatar
xXPicardXx
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 07:18
Wohnort: Stade

Anzeige

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon dedetto » Sa 29. Okt 2016, 09:30

Hallo.
Das hört sich alles gut an.

Viel Spaß mit dem e-UP!.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon Zoidberg » Sa 29. Okt 2016, 13:56

Moin Stefan,
für so einen Jahreswagen ist das echt ein super Preis, da hast du einen guten Fang gemacht!
Allzeit gute Fahrt!
Zoidberg
 
Beiträge: 516
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon falca2012 » So 30. Okt 2016, 08:27

Mit dem "Gratis"-Aufheizen Deiner Garage lügst Du Dir selbst was in die Tasche : Die Temperatur ,die hier verbraucht wird , mußt Du beim Wiederaufheizen am Kessel zusätzlich dazurechnen !!
falca2012
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 28. Aug 2014, 07:23

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon xXPicardXx » Mo 31. Okt 2016, 17:56

Am Ende das Tages ist es wohl so, aber das wäre so oder so der Fall. Egal wer die Garage hätte, es ist ein netter Nebeneffekt, da die Leitungen hindurch laufen.

Die Rohre sind zwar isoliert usw., aber trotz der Isolierung, wird noch diese Wärme abgestrahlt.
Und es wird nicht die einzige Wärmebrücke im Haus sein bzw. wo die Leitungen auf diese Weise genau so durch laufen. Die Mehrkosten werden dann durch alle Parteien getragen, es ist wie es ist.
Benutzeravatar
xXPicardXx
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 07:18
Wohnort: Stade

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon Drive Ö+Eco » Di 1. Nov 2016, 09:18

Willkommen in der Elektromobilität.

Hast Du schon Kofferraumbeleuchtung? Unser ist 05/15 und mich würde interessieren, ab wann das in die Produktion eingeflossen ist.


P.S. und Off Topic: Wenn der Hauseigentümer schon die Garge aufhübscht, sollte er mindestens auch die Heizungsrohre besser isolieren. Aber das nimmt man ja äußerlich nicht wahr und spürt man ja nur indirekt in der Nebenkostenabrechnung. Wie so oft: Es wird nur auf die Äßerlichkeiten Wert gelegt.
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 23:58

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon xXPicardXx » Di 1. Nov 2016, 19:16

Habe ihn heute abgeholt, von Oldenburg nach Stade (150km). Er war mit 147km Reichweite voll aufgeladen. Habe einmal auf halber Strecke ne halbe Stunde mit 22kw nachgeladen und weil es mir etwas zu langsam war, nochmal geguckt und 20km weiter da es eh auf der Strecke war mit 43kw auch nochmal ne halbe Stunde so geladen.

Bin sparsam gefahren also auf der Autobahn max 95km/h mit eco+ und auf Landstraße mit eco+ maximal 70km/h. Bin dann mit Restreichweite von 12km zuhause angekommen. Ohne Rekuparation in der höchsten Stufe wäre ich wohl nicht so heim gekommen, hätte ich nicht noch länger laden wollen. Bringt doch schon den einen oder anderen Kilometer zurück.

Soweit zufrieden mit dem Auto und auch der Anzeige mit Restkilometern. Wie schon oft gelesen, fällt die Anzeige erstmal ganz gut, pendelt sich dann aber ein mit der Zeit und ist doch ein guter Indikator, wie weit man dann tatsächlich noch kommt. War jetzt auch extrem mit der Überführung, hier bei mir bewege ich mich eben nur ganz normal in der Stadt usw., dass ich dann eigentlich ganz normal fahren kann. Wenn z.B. 100km/h erlaubt ist, dass ich die dann auch fahre und immer noch locker heim komme.

Ansonsten wurde ich auch noch mal beim Händler positiv überrascht, er hatte schon die Garantie auf 5 Jahre verlängert. Die 580€ was er mir gesagt hat auch noch gespart. Ich denke da habe ich echt einen guten Fang gemacht mit 18777€ für das Alter, die Laufleistung, inklusive 5 Jahre Garantie und dass er bis auf DAB+ alles hat. Sogar die e-up! Einstiegsleisten hat er, die ich auch genommen hätte, hatte der. :lol:

Jetzt mal eine doofe Frage, obwohl ich mich schon Monate mit allem beschäftigt habe und viel gelesen habe im Netz, kann es sein dass man wirklich nur mit CCS schnell lädt und alles andere egal ob 22/43kw Typ 2 Stecker auf 3,7kw abgeregelt wird? Die Ladezeiten die nämlich ausgespuckt wurden um auf 100% SOC zu kommen, passten nämlich soweit, dass es 3,7kw entsprechen würde. :?:

Zur Kofferraumbeleuchtung: Ja, meiner hat schon eine.
Benutzeravatar
xXPicardXx
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 07:18
Wohnort: Stade

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon Zoidberg » Di 1. Nov 2016, 19:49

xXPicardXx hat geschrieben:
kann es sein dass man wirklich nur mit CCS schnell lädt und alles andere egal ob 22/43kw Typ 2 Stecker auf 3,7kw abgeregelt wird?


Kurz und schmerzlos: ja!
Zoidberg
 
Beiträge: 516
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon PowerTower » Di 1. Nov 2016, 19:55

Glückwunsch zum e-up!, du wirst sicher deine Freude an ihm haben. ;) Wenn du mal wieder sparsam fahren willst geht das auch mit vorausschauender Fahrweise in Fahrstufe D sehr gut. Einfach mal rollen lassen kann besser sein als Reku, bei der man ja doch Umwandlungsverluste nicht ganz vermeiden kann.

Ja, der e-up! kann nur an CCS schnellladen, dann aber richtig. Maximal 40 kW sind möglich und 80% in gut 20 Minuten nachgefüllt. Da kann man dann auch ganz entspannt mit 110-120 km/h auf der Autobahn mitschwimmen.

An Typ2 kommt das im Fahrzeug verbaute Ladegerät zum Einsatz und dieses kann nur mit maximal 3,7 kW laden. Egal ob der Anschluss 11, 22 oder 43 kW liefern kann, der e-up! bleibt bei 3,7 kW. Für unterwegs ist das eher nicht geeignet, aber dank des geringen Verbrauchs lädt er zu Hause 100 km in weniger als vier Stunden nach, wo andere Fahrzeuge durchaus eine Stunde länger brauchen.
Dateianhänge
Screenshot_2016-11-01-20-01-11.png
CCS Ladestationen zwischen Oldenburg und Stade.
Nur an diesen Stromtankstellen lädt der e-up! schnell (bis zu 40 kW).
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4309
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Auch neu dabei ;)

Beitragvon Horse » Di 1. Nov 2016, 22:06

Auch erstmal Glückwunsch von mir! - Und dann auch eine Frage: Lässt sich bei diesem vielleicht das Beifahrerfenster von der Fahrertür aus öffnen?

Und noch eine Frage: Könnte man beim e-up! fürs Aufladen zuhause auch eine Verlängerungsschnur, z. B. Kabeltrommel zwischen Steckdose und Auto hängen?
Horse
 
Beiträge: 244
Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste