Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon Matze77 » Di 13. Mär 2018, 05:07

So, ich hatte jetzt einen Anruf von einem Techniker aus Dresden.

Seine Antwort ist ernüchternd und zeigt die "Ahnungslosigkeit" bei den Programmierern.

Die Anzeige hat keine Bedeutung beim laden. VW geht davon aus das sich niemand während eines Ladevorgangs ins Auto setzt und dort die Anzeigen am AID anschaut. Was da und warum es angezeigt wird ist lt. seiner Aussage nichts, also zufällig, aber nicht absichtlich programmiert.

Geil, oder?

Mich befriedigt diese Aussage nicht wirklich.
Bestellt am 06.10.2017, Abgeholt in DD am 09.03.2018 :hurra:
Überführungsfahrt bei 4°C und Schnee mit 4 Personen im Auto: ACC auf 110km/h, meist Eco und 22°C Klima: Durchschnitt 18,9kWh/100km (ohne WP)
Matze77
 
Beiträge: 263
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 09:19
Wohnort: Bad Abbach

Anzeige

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon Paddy_0511 » Di 13. Mär 2018, 09:44

Die Anzeige hat defibnitiv was mit der Ladegeschindigkeit zu tun...super VW.
Seit dem 24.01.2018 eGolf 300 pure White
Bestellt am 07.09.2017


Ford Mustang BJ2017 V8-> Sommerfahrzeug
Paddy_0511
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 7. Sep 2017, 13:04

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon punkhead » Di 13. Mär 2018, 19:25

Matze77 hat geschrieben:

Seine Antwort ist ernüchternd und zeigt die "Ahnungslosigkeit" bei den Programmierern.



Die Programmierer können meist nichts für, die arbeiten Ihre Spezifikation ab und gut.
Solche Entscheidungen (welche "Bildchen" wo, wie groß und überhaupt) werden vom Design festgelegt und nicht vom Engineering und das Design steht über allem. Zumindest bei den Alteingesessenen.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8
punkhead
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 30. Nov 2017, 18:48

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon tomblack » Di 13. Mär 2018, 20:35

Ich habe nicht den Eindruck, dass die Programmierer einer Spezifikation gefolgt sind. Nicht, weil sie nicht wollten, sondern weil es einfach keine gab. Ansonsten könnte man die Anzeigen des AID auch in der Bedienungsanleitung beschreiben. Aber offensichtlich wusste bei VW niemand, was er haben wollte, und so gab es weder eine Spezifikation noch eine Beschreibung für den zahlenden Autokäufer. :oops:
e-Golf 300 seit 17.01.2018
tomblack
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 2. Nov 2017, 21:27

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon ZehAhEss » Mi 14. Mär 2018, 15:37

Matze77 hat geschrieben:
Was da und warum es angezeigt wird ist lt. seiner Aussage nichts, also zufällig, aber nicht absichtlich programmiert.


Hmmm... die Aussage von dem Mitarbeiter ist ‚in sich’ nicht stimmig.

Ein Computer macht nicht einfach Dinge, schon gar nicht zufällig, er macht einfach nichts, oder das was man ihm sagt (programmiert). Selbst Zufälligkeit muss man bewusst programmieren.

Könnte also bedeuten: Die hatten bei VW nichts zu tun oder keine gute Idee für eine sinnvolle Ladeanzeige und haben da einen Zufallsalgorithmus programmiert. :-)

Ich glaube eher daran, dass die Anzeige irgendeinen Sinn macht, aber uns noch nicht klar ist, was.

Wer mag, kann ja weiterhin Indizien sammeln.

Laden, fotografieren, spekulieren! :-)
Benutzeravatar
ZehAhEss
 
Beiträge: 163
Registriert: Do 17. Aug 2017, 14:05

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon kpomsel » Sa 17. Mär 2018, 11:59

Habe am letzten Sontag Nacht meinen E-Golf von Dresden nach Brey überführt. Gesamtstrecke 528 km.
Bin konstant 110 kmh im Eco Modus gefahren, hatte die Heizung auf 23 Grad stehen und sowohl vor dem Start als
auch während des Ladens unterwegs auf 24 Grad vorgeheizt. (E-Golf hat Wärmepumpe)
Habe nach 170 km das erste mal geladen in 45 Minuten von 15% auf 96%.
Nach weiteren 175 km das zweite Mal geladen in 1 Stunde von 13% auf 98%.
Die 183 km bis nach Hause bin ich dann durch gefahren, bin aber die letzten 34 km Landstraße im Schnitt nur noch 90 kmh gefahren und mit 18 km Restweichweite angekommen.

Insgesamt habe ich 7 Stunden benötigt und hatte einen Durchschnittsverbrauch von 16,8 kwh, was mich angenehm überrascht hat bei 110 kmh. Die 3 Tage in Dresden habe ich im Stadtverkehr im Durchschnitt 12 kwh verbraucht.

Ich glaube viele machen den Fehler zu oft zu laden wenn die Batterie noch zu voll ist. Erstens lädt er nur die ersten 80% wirklich schnell und zweitens hat dann die Batterie keine Zeit sich zwischen den Ladestops wieder abzukühlen.

Ich glaube da spielet die Reichweitenangst eine große Rolle. Bei der Einweisung in Dresden ist mir Die aber genommen worden.
Es wurde gesagt, das der E-Golf bei einer Restreichweite von 0 km nicht abrupt stehen bleibt sondern bei stark gedrosselter Leistung und Höchstgeschwindigkeit noch ein ganzes Stück weiter fährt. Das deckt sich mit meinen Erfahrung von meinem E-Motorrad Zero DS das ich seit 2 Jahren fahre und das noch locker 25 km weiter fährt bei Anzeige 0 km Restreichweite!
Kann mir diese Verhalten Jemand beim E-Golf bestätigen?
PV Anlage 6,44 kw, PV Anlage 27,36 kw, PV Anlage 29,64, E-Bike Zero DS F13, E-Golf bestellt Abholung 02.03.2018 Dresden
kpomsel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 10:54

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon chef » Sa 17. Mär 2018, 12:29

Cool - danke für Deinen ausführlichen Bericht ...
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / alles mögliche "reserviert" ... :lol:
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 407
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon Misterdublex » Sa 17. Mär 2018, 13:01

Ladegeschwindigkeit CCS:

Gestern hatte ich bei ca. 0 Grad Celsius Außentemperatur, nach ca. 5-7 km Fahrt durch die Stadt an diesem neuen E.On Trippellader (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... Platz/995/) von 39% bis 55% geladen. Dabei lag die Ladeleistung im Schnitt bei ca. 25 kW.

Eine Woche zuvor hatte ich bei diesem Trippellader von BMW (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -522/6654/) bei ca. 10 Grad Celsius Außentemperatur, auch nach kurzer Stadtfahrt, von ca. 40-60% geladen. Dort lag die Ladeleistung bei knapp über 40 kW, etwa 45 kW.

Was dabei zu beachten ist,
der E.On-Lader ist angegeben mit P(el)=50 kW und I=125 A.
Der BMW-Lader ist angegeben mit P(el)=50 kW und I=165 A.

Mein persönlicher Eindruck am Lader mit I=165 A läd der e-Golf tatsächlich mit mehr als 40 kW und nutzt den höheren Ladestrom aus.
Ich finde es fragwürdig warum auf den DC-Ladern primär eine Ladeleistung angegeben ist, wenn die Leistung die im Fahrzeug ankommt maßgeblich von der Zellspannung abhängig ist und der verfügbaren Stromstärke.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1231
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon josonne » Sa 17. Mär 2018, 18:56

Misterdublex hat geschrieben:
Ladegeschwindigkeit CCS:
Gestern hatte ich bei ca. 0 Grad Celsius Außentemperatur, ...von 39% bis 55% geladen. Dabei lag die Ladeleistung im Schnitt bei ca. 25 kW.
...
bei ca. 10 Grad Celsius Außentemperatur, ..., von ca. 40-60% geladen. Dort lag die Ladeleistung bei knapp über 40 kW, etwa 45 kW.
...
der E.On-Lader ist angegeben mit P(el)=50 kW und I=125 A. Der BMW-Lader ist angegeben mit P(el)=50 kW und I=165 A.

Mein persönlicher Eindruck am Lader mit I=165 A läd der e-Golf tatsächlich mit mehr als 40 kW und nutzt den höheren Ladestrom aus.
Ich finde es fragwürdig warum auf den DC-Ladern primär eine Ladeleistung angegeben ist, wenn die Leistung die im Fahrzeug ankommt maßgeblich von der Zellspannung abhängig ist und der verfügbaren Stromstärke.


Grundsätzlich ist die DC-Ladesäule ein Ladegerät, dass auf eine Maximalspannung und einen Maximalstrom ausgelegt ist und eventuell auch die maximal abgegebene Leistung begrenzt, diese wird meist an der Säule mit angegeben. Oftmals ist auch die Angabe des maximalen Stromes angegeben.

Der eGolf kommuniziert mit der Säule und das Batteriemanagement gibt einen max. Strom je nach Temperatur und weiteren Faktoren vor. Die Spannungslage der 88s-Batterie ist dabei je nach Ladezustand um 320 Volt (etwa 50 % SOC) +/- etwa 35 V.

Somit wird beim Laden an einer 125 A - Säule die maximale Leistung schon durch die Spannungslage der Batterie reglementiert (wenn nicht noch andere Abregelungen, siehe oben, dazukommen). Bei 320 V und 125 A sind dies somit exakt 40 kW, ist die Batterie nur bei einem SOC von 20 % also um 300 V sind von der Säule aus nur noch 37,5 kW möglich. Das sind erts Mal die technischen Rahmenbedingungen. Mit der 165 A - Säule geht in diesem Betriebspunkt erst Mal grundsätzlich eine höhere Ladeleistung, wenn das Batteriemanagement das zulässt.
eGolf 300 bestellt am 18.02.2017, ausgeliefert in KW 32/17 :D
Benutzeravatar
josonne
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 31. Jan 2017, 15:43

Re: Ladegeschwindigkeit e Golf 300 am 50 kW CCS Lader

Beitragvon Misterdublex » Sa 17. Mär 2018, 19:06

Du meinst also, dass die pauschale Aussage, der e-Golf kann nur 40 kW zu pauschal ist und er bei I=165 A tatsächlich auch eine höhere Ladeleistung schafft?
Das würde meinen Eindruck bestätigen. Auf andere Fahrzeuge sollte das ja auch zutreffen. Wäre es dann nicht günstiger im Stromtankstellenverzeichnis den maximalen Strom, statt die Leistung abzugeben?
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1231
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast