Erste 400 km fahrt, alles mist

Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon Kermit » Mi 7. Feb 2018, 10:44

Mahlzeit !

Bin ich zu doof oder ist das alles noch total unbrauchbar ?

Hab am Wochenende meinen neuen E-Golf in Wolfsburg abgeholt und mich frohen mutes auf die 400 km lange Heimfahrt gemacht.
Gut vorbereitet mit karten von Plugsurfing, NewMotion und der kostenlosen Charge&Fuel-Karte die man bei der Abholung bekommt, die Route geplant mit 3 Abschnitten a 130 km und folglich 2 Ladestopps.

Der erste Ladestop sollte hier stattfinden :
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-2/15944/
Da gibt es 4 Säulen, also sollte auch auf jeden fall was frei sein. Ein Zoe steht gerade da und lädt, ich fahre an die Linke säule, eine kombinierte CCS / Chademo / Typ2 säule.
Authentifizierung klappt mit der C&F karte, super, stecker ins auto, alles toll. Im Auto wird ein Steckersymbol angezeigt, aber nirgendswo sieht man was er lädt. Nach 15 Minuten rumfummel mit dem Navi usw. merke ich er lädt nicht. Lampe an der Ladebuchse ist Gelb. Die Säule zeigt an das CCS frei ist und wartet auf authentifizierung. Der Stecker geht aber nicht mehr aus der Ladebuchste raus, und die Säule nimmt auch meine Karte nicht mehr an.
Nach etlichen Minuten verzweifelten rumfummel finde ich im Handbuch die Funktion für die Notentriegelung.
Also Stecker raus und nochmal probieren. Wieder lädt er nicht.
Gut, sind ja 4 Säulen, also fahre ich an die nächste. Eine Säule mit nur CCS und Typ 2.
Hier wird aber meine Charge&Fuel Karte nicht angenommen. Warum nur nicht ? Ist doch der selbe anbieter.
NewMotion geht auch nicht, Plugsurfing frisst er. 7.5€ gezahlt, naja, Stecker rein und er lädt endlich.

45 Minuten später ist der Akku wieder nahezu voll und ich mache mich auf den Weg zum 2ten Ladepunkt :
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... h-1/15380/

Wieder ein Ladepark von Allego mit 4 Säulen.
An der linken Säule mit 3 Steckern das selbe Spiel : C&F karte wird erkannt, aber die Ladung startet nicht. An den anderen Säulen geht C&F nicht.
Komischerweise wird diesmal die Newmotion-Karte Akzeptiert.
Also wieder 7,5€ bezahlt, Ladung läuft. Lampe grün. Ich gehe das benachbarte McDonalds, esse einen Burger und spiele mit dem Handy. Nach 45 Minute geht ich zum Auto. Auf der Ladesäule steht : Ladung abgeschlossen, ladedauer 43 minuten. Super, ich setz mich ins Auto, will los. Schock : Restreichweite 40 km !!!!

Verzweiflung, Panik, Ratlosigkeit. Was nu ? Keine Ahnung. Also parke ich um an die nächste Säule, zahle weitere 7.5€ und starte noch mal neu.
Die Ladung startet, diesmal warte ich im Auto. Mit Heizung, doch so richtig warm wird es nicht. Die Reichweite klettert auf 55 km, dann beginnt sie wieder zu sinken. Die Ladung ist schon wieder abgebrochen und die Heizung saugt den Akku lehr.
Verzweiflung, Panik, Ratlosigkeit hoch 2. Was nu ? Die Stimmung fällt ins Bodenlose. Ich bin nur Heilfroh das ich Frau und Kinder nicht dabei habe bei der Tortur.

Das tolle Vw Discover Pro zeigt keine Ladestationen im 200 km umkreis an, weil die Online-Services gerade nicht zur Verfügung stehen oder so ähnlich. Tolle wurst.

Aber ich habe ja alle Apps die es gibt auf dem Handy und diese Strecker ist wirklich überdurchschnittlich gut ausgebaut. Ich finde eine weitere Ladestation in nur 13 km entfernung:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A2/15857/

Vorsichtshalber fahre ich im Eco+-Modus ohne Heizung hinter den Lastwagen her und friere mir den Arsch ab, denn wenn die jetzt besetzt oder kaputt ist weiß ich nicht ob ich noch woanders hinkomme.

Hier funktioniert keine meiner vielen Ladekarten, man muss sich erst eine App installieren. Diese möchte dann die Ladesäulennummer wissen. Auf der beschissenen Ladesäule stehe aber keine Nummer. Bestimmt 10 minuten hampel ich wie ein Depp um die Säule herum im Dunkeln bei 0 C°mit dem Handy als Leuchte und suche diese Scheiß Nummer und friere erbärmlich.
Irgendwann hab ich es dann hingekriegt statt über die Nummer über die Landkarte in der App die Ladung zu starten und per Paypal 15€ (!!!) für den Ladevorgang gezahlt.

Ich drehe die Heizung auf Maximum (was im E-Golf im stand nicht viel heißt) und starre gebannt auf die km-Anzeige. Sie klettert im Schneckentempo nach oben. Die Spannung steigt ins unermessliche. Was ist wenn meine CCS buchse im Arsch ist ? Aber er lädt, und der Akku ist irgendwann voll.

Ich mache mich endlich auf die letzte Etappe. Nach fast 8 Stunden und 37,5€ für 400km komme ich schließlich zuhause an.

Ich glaube nicht das ich in nächster Zeit nochmal eine längere Strecke mit dem E-Golf fahre.
Kermit
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 29. Aug 2017, 15:53

Anzeige

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon emm » Mi 7. Feb 2018, 11:14

Versuchs mal mit: erst Auto an die Säule und dann mit dem Freischaltegeraffel beginnen. Evtl. dauert es einfach zu lange und Du fabrizierst da einen timeout oder die Säule mag die Reihenfolge so nicht.

In meiner innogy-App kann man das zB auch explizit auswählen:
"Informieren Sie sich bei Ihrem Autohändler, ob Ihr Elektrofahrzeug eine Vorab-Authentifizierung vor dem Einstecken des Ladekabels notwendig macht oder ob Sie zuerst mit dem Einstecken des Ladekabels starten. "
ZOE intens R240 (EZ 12/16) seit 12/17
Benutzeravatar
emm
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:42

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon 1lukas1 » Mi 7. Feb 2018, 11:17

Hallo,
ist es bei euch in Deutschland wirklich so unübersichtlich mit den unterschiedlichen Anbietern. Ganz klar von Vorteil wäre eine Regelung ohne Karten! Bezahlen wie an der herkömmlichen Zapfsäule. Aber jeder möchte ja sein eigenes Süppchen kochen. :roll:

Mach die aber keine Gedanken. Am Anfang wirkt das alles ziemlich unübersichtlich.... Generell siehst du an der Anschlussbuchse ob dein Fahrzeug lädt oder nicht (grünes blinkendes Lämpchen). Solange es nicht grün ist lädt dein Fahrzeug auch nicht! Du kannst es auch akustisch wahrnehmen. (tiefes klacken der Relais).
Üblicherweise sollte nach dem anstecken der Ladevorgang innerhalb ca 10s starten. Manche Säulen sind schneller und manche langsamer. Falls nicht, Fahrzeug aufsperren und Stecker ziehen. (Falls die Ladeverriegelung bereits gegriffen hat.) Du findest aber auch im Fahrzeug eine Taste wo du den Ladevorgang sofort unterbrechen kannst.
(beim e-UP, eine Taste mit einem geschwungenem Kabelsymbol, welches beim Ladevorgang orange blinkt) Sollte auch beim e-Golf so sein.

Viele Probleme werden sich aber in Luft auflösen sobald diese überflüssigen Ladekarten endlich vernichtet werden :D :roll:
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 327
Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon Kermit » Mi 7. Feb 2018, 11:23

emm hat geschrieben:
Versuchs mal mit: erst Auto an die Säule und dann mit dem Freischaltegeraffel beginnen.


Bei den Allego-Säulen die so garnicht gingen kann man den Stecker nicht abziehen bevor man nicht freigeschaltet ist.
Kermit
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 29. Aug 2017, 15:53

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon acurus » Mi 7. Feb 2018, 11:25

Also der erste Punkt ist: wenn du dich auf die Strecke vorbereitest, wieso nimmst du dann Allego, die nicht mit Charge&Fuel roamen und daher die Karte auch nicht tut? Und dann auch noch Ladepunkte die im GE Verzeichnis als problematisch gekennzeichnet sind?

Für den ersten Stop hätte es eine gute Alternative von EnBW gegeben. 5 EUR Pauschal mit Kreditkarte, oder C&F nach Zeit zu den bekannten Konditionen.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A2/23004/

Für weitere Alternativen auf der Route müsste man dein Ziel wissen. Das ganze sieht für mich nach schlechter Planung aus.

Ja, man kann jetzt lange diskutieren und zurecht zu dem Schluss kommen das die Situation noch nicht wirklich toll ist. Aber es geht auch anders: wir haben einige lange Strecken (Abholung aus Dresten, Urlaub an der Ostsee, Frühstück in Hilden, Trip in den Harz usw) hinter uns - ohne nennenswerte Probleme.

Man muss halt nur planen. Und frieren muss man im eGolf definitiv auch nicht.

Zu den Ladekosten: wenn man für 7,50 EUR so im Schnitt 20kWh nachläd kommt man auf 0,37ct/kWh. Nicht billig, aber auch nicht übertrieben teuer.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1231
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon Blue shadow » Mi 7. Feb 2018, 11:33

Vor ein paar wochen wäre die fahrt bestimmt entspannter gewesen....TAnk&Rast ladekartenchaos

Das abholen war doch auch ein erlebnis...im winter natürlich intensiver....im sommer vergessen...kleine ersparnis bleibt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5085
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon berrx » Mi 7. Feb 2018, 11:39

Kermit hat geschrieben:
Authentifizierung klappt mit der C&F karte, super, stecker ins auto, alles toll. Im Auto wird ein Steckersymbol angezeigt, aber nirgendswo sieht man was er lädt. Nach 15 Minuten rumfummel mit dem Navi usw. merke ich er lädt nicht. Lampe an der Ladebuchse ist Gelb...
...Wieder ein Ladepark von Allego mit 4 Säulen. An der linken Säule mit 3 Steckern das selbe Spiel...


Eins erst mal vorweg, die Lade Parks von Allego funktionieren nicht mit der C&F Karte. Das wäre schön. Sieht man auch in den Lade logs, die Karte taucht nirgends auf. Dass die eine Lade Säule die Karte angenommen hat mag vielleicht daran liegen das eine andere Software aufgespielt ist wie an den üblichen drei weiteren. Wundert mich aber. Ich würde bei diesen Lade Parks sowieso nicht die Lade Säule mit den drei Kabel nehmen, weil du sonst den einzigen Cademo Stecker blockierst. Das ist blöd wenn einer mit einem Fahrzeug kommt der nur diesen Anschluss hat.

Zum Thema Lade Stecker im Auto: das Symbol zeigt an das etwas gesteckt ist. Sobald der Wagen läd wird dieses Stecker Symbol grün so ist es zumindest im AID.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon Helfried » Mi 7. Feb 2018, 11:43

Bei der allerersten Fahrt hätte ich schon den Ehrgeiz, neue Sachen (nette Orte, Flüsse, etc.) zu sehen, nach Möglichkeit freilich während des Ladens. Schöne Spaziergänge sollten die Freude über das neue Auto untermalen, während die Kiste kostenlos irgendwo nuckelt, nur nicht auf der Autobahn.
Vermutlich wird sogar eine Nächtigung in einem Hotel Sinn machen, denn zwei Tage beschauliche Fahrt machen mehr als doppelt so viel Spaß wie nur eine (zu) lange Fahrt. Empfindet man diese Freude hingegen nicht, würde ich mir auch kein E-Auto kaufen.
Helfried
 
Beiträge: 7351
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon bangser » Mi 7. Feb 2018, 11:49

Deine Geschichte zeigt sehr gut, warum das Thema Elektromobilität in Deutschland aktuell nicht funktioniert. Viel zu viele Spieler mit wenig Interesse. Ich wünsche dir für die nächsten Jahre viel Geduld. Es wird irgendwann einfacher. Ich spiel das Spiel solange mit, bis ich mein Model 3 habe.
In der Schweiz oder in Österreich gehts einfacher.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1081
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Erste 400 km fahrt, alles mist

Beitragvon Blue shadow » Mi 7. Feb 2018, 11:51

Bei 400 km ...geht es auch ohne übernachtung...und ein halt von 2 stunden sind auch nur 14 kwh im egolf per ac nachgeladen
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5085
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast