Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon atlantex » Mi 21. Mär 2018, 21:22

Hallo zusammen,

da nun die Verbindung zu CarNet seit einer Woche stabil arbeitet, traue ich mich mal raus und stelle mein abgeschlossenes Projekt vor – ich nenne es einfach mal „E-Golf SmartConnect“
Dies soll der erste Teil einer möglichen Reihe von Funktionen im Bereich CarNet/Connect sein, die so aktuell noch nicht existieren.

Im Laufe der Quälerei mit dem Vorheizen über die App, in meinem Fall über das Iphone, kam ich auf die Idee das Ganze mal via Linux command line zu testen, einfach mal um die App auszuschließen. Schnell war ein Python Script im Internet ausfindig gemacht mit dem dies möglich ist, ich verlinke die Quelle zu Script unten.

Das Script wird über einen Raspi abgefeuert, baut eine (https gesicherte) Verbindung zum VW CarNet Server auf und startet das Vorheizen an meinem E-Golf, folgende Funktionen funktionieren mit dem Script.

- Vorheizen start/stop
- Scheibenheizung start/stop
- Laden start/stop

Ok, ein Test war schnell gemacht und es funktionierte auf Anhieb, stoppen spielt bei mir keine Rolle, da ich als Laternenparker nur einmal die Woche zum Laden am Kabel hänge.

Soweit so gut, als nächstes habe ich auf dem Raspi einen https Server samt cgi-bin Erweiterung installiert, dies ermöglichte nun eine Webseite im lokalen (W)Lan zu erstellen und die Vorheizfunktion bequem über einen Button zu starten.
Zu dem Zeitpunkt funktionierte die CarNet Verbindung sehr schlecht, bestenfalls ging es gleich, meist habe ich jedoch nach paar Versuchen aufgegeben, bin genervt zum Auto gegangen und habe die Scheiben frei gekratzt. Ich hatte übrigens in den letzten 2 Autos eine Standheizung mit Fernbedienung, nun musste ich an einem 40k Euro wieder kratzen….

Es gab also kein Feedback, ich wusste somit nicht ob es funktioniert hat oder nicht. Ich habe mir dann das Script angesehen und über die Statusfunktion, sie gibt praktisch alle Webseiten CarNet Infos auf die command line zurück, fand ich die Option die den Vorheizzustand zurück gibt, sie ist normal OFF und steht auf HEATING während des Vorheizens.

Daraufhin habe ich eine bash Script geschrieben welches die das Vorheizen per Script startet, und den Status jede Minute prüft. Startet der Heizvorgang nach 3 Versuchen im 60 sec Wiederholtakt nicht, dann wird ein Fehler ausgegeben. Alles wird in eine Logdatei auf dem Raspi protokolliert, über einen Button auf der Webseite zum Starten kann ich auch die Protokolldatei abfragen.

Da ich mich nicht aktiv darum kümmern will und nur im Fehlerfall eine Info bekommen will, habe ich eine Push Nachrichten App auf dem Iphone installiert, damit kann mir das Script auf dem Raspi im Fehlerfall eine Info aufs Iphone und Apple Watch pushen (Link zu dem Tool welches ich nehme siehe unten). Nun wusste ich nach 4 Minuten ob das Vorheizen heute funktioniert hat oder ob ich kratzen muss.

Die Lernkurve steigt und die Ideen wachsen… Wäre doch cool wenn das Vorheizen komplett selbständig ginge und auch nur wenn nötig 8-) Also kein manuelles Wetter checken, Webseite öffnen, Start drücken und beten dass es geht.

Mir kam die Idee, warum nicht über das Script jeden Früh automatisch zu einer bestimmten Zeit starten beim Start zuerst die Temperatur an meinem Standort abfragen und bei Erreichen oder Unterschreiten einen Schwellwerts, das Vorheizen automatisch starten und Fehler nur im Fehlerfall ausgeben…

Gesagt, getan und das Ergebnis sieht so aus:

1. 6:10 Uhr Vorheizscript startet (via Cron Job)
2. Prüfung der Temperatur an meinem Standort
3. Wenn kleiner oder gleich 5 Grad, dann Vorheizfunktion starten
4. Startet das Vorheizen innerhalb 60 sec nicht, dann 3 Neuversuche alle 60 sec, Fehler Push Mail aufs Iphone wenn komplett fehlgeschlagen
5. Bei Start Push Mail aufs Iphone und Apple Watch - Vorheizen gestartet.
6. Script prüft alle 60 sec ob das Vorheizen noch läuft (über den Rückgabestatus)
7. Wenn der Heizvorgang beendet ist (10 min ohne Kabel) dann Push Mail aufs Iphone und Apple Watch – Vorheizen beendet.

Last but not least habe ich noch Alexa eingebunden, so dass ein „Alexa, Autoheizung einschalten“ nochmal eine (10 min) Kohle nachlegt :)

Was nutze ich (ohne Alexa Anbindung):

- Raspi3, die Version sollte aber keine Rolle spielen (rund 50 Euro mit Netzteil)
- CarNet Python script (kostenlos) https://github.com/reneboer/python-carnet-client
- Vorheizen Script, wird zeitlich gestartet und steuert und protokolliert den Vorheizprozess, meins
- Push Mail, ich nutze diesen deutschen Anbieter: https://www.pushsafer.com ,gibt aber auch x andere.

Logauszug:

21032018-06:10:01 ### Start Klimatisierung ###
21032018-06:10:11 OK Auto Klimastatus: OFF
21032018-06:10:12 OK Aktuell -7 Grad an Deinem Standort
21032018-06:10:12 OK Klima startet
21032018-06:11:27 OK Klima läuft noch
21032018-06:12:33 OK Klima läuft noch
21032018-06:13:39 OK Klima läuft noch
21032018-06:14:45 OK Klima läuft noch
21032018-06:15:51 OK Klima läuft noch
21032018-06:16:57 OK Klima läuft noch
21032018-06:18:03 OK Klima läuft noch
21032018-06:19:09 OK Klima läuft noch
21032018-06:20:16 OK Klima läuft noch
21032018-06:21:22 OK Klimatisierung beendet
21032018-06:21:22 ### Ende Klimatisierung ###

Wünsche:

Den Umweg über den VW CarNet Service loswerden und die OCU im Auto direkt ansprechen. Eventuell auch über das Einklinken in den CAN Bus die nötigen Funktionen steuern.



Ja, so ist der Stand, bin sehr zufrieden damit und wenn die CarNet Verbindung stabil bleibt sollte es ewig laufen. Im Sommer kann man natürlich auch Vorkühlen auf diese Art.

Sollte Interesse bestehen, so könnte ich mir vorstellen ein Howto zu erstellen wie man das umsetzt und es so jeder zu Hause nachbilden kann.


What‘s next?

Einbindung des Ladevorgangs mit Start Push Mail. Laden beendet Push Mail kommt 20 min vor Ladeende und es hängt gleich der Tram Plan mit der nächsten Bahn dran (Besuch während des Ladens oft Bekannt in 2-3 Tramstationen Entfernung…).


So viel für den Moment
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Anzeige

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon E-lmo » Mi 21. Mär 2018, 21:36

Respekt, Tolles Projekt!
Bei einem direkten Zugriff auf die OCU im Auto könnte man sich gleich das Car-Net-Abo sparen...
Es wäre spannend, ob die OCU vom Mobilfunknetz eine feste IP bekommt.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon webersens » Mi 21. Mär 2018, 21:54

atlantex hat geschrieben:
Hallo zusammen,


Wünsche:

Den Umweg über den VW CarNet Service loswerden und die OCU im Auto direkt ansprechen. Eventuell auch über das Einklinken in den CAN Bus die nötigen Funktionen steuern.
...
Sollte Interesse bestehen, so könnte ich mir vorstellen ein Howto zu erstellen wie man das umsetzt und es so jeder zu Hause nachbilden kann.




Hochinteressant...habe leider überhaupt keine Ahnung vom Programmieren....

Falls du Infos über die OCU suchst,hatte ich seinerzeit hier
vw-e-up/car-net-und-ocu-steuergeraet-f-onlinedienste-t15417-40.html?hilit=ocu
schonmal ein wenig recherchiert...betrifft allerdings den E-UP
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon Cerebro » Do 22. Mär 2018, 09:16

Eigentlich ein alter Hut, eine einbindung über Raspi nutze ich seit >1 Jahr mit SmartHome.
Aber gleich ein paar Wahrnhinweise. Nach 15 Aktionen (Abfahrtszeiten, Start/Stop, Refresh usw) sperrt der CarNet Server weitere Aktionen, bis zum nächsten mal Zündung an machen.
Und ein 2. Warnhinweis, VW verbietet über CarNet alternative Software, lies das in den AGB mal nach. Ich habe deswegen mein Script als Firefox Browser getarnt.
Zuletzt geändert von Cerebro am Do 22. Mär 2018, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Cerebro
 
Beiträge: 648
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon Cerebro » Do 22. Mär 2018, 09:20

E-lmo hat geschrieben:
Respekt, Tolles Projekt!
Bei einem direkten Zugriff auf die OCU im Auto könnte man sich gleich das Car-Net-Abo sparen...
Es wäre spannend, ob die OCU vom Mobilfunknetz eine feste IP bekommt.


Feste IP's und gar öffentliche IP's gibt es im Mobilfunknetz schon seit Jahren nicht mehr. Im normalen Handynetz geschieht das alles über das sogenannte CGN.

Im Fall der OCU ist es sogar noch mal anders. Hier kommt ein M2M System zum Einsatz, das ist ein insich geschlossenes Netzwerk nur für Business Anwendungen.
Cerebro
 
Beiträge: 648
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon atlantex » Do 22. Mär 2018, 09:27

Cerebro hat geschrieben:
Aber gleich ein paar Wahrnhinweise. Nach 15 Aktionen (Abfahrtszeiten, Start/Stop, Refresh usw) sperrt der CarNet Server weitere Aktionen, bis zum nächsten mal Zündung an machen.


Schon mitbekommen die Sache... ;)

Und ein 2. Warnhinweis, VW verbietet über CarNet alternative Software, lies das in den AGB mal nach. Ich habe deswegen mein Script als Firefox Browser getarnt.


Gute Tip, wie machst Du das genau?

Die Punkte sind ein Grund mehr eine CarNet unabhängige Lösung auszuarbeiten.
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon marxx » Do 22. Mär 2018, 09:31

Für das direkte Anzapfen des CAN Bus kann ich "OVMS" (Open Vehicle Monitoring System) empfehlen. Stammt ursprünglich wohl aus der Tesla Roadster Szene und wurde dann für viele andere Fahrzeuge angepasst. U.A. auch für den Kia Soul und sehr erforlgreich auch für das Renault Twizy. Ich habe mitgebastelt an der Lösung für den Nissan Leaf ("alt").

Infos dazu hier: http://www.arachnon.de/wb/pages/de/nissan-leaf/ovms.php

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Software Open Source http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf, AHK Leaf, GE Android App, SteVe OCPP Raspi Image http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 545
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon atlantex » Do 22. Mär 2018, 09:43

marxx hat geschrieben:
Für das direkte Anzapfen des CAN Bus kann ich "OVMS" (Open Vehicle Monitoring System) empfehlen. Stammt ursprünglich wohl aus der Tesla Roadster Szene und wurde dann für viele andere Fahrzeuge angepasst. U.A. auch für den Kia Soul und sehr erforlgreich auch für das Renault Twizy. Ich habe mitgebastelt an der Lösung für den Nissan Leaf ("alt").

Infos dazu hier: http://www.arachnon.de/wb/pages/de/nissan-leaf/ovms.php

marxx


Ouuu na jetzt wirds ja interessant :)

Kommt dort am OBD Port sämtliche CAN Kommunikation an und kann mitgelesen werden?
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon Jens » Do 22. Mär 2018, 10:24

atlantex hat geschrieben:
Kommt dort am OBD Port sämtliche CAN Kommunikation an und kann mitgelesen werden?

Die CAN-Kommunikation läuft über ein Gateway. Der OBD-Anschluss (Diagnoseport) ist an einem Port dieses Gateways angeschlossen. Auch die OCU wird ebenfalls an dem Gateway hängen.
Wenn an dem OBD Port nichts angeschlossen ist, werden auch keine Daten übertragen, die man mitlesen könnte.
Das Problem mit dem OBD-Anschluss ist auch das er wohl nur mit eingeschalteter Zündung funktioniert.

Ich denke es macht mehr Sinn, den CAN-Bus zwischen der OCU und dem Gateway zu belauschen. Und dann ersetzt man die OCU mit einer eigenen Hardware, welche die Daten dann per WLAN/Bluetooth oder GSM-Modem weitergibt. Das wäre wohl die sauberste Lösung, wir dürfen im Standby-Modus ja auch keine Steuergeräte aufwecken usw.

Hat jemand das Selbststudienprogramm von der OCU? Hängt sie wirklich an dem Gateway?
Jens
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 09:41
Wohnort: Schieder-Schwalenberg

Re: Projektvorstellung - E-Golf SmartConnect

Beitragvon atlantex » Do 22. Mär 2018, 11:18

Jens hat geschrieben:
atlantex hat geschrieben:
Kommt dort am OBD Port sämtliche CAN Kommunikation an und kann mitgelesen werden?

Die CAN-Kommunikation läuft über ein Gateway. Der OBD-Anschluss (Diagnoseport) ist an einem Port dieses Gateways angeschlossen. Auch die OCU wird ebenfalls an dem Gateway hängen.
Wenn an dem OBD Port nichts angeschlossen ist, werden auch keine Daten übertragen, die man mitlesen könnte.
Das Problem mit dem OBD-Anschluss ist auch das er wohl nur mit eingeschalteter Zündung funktioniert.

Ich denke es macht mehr Sinn, den CAN-Bus zwischen der OCU und dem Gateway zu belauschen. Und dann ersetzt man die OCU mit einer eigenen Hardware, welche die Daten dann per WLAN/Bluetooth oder GSM-Modem weitergibt. Das wäre wohl die sauberste Lösung, wir dürfen im Standby-Modus ja auch keine Steuergeräte aufwecken usw.

Hat jemand das Selbststudienprogramm von der OCU? Hängt sie wirklich an dem Gateway?


Ja am Ende wird es wohl nur so gehen, es sei denn es gibt noch irgendwo anders einen Port am GW der immer aktiv ist.

Das Studienprogramm zur OCU wäre ein guter Anfang.
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Infotainment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast