Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon eGolf2017 » Fr 15. Dez 2017, 12:48

acurus hat geschrieben:
Nochmal zum mitsprechen: du verbrauchst nicht das doppelte, du verbrauchst deutlich mehr, ja, aber nicht annähernd das doppelte. Du gehst nur von falschen Ausgangswerten aus.

Und zu deinen anderen Fahrzeugen: beim Tiguan im Winter auch gute 20% Mehrverbrauch, beim Smart 15%.

Und auch nochmal, der Punkt den du auch ignorierst: Beim Elektroauto kommt, gerade ohne Wärmepumpe und auf eher kurzen Strecken, die Heizung hinzu. Auch bei 14 Grad in der Garage muss der Wagen erstmal die Temperatur im Innenraum um 8 Grad anheben um auf die eingestellten 22 Grad zu kommen, und die Energie dazu kommt aus dem Akku, nicht wie beim Verbrenner primaer (Zusatzheizer mal ausgeklammert) von der Motorabwärme. Das macht auch einige kW aus!

Und, was ja auch angesprochen wurde: mehr auf segeln setzen, das ist effizienter als rekuperieren.


Ich finde schon das doppelte und zwar wenn ich für 52km 8 Teilstriche a 1,5kW verbrauche, sind es 12kW.
Wenn der Akku 21kW gibt bleiben noch 9kW für 48km was nicht nach der Rechnung machbar ist!
eGolf2017
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 22:13

Anzeige

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon PowerTower » Fr 15. Dez 2017, 12:57

Teilstriche zeigen nicht kWh an, sondern höchstens Ah. Ein Teilstrich hat im Sommer mehr Energie und im Winter weniger.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4884
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon egolf2016 » Fr 15. Dez 2017, 13:00

Ich bin ein Jahr lang in D gesegelt und hab dann gebremst wenn es nicht mehr reichte, das war bei mir nicht effizienter als jetzt in B zu fahren und mit dem Gaspedal zu bremsen. Da man den Übergang von Reku zu Bremse nicht mitbekommt, bremst man schnell mechanisch. Das erkennt man auch nicht am Zeiger......probiert es einfach mal auf der Stammstrecke aus, hat mich auch sehr gewundert aber so ist es.
egolf2016
 
Beiträge: 258
Registriert: Di 2. Aug 2016, 10:30

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon Bernd_1967 » Fr 15. Dez 2017, 13:10

@egolf2016: Bitte schreib die Einheiten richtig. Ich komme sonst nicht mit.

Bei mir war das so: Ich habe vor dem Kauf aufgrund der Daten geschätzt, dass ich ca. 20kWh ab Steckdose für 100km brauche.
Habe Wärmepumpe.
Meist fahren wir Strecken von 6-8km, lange Pause und dann weiter.
Trotzdem komme ich im Mittel auf ca. 16kWh/100km im Jahresschnitt ab Steckdose. Alles OK. Weniger als gedacht.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2095
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon wogue » Fr 15. Dez 2017, 16:58

Hallo!

@danieldownload: Das sind keine Umgangsformen und hausieren gehen würde ich damit nicht.

@Threadstarter: Merkwürdig finde ich, dass das Thema jetzt aufkommt. Den 190er e-Golf gibt es seit Jahren, und im Vorjahr war über die Winterreichweite hier sicher schon genug zu lesen...

Mit meinem 300er habe ich vorletzte Woche bei 0 Grad und großteils nasser Fahrbahn genau 180 km bei 18 Restkilometern mit durchschnittlich 65 km/h zurückgelegt. Dass es auf dieser meiner Freizeitstrecke im Winter eng werden würde, war mir bei der Bestellung im Mai völlig klar. Und dass irgendwann die Kapazität des Akkus nachlässt und ich unterwegs deshalb mal an die CCS-Säule muss, ist mir auch jetzt schon bewusst.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 608
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon HPH1 » Fr 15. Dez 2017, 17:19

Hallo zusammen!
Also ich habe seit Mai diesen Jahres den e Golf 300 und habe folgende Erfahrungen gemacht:
Die 31,5 kw/h verfügbare Kapazität des Akkus stimmen nicht, sondern maximal 30 kW/h
oder
Die Verbrauchsanzeige im BC liegt etwa 6 % daneben, will heißen verbrauche ich 12,5 kWh/100km
sind es effektiv 6 % Mehrverbrauch = 13,25 kWh/100km.
ich hab den Verbrauch immer wieder versucht nach zuvollziehen und komme genau zu diesem Ergebnis.

Ich habe das aktiv Info Display 2017, also unkastriert mit sehr genauer Anzeige.
Kommt man den Schnelllader und laut Anzeige sind noch 42 % im Akku dann zeigt der Schnelllader auch 42% an
Abweichungen liegen im Bereich von plus/ minus 1%.
Und ob der Berechnungsalgorithmus anders ist und das nicht der SOC ist ist mir wurst, Akkustand stimmt immer mit Schnellader überein somit dann halt quasi SOC.
Deshalb für mich die wichtigste Anzeige nach dem Tacho im e Golf.
Man kann die Verbräuche hiermit sehr gut berechnen.

Gruß Hans-Peter
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 240
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 16:23
Wohnort: Achern

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon HPH1 » Fr 15. Dez 2017, 17:26

Ach so und mein Winter Nahstreckenverbrauch mit Heizung auf 19,5 bis 22,5 Grad und Sitzheizung immer an immer im
Normalmodus mit Wärmepumpe und Garage liegt bei 14,1 bis 17,8 kWh/100km die letzten 1000 km laut BC.
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 240
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 16:23
Wohnort: Achern

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon midget77 » Fr 15. Dez 2017, 19:24

@threadersteller
Im Winter beträgt die Reichweite "aller" E-Autos nur ca. 2/3 v. deren Sommerreichweite ! (oder ca. 50% NEFZ)
Das ist leider so (und schon seit Jahren bekannt...) :-(
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 643
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon langi1960 » Fr 15. Dez 2017, 20:28

Hallo!

Ich kann nicht verstehen, warum Ihr Probleme mit der Reichweite habt.
Bin diese Woche 193km mit einen Verbrauch mit 16kwh/100km gefahren.
Wetter war sehr schlecht mit Schneefall und Schneematsch.
Im Sommer fahre ich 280 km ohne Problemme.
langi1960
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:58

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon PowerTower » Fr 15. Dez 2017, 21:18

Klar, mit einem 11 kWh größeren Akku lässt es sich leicht reden. :lol:
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4884
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast