Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon eGolf2017 » Do 14. Dez 2017, 22:00

Karlsson hat geschrieben:
eGolf2017 hat geschrieben:
Wo sind die restlichen 7kW???

Die Einheit ist KILOWATTSTUNDEN: kWh

Wiese hat geschrieben:
Ist halt ein VW. :lol:

Ja. Und da ist die Angabe nach NEFZ genauso irreal wie bei Renault.
Das liegt am NEFZ. Das sollte man aber eigentlich vor dem Kauf wissen.

Trost: mit den Temperaturen geht das auch wieder hoch.

NEFZ stimmt im Sommer,aber wieso soll es im Winter das doppelte sein!?Und vor allem es ist still und heimlich verschwiegen!?
eGolf2017
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 22:13

Anzeige

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon AMI » Do 14. Dez 2017, 22:20

eGolf2017 hat geschrieben:
Keine Wärmepumpe, aber meine Frage ist :wenn er 17kW anzeigt wieso ist keine Restweite nach gerade mal 100km vorhanden?
Wo sind die restlichen 7kW???

Zum besseren Verständnis der Werte, es sind keine 24kWh entnehmbar.
Die Bruttokapazität beträgt 24,2kWh, die Nettokapazität 21,1kWh (also die nutzbare Kapazität).
AMI
 
Beiträge: 111
Registriert: So 3. Jul 2016, 19:02

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon eGolf2017 » Do 14. Dez 2017, 22:21

OK ,verstehe aber immer noch fehlen 4kW
eGolf2017
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 22:13

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon punkmuckel » Do 14. Dez 2017, 22:30

habe in einem thread vor ein paar tagen das selbe „problem“ festgestellt (verbrauch passt nicht mit theoretischer kapazität zusammen). hab deshalb morgen mal einen termin beim freundlichen, mal schauen was meine kapazitätwerte sagen.
mir fehlen übern daumen auch ca 3-4kwh was selbst im winter ca 25 km reichweite sind. werde berichten, auch wenn ich keine neuen erkenntnisse erwarte ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
punkmuckel
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 23:18

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon Misterdublex » Do 14. Dez 2017, 22:33

eGolf2017 hat geschrieben:
OK ,verstehe aber immer noch fehlen 4kW


4 kWh entsprechen ja etwa 30 km. Ich denke das dürfte an der Winterschwankung der bescheidenen math. Grundlage der Reichweitenprognose liegen.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1014
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon PowerTower » Do 14. Dez 2017, 22:42

1) Bezüglich Reichweite hat VW immer schon den NEFZ Wert sowie eine realistische Prognose angegeben. Beim neuen e-Golf heißt es da:
"Die angegebene Reichweite (Anm.: 300 km) ist die Reichweite nach Durchfahren der Zyklen nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) auf dem Rollenprüfstand. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis davon ab. Sie beträgt bei praxisüblicher Fahrweise im Jahresmittel circa 200 km und ist abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung, Auswahl Fahrprofil (Normal, ECO, ECO+) und Topografie."

Ich meine beim alten e-Golf war der Text identisch und es standen 130 km drin.


2) Bezüglich Energiegehalt gilt es zu beachten, dass der Innenwiderstand der Zellen bei Kälte größer ist, der Wirkungsgrad nimmt ab. Die Entladekurve weist über den kompletten Entladezyklus ein geringeres Spannungsniveau auf. Zudem können innerhalb der definierten Spannungsgrenzen weniger Amperestunden (Ah) aus der Zelle entnommen werden. Beides zusammen führt dazu, dass gut 10-15% weniger Energie zur Verfügung steht als im Sommer. Je stärker die Zellen belastet werden (C-Rate), umso größer der Unterschied. Der gleichzeitig erhöhte Verbrauch macht es nicht besser.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4854
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon CyberChris » Do 14. Dez 2017, 22:51

eGolf2017 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
eGolf2017 hat geschrieben:
NEFZ stimmt im Sommer,aber wieso soll es im Winter das doppelte sein!?Und vor allem es ist still und heimlich verschwiegen!?


Wieso still und heimlich? Der NEFZ ist auch bei Verbrennern ohne Klimatisierung angegeben. Warum sollte das bei Elektrofahrzeugen anders sein?

Was die Sache gravierend macht ist das das Heizen beim Verbrenner ein Abfallprodukt ist, beim Elektrofahrzeug die Energie aber aus dem Akku kommen muss. Je kleiner der Akku desto größer der prozentuale Anteil den man fürs Heizen braucht. Beim Golf/Passat GTE halbiert sich da z.B. praktisch die Reichweite da der Akku eben sehr klein ist.

Grüße,
Christian
Zuletzt geändert von CyberChris am Do 14. Dez 2017, 23:44, insgesamt 2-mal geändert.
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 456
Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon energieingenieur » Do 14. Dez 2017, 22:56

eGolf2017 hat geschrieben:
Ich fühle mich total verarscht bei der VW Herstellerangabe über das Verbrauch des e-Golf!
In der Herstellerangabe steht Verbrauch von 12,7kW.Im Sommer das zu erreichen geht relativ gut, aber im Winter ist es unmöglich.

Im Winter brauchen alle Fahrzeuge (auch Benziner, Diesel) mehr Energie, weil das deltaT zur Umwelt größer ist. Das ist eigentlich seit Jahrzehnten nichts neues. Im Winter kommt häufig auch zusätzliche Fahrwiderstände dazu: Wasser, Schneematsch, Schnee. Weiterhin ist bei kalter Akkukerntemperatur weniger Energie entnehmbar, was sich in der Verbrauchsanzeige bemerkbar macht. Das ist aber auch ein völlig normales Verhalten von Li-Ionen-Akkumulatoren.

Da verdoppelt sich der reale Verbrauch und zwar selbst bei eco Modus und niedrig eingestellte Heizung von 21°C.

Also 21°C finde ich keine niedrige Einstellung, dass ist schon eher hoch. Im Sommer hast du bei diesem deltaT häufig ein Wert von 0K, im Winter 20-30K. Ohne Wärmepumpe macht sich das natürlich massiv im Verbraucht bemerkbar. Dass der NEFZ-Wert (als optimalst möglicher Hersteller-Wunscverbrauchskennwert) das nicht berücksichtigt sollte klar sein.

...und komme einfach unter laut Verbrauchsanzeige,einfach nicht unter 17kW.eGolf ist 1 Jahr alt und hat gerade 7.000km drauf!

17kWh/100km im Winterbetrieb bei Heizung ohne Wärmepumpe ist m.E. ein Wert, der völlig in Ordnung ist. Das wird schwer, den deutlich zu unterbieten.

Ausserdem selbst wenn er vollgeladen ist zeigt er im Winter total Irren Restweite zwischen 120-150km nach Lust und Laune was in etwa 100km Realkilometer entspricht.

Schade, dass der Golf nicht von vorneherein die 100km anzeigt. Denn 100km Reichweite im Überlandbetrieb im Winter ohne Wärmepumpe sind bei 24kWh Bruttokapazität durchaus ein angemessener Wert.

Der Hersteller müsste realistischere Angabe machen und nicht nur unter optimaler Witterungsverhältnisse bei 25°C und Top Wetter gemacht werden.Man müsste ein Mix zwischen Winter und Sommer nehmen dann wären wir bei 16-18kW locker dabei.

Ja, das wäre schön, aber das wollen die Hersteller irgendwie nicht. Als Faustformel gilt:
NEFZ * 0,50 = Winterreichweite
NEFZ * 0,75 = Sommerreichweite

Und zum Schluss noch die Erwähnung: Die Angabe des NEFZ ist ein Vergleichswert für Fahrzeuge untereinander nach festgelegten Testbedingungen. Der NEFZ-Wert hegt nicht den Anspruch, ein Verbrauchswert unter Realbedingungen zu sein. Das wäre für den Endkunden zwar schön, aber dafür wurde der NEFZ nicht entwickelt.
energieingenieur
 
Beiträge: 1692
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon Elektro-Bob » Do 14. Dez 2017, 22:57

Danke für die Infos. Hatte heute mal kurz mit dem eGolf geliebäugelt, aber wenn der im Winter auch nur 100 km schafft, kann ich ja auch bei meiner Zoë bleiben :D

Meine bisherige Faustformel hieß eigentlich:

Winterreichweite = NEFZ-Reichweite / 2 :o also bei der Zoë: 210/2= 105 km. Passt.

Sollte es bei VW womöglich /3 sein ? Wundern würde mich das jedenfalls nicht ... (Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. - Deutsches Sprichwort)
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Total unrealistische Verbrauchsangabe bei eGolf

Beitragvon PowerTower » Do 14. Dez 2017, 23:02

Es geht hier um den alten e-Golf mit NEFZ 190 km, nicht um den neuen e-Golf mit NEFZ 300 km.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4854
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast