Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon Mikel479 » Mi 3. Jan 2018, 20:33

Das mit der Reichweite wird überbewertet, laut stand der Technik sind E-Fahrzeuge noch keine Langstreckenfahrzeuge, sondern konzipiert für die Stadt und das Umfeld, und da mach der E-Golf eine super Figur. Eine durchschnittliche Reichweite von 70 km täglich reicht mir lange aus.
Mikel479
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:32

Anzeige

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon jennss » Mo 15. Jan 2018, 05:01

Mikel479 hat geschrieben:
Das mit der Reichweite wird überbewertet,


Jein. Als Zweitauto reicht die Reichweite, als Erstauto sind die Einschränkungen jedoch noch deutlich. Als Zweitauto reicht meist auch ein kleineres als ein Golf, z.B. der eUp!. Vergleicht man jedoch die Eigenschaften und die Ausstattung, sowie die Batteriegröße, ist der eUp! allerdings zu teuer, der eGolf nicht.
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 372
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 13:00

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon Nighteye » Mo 15. Jan 2018, 22:49

Hallo..

den "Denkfehler" hatte ich auch.... Der Golf wird dein Erstauto und der "Langstreckentaugliche" wird das Zweitauto...
Nur "Versicherungstechnisch" wird es bei mir anders rum...

Gruß

Peter
Nighteye
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 19:42

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon SL4E » Mo 15. Jan 2018, 23:54

Genau, denkfehler, zusätzlich wird bei manchen aus dem zum 2.-Auto degradierten Verbrenner auch noch ein 2. e-Golf ... :roll:
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon jennss » Di 16. Jan 2018, 15:05

Nighteye hat geschrieben:
den "Denkfehler" hatte ich auch.... Der Golf wird dein Erstauto und der "Langstreckentaugliche" wird das Zweitauto...
Nur "Versicherungstechnisch" wird es bei mir anders rum...


Was man nun mehr fährt, ist eigentlich egal. Entscheidend ist, ob man mit einem Auto auskommen kann. Sobald man 2 Autos zur Verfügung hat, kann eins davon sicher oft ein Elektroauto sein. Wenn man nur ein E-Auto haben will, muss man schauen, ob man mit den Einschränkungen leben kann. Ansonsten gibt es ja noch PHEVs oder REx-Autos.
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 372
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 13:00

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon Ollinord » Mi 7. Feb 2018, 06:50

Gersten Wolfsburg Lüneburg und dann weiter nach Neumünster:

Erste Strecke nur Landstraße, beide (waren 2 E-Golf) 15 kWh und zweite Strecke ca. 18 kWh, hier dann A7 mit 120 - 140 km/h.
Ich war von dem Verbrauch bei den Temperaturen positiv überrascht, wie auch von dem Wagen sonst.
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / Zoe 40
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon EGolfer » Sa 10. Feb 2018, 16:12

Ollinord hat geschrieben:


Erste Strecke nur Landstraße, beide (waren 2 E-Golf) 15 kWh und zweite Strecke ca. 18 kWh, hier dann A7 mit 120 - 140 km/h.


Glaub ich nicht... Meiner frisst bei den Temperaturen 0 Grad auf der Autobahn nicht unter 19 kWh und das auch nur, wenn ich nicht schneller als 100 km/h fahre. Wärmepumpe habe ich.

Manchmal frage ich mich hier, ob meiner kaputt ist, wenn ich hier so die verbräuche lese... :cry:
EGolfer
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Jan 2018, 23:17

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 10. Feb 2018, 18:13

Luftdruck auf 3 bar,
Aero-Felgen?
Heizung normal, 22°C?
Also laut BC 19kWh bei 100km/h finde ich viel. Da fährt meiner bestimmt 120km/h.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2067
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon rolfrenz » Sa 10. Feb 2018, 18:35

Heute bei Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad: 164 km, davon 150 km AB mit Tempomat zwischen 120 km/h und 110 km/h in den 100er Zonen, Eco-Mode, Temperatur auf Fahrer- und Beifahrereseite 23,5 und Sitzheizung Stufe 1.

Ergebnis: 15,6 kWh/100 km, 97 km/h Schnitt, weggefahren mit 95% SOC, Restreichweite 25 km

Ah ja: Bei mir Astanas mit Conti-WR und natürlich erhöhter Luftrduck. Das ist die Kombi, die auf der AB, bzw. bei höheren Geschwindigkeiten die zusätzlichen km bringt... :-)
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.08.2016
VW e-Golf 300 seit 6.12.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 824
Registriert: So 9. Mär 2014, 20:53

Re: Reichweitentest mit dem eGolf 2017

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 10. Feb 2018, 20:13

So kenne ich das auch. Warum lässt Du nicht immer den Eco-Mode drin?
Übrigens habe ich letztens die Heizung im Eco-Mode auf 27°C gestellt.
Wärmer als ca. 22°C im Normal-Mode wird es im Eco - Mode nicht. Passt aber.
Ich schalte immer recht früh in den Eco-Mode.
Diese "Clean-Air" Funktion der Heizung habe ich auch mal getestet. Bringt wohl nichts, was den Verbrauch an geht.
Sitzheizung anfangs auf 2, danach immer auf 1.
Meist fahre ich auf Stufe "D", also möglichst viel rollen lassen. Lieber den Tempomaten abschalten und rollen lassen als mit dem Tempomaten rekuperieren.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2067
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast