Langstreckenplanung mit Excel

Langstreckenplanung mit Excel

Beitragvon TY12 » Mi 3. Jan 2018, 16:08

Moin Allerseits,
viele von uns warten auf die Auslieferung ihres neuen Golf. Wie sinnvoll die lange Wartezeit überbrücken?
Ich google in meiner Verzweiflung immer mal wieder nach dem Stichwort "e-Golf" und lese mir dann in allen Sprachen Tests durch.
Dabei kommt aber auch nur raus, was ich vorher schon wußte und mir mit dem alten "erfahren" habe: der e-Golf ist - wenn das Anforderungsprofil passt - das beste e-Auto was man für deutlich unter 30.000€ kaufen kann (Listenpreis ist eine andere Kiste!).
Aber das Akkuerwärmungsproblem, damit kann man sich doch mal beschäftigen und überlegen, wie längere Reisen zu planen sind.
Das ist dabei herausgekommen (habe ich schon vor längerem zum Vergleich mit dem Ioniq mal erstellt und jetzt aktualisiert,
das sind zwar reine Rechnungen, aber die Ergebnisse decken sich ganz gut mit den mit dem alten Golf gemachten Erfahrungen, grün sind die Vorgaben für die Berechnung)):

Bild

Bild

Bild

Schneller fahren bringt auf langen Strecken einfach nichts! Mit 100 km/h liegt man immer richtig. Mit 90 km/h macht man nichts falsch und hat Null Stress und 110 km/h kann man auch mal eine Weile fahren. Die Ladeleistung habe ich im Hinblick auf die Reduzierung bei Akkuerwärmung mal mit 30 kW angenommen. Es wird auch deutlich, dass der Golf300 auf der langen Strecke dem Ioniq deutlich unterlegen ist, weil der dauerhaft mit sehr hohen Leistungen laden kann.
Viel Spaß bei der individuellen Streckenplanung, wenn er dann mal endlich da ist :D
Herzliche Grüße TY12
G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 239
Registriert: Di 3. Nov 2015, 16:57

Anzeige

Und das für den neuen I.D.

Beitragvon TY12 » Mi 3. Jan 2018, 16:26

Vom neuen I.D. erwarte ich einen Top-CW-Wert von 0,23 bei verringerter Masse und eine Netto-Kapazität von mindestens 40 kWh (Die Preise sollen 2020 ja nicht in den Himmel schiessen!). Extrem wichtig wird aktives Temperaturmanagement für den Akku und damit Dauerladeleistungen ab 50 kW aufwärts!
Mit den 2020 an den Ladesäulen noch realistischen 50 kW kann man dann so reisen. Auffällig, man kann höhere Tempi fahren. 120 - 130 km/h werden realistisch (ob angenehm sei dahingestellt).
Bild

Auf so was für +/- 30 t€ muss man wohl noch etwas länger warten. Zudem stellt man fest, dass man mit mehr technischem Aufwand nur einen kleinen Reisezeitgewinn erzielt!

Bild

Dabei aber den Energieverbrauch nicht ganz aus dem Auge verlieren!

Bild

Gruß TY12
G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 239
Registriert: Di 3. Nov 2015, 16:57

Re: Langstreckenplanung mit Excel

Beitragvon MichaelE » Fr 5. Jan 2018, 13:09

Wow, super Beitrag, finde ich höchst informativ!

Frage: Würdest Du Dein Excel-File hier irgendwo zum Download zur Verfügung stellen? Ich würde gerne ein wenig damit spielen (für meinen i3) und bin sicher, auch andere könnten für Ihre Autos daraus Gewinn ziehen.
i3 BEV 94Ah seit 02/2017. Inzwischen über 25.000km
MichaelE
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 21:31

Re: Langstreckenplanung mit Excel

Beitragvon morris » Mi 7. Feb 2018, 00:01

Klasse Danke!
Benutzeravatar
morris
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 17. Okt 2017, 14:45


Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste