Winterreifen für den E-Golf

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon ge7 » So 16. Nov 2014, 17:41

Die Informationen zu Alufelgen mit ABE für den e-Golf sind leider sehr undurchsichtig. Die Nette Servicedame des :) bot mir die VW Aspen Felgen an, der Preis (3+1 Rabattaktion leider schon vergriffen) hat mich aber davon abgehalten. Ich habe dann bei einem zweiten VW E-Agenten nachgefragt, der wusste erst gar nicht weiter und hat mich dann nach 2 Stunden Nachforschen zurückgerufen und mir ebenfalls die Aspen Felgen (mit Conti Winterrädern zum gleichen Preis nahe der 1000 Euro Grenze) angeboten.

Ich war dann beim freien Reifenhändler und hatte dort wieder eine sehr engagierte Dame (ATS in Wesel), die sich bei den Felgenherstellern die Finger wundtelefoniert hat. Es kam dabei heraus, dass es für den Golf 7 wohl EU-weit eine übergreifende Fahrzeugbezeichnung gibt (AU, für alle Motortypen), durch die die Differenzierung der unterschiedlichen Motor und Fahrwerkskonstruktionen schwierig ist. Bei den Zubehörfelgen gibt es bei den meisten Herstellern anscheinend noch keine TÜV-Prüfung für die ABE speziell für den e-Golf. Letztendlich haben sie mir dann die Borbet TL Felge in 16 Zoll angeboten, die exakt dieselben Abmessungen (Breite, Einpresstiefe usw.) hat, wie die Original VW Astana Felge, mit dem der Golf mit Sommerreifen ausgeliefert wird. Die vom Händler übergebene ABE Dokumentation bezieht sich allgemein auf den Golf 7 (AU) und in den einzelnen Bedingungen der ABE ergibt sich kein Ausschluss, der nahelegen würde, sie wäre auf dem e-Golf nicht zugelassen. Die Borbet Felgen habe ich dann bestellt. Für die Reifen (Gummis) gibt es wohl keine wirklichen Beschränkungen. Ich habe Nokian WR D3 205/55 R16 91H Winterreifen (Finnischer Hersteller) genommen, EU Effizienzklasse C und 72dB.

Damit bin ich bislang sehr zufrieden, die Geräusche sind mir nicht zu laut und wir fahren mit Durchschnitt 15,3kWh/100km, wobei mir der Vergleich zu den Leichtlauf Sommerrädern fehlt.

Ich hätte ansonsten auch die Astana über ebay genommen, aber ehrlich gesagt gefallen die mir gar nicht gut.

Gruß, ge7
Gruß vom Rande des Ruhrgebiets. e-Golf elektrifiziert seit November 2014. Facelift e-Golf 300 seit 30.05.17 :)
Benutzeravatar
ge7
 
Beiträge: 162
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 19:54
Wohnort: Dinslaken

Anzeige

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon redvienna » So 16. Nov 2014, 17:49

Ein ähnliches "Theater" hatten wir beim Felgen und Reifenkauf (Winter) beim Ford Focus Electric.

Im Endeffekt die gleiche Felge, die serienmäßig drauf war gekauft und gute Winterreifen. (Diese sind aber keine Energiesparreifen.)

Unser Durchschnittsverbrauch war auf 14,1 kWh nach 15000 km und ist jetzt leicht auf 14,2 kWh gestiegen.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6511
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon majordomus2003 » Do 4. Aug 2016, 13:32

Hallo,
nachdem ich much gerade nach Winterkompletträdern umsehe möchte ich hier gerne fragen, ob der E-Golf in der Felge Reifendrucksensoren verbaut hat?
Wenn ja weiß jemand welche das sind und ob man die Sensoren mit VCDS selber anlernen kann?
Vielen Dank,
​Hannes
majordomus2003
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 18:14

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon mig » Do 4. Aug 2016, 14:11

nein, er hat keine Reifendrucksensoren. Er benutzt die ABS-Sensoren. Im Auto kann man nach Einstellen des korrekten Reifendrucks, den aktuelle Status speichern. Ich habe Warnungen nach einem Verlust von ca. 0,4 bar bekommen.
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 755
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 1. Okt 2016, 13:22

ge7 hat geschrieben:
Die Informationen zu Alufelgen mit ABE für den e-Golf sind leider sehr undurchsichtig. Die Nette Servicedame des :) bot mir die VW Aspen Felgen an, der Preis (3+1 Rabattaktion leider schon vergriffen) hat mich aber davon abgehalten. Ich habe dann bei einem zweiten VW E-Agenten nachgefragt, der wusste erst gar nicht weiter und hat mich dann nach 2 Stunden Nachforschen zurückgerufen und mir ebenfalls die Aspen Felgen (mit Conti Winterrädern zum gleichen Preis nahe der 1000 Euro Grenze) angeboten.

Ich war dann beim freien Reifenhändler und hatte dort wieder eine sehr engagierte Dame (ATS in Wesel), die sich bei den Felgenherstellern die Finger wundtelefoniert hat. Es kam dabei heraus, dass es für den Golf 7 wohl EU-weit eine übergreifende Fahrzeugbezeichnung gibt (AU, für alle Motortypen), durch die die Differenzierung der unterschiedlichen Motor und Fahrwerkskonstruktionen schwierig ist. Bei den Zubehörfelgen gibt es bei den meisten Herstellern anscheinend noch keine TÜV-Prüfung für die ABE speziell für den e-Golf. Letztendlich haben sie mir dann die Borbet TL Felge in 16 Zoll angeboten, die exakt dieselben Abmessungen (Breite, Einpresstiefe usw.) hat, wie die Original VW Astana Felge, mit dem der Golf mit Sommerreifen ausgeliefert wird. Die vom Händler übergebene ABE Dokumentation bezieht sich allgemein auf den Golf 7 (AU) und in den einzelnen Bedingungen der ABE ergibt sich kein Ausschluss, der nahelegen würde, sie wäre auf dem e-Golf nicht zugelassen. Die Borbet Felgen habe ich dann bestellt. Für die Reifen (Gummis) gibt es wohl keine wirklichen Beschränkungen. Ich habe Nokian WR D3 205/55 R16 91H Winterreifen (Finnischer Hersteller) genommen, EU Effizienzklasse C und 72dB.

Damit bin ich bislang sehr zufrieden, die Geräusche sind mir nicht zu laut und wir fahren mit Durchschnitt 15,3kWh/100km, wobei mir der Vergleich zu den Leichtlauf Sommerrädern fehlt.

Ich hätte ansonsten auch die Astana über ebay genommen, aber ehrlich gesagt gefallen die mir gar nicht gut.

Gruß, ge7



Welche Tragfähigkeit müssen denn die Reifen für den e-Golf haben? Reicht da 91 aus?
Bei meinem Golf Variant steht 205/55 R16 91 drin.
Ich frage mich, ob ich den Benzner mit den Aspen Winterrädern verkaufe und komplett die Astana, rollwiderstandsoptimiert fahre, oder ob ich die jetzigen Winterräder behalten sollte, sind ja erst 2 J. alt.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2267
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon SL4E » Sa 1. Okt 2016, 16:32

Du brauchst mindestens 91Q gemäß COC Bescheinigung. Bei der Auslieferung in WOB habe ich ab Werk die Winterreifen mit 91H mit dem schönen max 210km/h Aufkleber erhalten :lol:
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 1. Okt 2016, 18:11

Dann noch die Frage: 6J Aspen Felgen oder 6,5J Astana, also die Original Sommerfelgen ?

Ist bei den 6,5J Felgen der Winterreifen eigentlich breiter als die Felge? Immer gut, wenn man mal zart an einen Bordstein kommt, gerade im Winter.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2267
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon AudiS2Limo » Sa 28. Jan 2017, 13:31

Ich bin mir nicht sicher, ob die Original Astana Felgen gut im Winter sind. Sie sind doch glanzgedreht, oder? Wie sehen die denn nach 2 Jahren mit Salzkontakt aus?

Weiß jemand, was eine Felge auf die Waage bringt? Gerade bei E-Golf sollte man die leichtesten Felgen nehmen, die es gibt.
AudiS2Limo
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:24

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon berrx » Mi 7. Jun 2017, 14:00

Der Golf wird ja nächste Woche abgeholt und da habe ich mir gedacht ich schau auch schon mal nach Winterreifen. Doch so richtig schlau werde ich irgendwie nicht. Was ich rausgefunden habe ist folgendes:

205/55 R16 sind die originalen auf Astana
195/65 R15 sind Winterreifen auf Stahl wenn man sie mitbestllt hätte

Das müssten doch also die Werte sein, die man auf das Auto aufziehen darf. Doch egal auf welcher Seite man geht wie zum Beispiel reifen.com oder zig andere bekommt man entweder 17 Zoll Felgen angezeigt das will ich für Winterreifen nicht oder eine Stahlfelge wird überhaupt nicht angeboten. Meistens kann man da kein e-Golf auswählen. Ich glaube diese ganzen Reifenseiten greifen alle auf die selbe Datenbank zu und der neue scheint dort noch nicht eingepflegt zu sein zumindest bei einigen. Was für Felgen darf ich jetzt also auf de e-Golf drauf machen? Kann mir jemand einen Tipp geben.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Winterreifen für den E-Golf

Beitragvon SL4E » Mi 7. Jun 2017, 14:47

Die Stahl haben auch 205/55 R16
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast