Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon Karlsson » Mi 25. Mär 2015, 20:25

Papmobil hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Der bräuchte dann eine höhere Spannung oder alternativ andere Wicklungen im Motor. Ist aber nichts, was sich per Software einfach ändern ließe.

Bzw...naja, über Feldschwächung doch. Aber auf Kosten des Wirkungsgrades.


Nur zur Info: Es handelt sich im e-Up und im e-Golf um einen permanent erregten Syncro-Elektromotor. Da wird die Motordrehzahl nicht über die Spannung, sondern über die Frequenz des ansteuernden Drehfeldes erzeugt.


Auch bei PEM findet Feldschwächung Anwendung (siehe zb Siemens 1FK7 Synchron Servomotoren mit Sinamics S120) und die Spannung ist sehr wohl relevant, da die Induktionsspannung irgendwann der Erregerspannung entspricht. Dadurch sinkt der maximale Motorstrom und damit das maximale Motormoment bis auf Null herab. Da hilft es nicht mehr, das Erregerfeld schneller drehen zu lassen, man braucht mehr Spannung. Oder andere Wicklungen oder Feldschwächung.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14201
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon Papmobil » Mi 25. Mär 2015, 20:56

Nochmal: Die Drehzahl des Motors (und damit die Geschwindigkeit) im e-Golf hängt ausschließlich von der Frequenz des ansteuernden Drehfeldes ab (wird im JX1 erzeugt; dieses liegt oben in der Mitte im Motorraum).
Das gilt natürlich nicht für die abgegebene Leistung. Da spielt u. a. die Spannung natürlich einen Rolle.
Verständliche Literatur hierzu z. B. http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronmotor.
Papmobil
 
Beiträge: 259
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon bm3 » Mi 25. Mär 2015, 21:03

Papmobil hat geschrieben:
Nochmal: Die Drehzahl des Motors (und damit die Geschwindigkeit) im e-Golf hängt ausschließlich von der Frequenz des ansteuernden Drehfeldes ab (wird im JX1 erzeugt; dieses liegt oben in der Mitte im Motorraum).
Das gilt natürlich nicht für die abgegebene Leistung. Da spielt u. a. die Spannung natürlich einen Rolle.
Verständliche Literatur hierzu z. B. http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronmotor.


@Papmobil, das trifft so nicht zu,kannst du so nicht sehen. Karlson hats schon richtig erklärt, irgendwann hilft die beste Frequenzänderung nichts mehr weil der Motor nicht mehr mitkommt, konstruktiv gibts aber einige Maßnahmen um das zu verhindern oder zu verbessern. Die Anzahl der Pole, die Spannung...
Wir sind bei den augenblicklichen E-Fahrzeugen nicht an dieser Grenze.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7208
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon Papmobil » Mi 25. Mär 2015, 21:24

bm3 hat geschrieben:
Papmobil hat geschrieben:
Nochmal: Die Drehzahl des Motors (und damit die Geschwindigkeit) im e-Golf hängt ausschließlich von der Frequenz des ansteuernden Drehfeldes ab (wird im JX1 erzeugt; dieses liegt oben in der Mitte im Motorraum).
Das gilt natürlich nicht für die abgegebene Leistung. Da spielt u. a. die Spannung natürlich einen Rolle.
Verständliche Literatur hierzu z. B. http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronmotor.


@Papmobil, das trifft so nicht zu,kannst du so nicht sehen. Karlson hats schon richtig erklärt, irgendwann hilft die beste Frequenzänderung nichts mehr weil der Motor nicht mehr mitkommt, konstruktiv gibts aber einige Maßnahmen um das zu verhindern oder zu verbessern. Die Anzahl der Pole, die Spannung...
Wir sind bei den augenblicklichen E-Fahrzeugen nicht an dieser Grenze.


Nicht das wir haarscharf aneinander vorbei diskutieren:
Ich rede nicht den Maßnahmen, die man anwenden muss, um die Leistung des Motors zu erhöhen. Der Motor im e-Golf wird bestimmt nicht im Bereich des Kippmoments betrieben. Daher ist wegen der direkten Kopplung zwischen Antriebswelle und e-Motor erst mal notwendig, zur Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit die Frequenz des Drehfeldes zu erhöhen.
Additiv wird es sicherlich erforderlich sein, auch die abgegebene Leistung durch weitere Maßnahmen (wie von dir oben beschrieben) zu vergrößern.
Papmobil
 
Beiträge: 259
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon Karlsson » Mi 25. Mär 2015, 22:14

Als Modellbildung kannst Du den PEM auch als Gleichstrommaschine betrachten. Denk Dir den Umrichter weg, der ersetzt im Prinzip nur den Kommutator und regelt die Spannung. Oft nach der mit Hallsensoren erkannten Pollage. Alternativ über Drehgeber oder die Pollage wird aus der Induktion errechnet.
Aber es ist jedenfalls nicht so, dass das Feld sich dreht und der Rotor folgt. Nein, das Feld richtet sich zum Rotor aus, damit dann der momentenbildende Strom korrekt fließen kann und den Rotor antreibt.

Wenn der Umrichter volle Spannung gibt, erreicht der Motor eine maximale Drehzahl, bei der die Induktionsspannung der Akkuspannung entspricht und damit kein Strom mehr fließt, der ein Moment bilden könnte. Aus der Mechanik ergibt sich dann keine Kraft - keine Beschleunigung. Nur hier halt als Drehmoment und Winkelbeschleunigung.

Das Drehfeld kann man auch nicht einfach schneller drehen lassen, es muss immer zur Rotorlage passen, denn es ist ja wie gesagt im Prinzip nur der Kommutator.
Vom Brushless DC (bürstenloser Gleichstrommotor) unterscheidet sich der permanent erregte Synchronmotor mit Umrichter im Prinzip nicht.
Man kann halt noch Block- und Sinuskommutierung unterscheiden, aber das sind Feinheiten.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14201
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon Papmobil » Mi 25. Mär 2015, 22:27

Die Führungsgröße der Motordrehzahl ist aber das ansteuernde Wechselfeld. Man wird den Motor durch z. B. Spannungserhöhung kaum dazu bringen können, schneller als das ansteuernde Wechselfeld zu drehen.
Papmobil
 
Beiträge: 259
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon Karlsson » Mi 25. Mär 2015, 22:37

Durch Spannungserhöhung bringt man den Motor dazu, dass ein höherer Motorstrom fließt, bzw über einer bestimmten Drehzahl überhaupt noch ein Strom fließt.
Ohne Strom kein Moment.
Ohne Moment keine Drehzahländerung.
Ohne Drehzahländerung keine höhere Drehzahl.

Die maximale Drehzahl ist proportional zur Spannung.

Du darfst mir das ruhig glauben, mein Wissen hat da beruflichen Hintergrund.

Oder vertraue meiner Praxiserfahrung - Pedelec mit 52V an 36V Motor (ebenfalls PEM) läuft erprobt entsprechend schneller :-)

Es kann natürlich auch sein, dass die Spannung noch für mehr reicht, die Software aber dicht macht.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14201
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon ToolTime » So 21. Jun 2015, 10:33

Vielleicht gibt es ja irgendwann auch eine 2 Gang Automatik um die Höchstgeschwindigkeit zu erhöhen :)
ToolTime
 

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon marcubusch » Di 28. Jul 2015, 10:57

Das frage ich mich schon eine Zeit lang, wenn ich mich mal hier einklinken darf. Es ist doch technisch kein Hit, im Riemengehäuse eine Variomatik unterzubringen. Ähnlich dem Honda Civic 1.3er Hybrid.

Es geht wirklich nicht darum, zu rasen oder es so manchen Tieffliegern auf der linken Spur gleichzutun.
Nach mehrwöchiger EV-Erfahrung mit e-Up, Fluence, Zoe und zuletzt e-Golf waren die Autobahnfahrten zu Arbeit aber eine Herausforderung. Vielleicht mag das Pendeln im Ösliland oder anderswo mit strich 120 normal sein, doch hier auf der A10 um Berlin ist es ein Gedultsspiel zwischen LKW- und Mittelspur. Alle Autos warfen bei 140 krass den Anker, sodass ein überholen der inkonsistenten Mittelspurfahrer per linker Spur hanebüchen wirkt.

Bislang wirkte diese Antriebsart auf mich sehr ausgereift. Dass man aber auf das Geschwindigkeitsniveau eines Oldtimers heruntergestuft wird, ist nicht sehr modern und missfällt mir sehr. Mit besagter Variomatik oder einer zweiten Übersetzung sollte man es im Jahre 2015 nach 120 Jahren Autobau schaffen, diesen Anker einzuholen. Die 250er Marke eines Teslas möcht ich als angehender e-Golf Käufer keineswegs anpeilen, aber Drängeleien und Lichthupen von hinten muss ich doch bitte nicht ertragen müssen. Denn so passieren Unfälle.
marcubusch
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 12:48

Re: Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Beitragvon redvienna » Di 28. Jul 2015, 11:05

Die Abriegelung der Höchstgeschwindigkeit ist bis dato ja nur erfolgt weil die Akkus so klein sind.
;)

Die Motoren sind anscheinend nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt, da der Verbrauch höher als beim Tesla S ist.

Diese Anfangsprobleme sollten aber spätestens bei den Versionen 2.0 der Vergangenheit angehören.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6306
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flor_tim und 6 Gäste