zwangs-eco deaktivieren?

zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon rollee » Di 9. Jan 2018, 18:56

Hallo Leute,
ca vier Mal pro Woche fahre ich eine hin+zurück Strecke von 83+83 km, fast komplett Autobahn. Dazu reicht der Akku immer knapp nicht und ich lege 5 Minuten CCS laden ein. So passt mir das zeitlich am besten.

Nun nervt es mich zunehmend, dass der eGolf mehrmals eco(+) aktiviert, was sich am Ende auch nicht mehr abstellen lässt. Ich habe deswegen schon frierend eine Stunde im Stau verbracht ):
Bei mir ist das etwa so:
1) bei genau 50km Restreichweite (ca 30% SoC) bimmel ECO wird aktiviert. Lässt sich wieder abstellen.
2) bei genau 12,5% SoC (ca 20 km Restreichweite) bimmel, ECO wird aktiviert. Lässt sich nicht wieder abstellen. Ich drehe die Heizung höher um nicht zu frieren.
3) bei ca 6% SoC (ca 15 km Restreichweite) bimmel, ECO+ wird aktiviert. Lässt sich nicht wieder abstellen. Heizung ist bei Minusgraden nicht mehr zu gebrauchen, es wird kalt.

Das alles innerhalb von 15 Minuten oder so ):
Kennt ihr eine Möglichkeit um diese nervige Bevormundung abzustellen?

Beste Grüße,
rollEE
rollee
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 13:40

Anzeige

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon SL4E » Di 9. Jan 2018, 19:09

rollee hat geschrieben:
Kennt ihr eine Möglichkeit um diese nervige Bevormundung abzustellen?


Ja:
1. langsamer fahren oder
2. früher laden oder
3. öfter laden oder
4. Fahr doch einfach von Anfang an auf Eco. Das spart vielleicht das + am Ende ;)

Das Problem mit der Bevormundung ist technisch begründet. Du kannst bei geringem SOC nicht mehr soviel Leistung aus dem Akku ziehen ohne das die Spannung zusammen bricht. Das sieht man auch am PowerMeter im Kombiinstrument.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon Naheris » Mi 10. Jan 2018, 16:07

Die 50km-Schaltung auf ECO kann man aber per Hand wieder rückgängig machen. Erst ab 10% SoC ist es dann dauerhaft.

Ich hätte auch gerne diese 50km Grenze weg...
Naheris
 
Beiträge: 1442
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon rollee » Sa 13. Jan 2018, 17:39

Danke für eure Kommentare. Ich hatte gehofft, es gäbe vielleicht einen Trick...
rollee
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 13:40

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon e-fuzzy » Do 18. Jan 2018, 15:56

:shock: das ist der Sinn der Sache!
Andernfalls fahren die Leute mit voller Leistung und voller Heizung dem Liegenbleiben entgegen!
btw: beim I3 ist das so - nur, bei dem Auto ist so ziemlich alles sinnfrei, bzw. mehr falsch machen kann man nicht.
-> ist meine Meinung - andere lass' ich nicht gelten ;)
bytheway:

die fossile Verbrennung zur Mobilität ist die unendlichste Potenz des Anachronismus!
Benutzeravatar
e-fuzzy
 
Beiträge: 39
Registriert: So 14. Dez 2014, 20:30

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon Aragon » Fr 19. Jan 2018, 06:59

e-fuzzy hat geschrieben:
:shock: das ist der Sinn der Sache!
Andernfalls fahren die Leute mit voller Leistung und voller Heizung dem Liegenbleiben entgegen!
btw: beim I3 ist das so - nur, bei dem Auto ist so ziemlich alles sinnfrei, bzw. mehr falsch machen kann man nicht.
-> ist meine Meinung - andere lass' ich nicht gelten ;)


...genau und wenn sie dann plötzlich ohne Vorwarnung liegenbleiben geht das Gejammer erst richtig los! Duck und weg...
;)
seit 3. Feb. 2015 in Gebrauch / 37'000 km nach BC 14,89 kWh/100km (50% Kurzstrecke, 30% Überland und 20% Autobahn)
Hauptsächlich aktiv in: https://evw-forum.de/
Benutzeravatar
Aragon
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 06:45
Wohnort: CH-Engelburg

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon E-lmo » Fr 19. Jan 2018, 07:19

Wenn man regelmäßig Strecken im "Grenzbereich" fährt ist das eben lästig. Gerade bei einer Winterreichweite von 80km kommt bei mir die erste Warnung bei 30 km die zweite bei 20 und unter 15 kommt dann ein Feuerwerk von Warnungen und kalte Luft aus den Düsen.

Somit ist der Akku unter 25% nicht komfortabel nutzbar.
Dass die maximale Leistung nicht mehr abrufbar ist, kann ich gut nachvollziehen. (Dies gibt sogar für den Fahrer ein weiteres Feedback zur geringen Restreichweite ) Aber die massiven Warnungen und die Komplettabschaltung der Heizung im Winter sollte man schon auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden wegprogrammieren können!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon MaxPaul » Sa 20. Jan 2018, 10:58

Vorallem gibt es keine Rechtfertigung die Heizung zwangsweise abzuschalten, da diese keine so großen Leistungsspitzen erzeugt, dass diese im niedrigen SOC Bereich zu einem Spannungseinbruch führen würden...

Das die Fahr-Leistung reduziert wird, ist ja in Ordnung und auch technisch notwendig. Die zwangsabschaltung der Heizung (durch Forcieren von eco+) hat mich auch schon ein paar Mal geärgert, wenn man eben weiß, dass es auch mit Heizung locker reicht bis zur Ladesäule.
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 411
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: zwangs-eco deaktivieren?

Beitragvon mimikri » Di 23. Jan 2018, 07:07

MaxPaul hat geschrieben:
..... wenn man eben weiß, dass es auch mit Heizung locker reicht bis zur Ladesäule.

Wobei wir wieder beim Problem der Messung und Anzeige des Ladezustandes der Batterie wären. Offensichtlich weiß VW eben nicht wirklich zuverlässig wieviel Energie noch in der Batterie steckt bzw. will auf jeden Fall sicher gehen, daß nicht zuviele Restkilometer angezeigt werden, egal wieviel "Stromfuß" (und Heizung) bei fast leerer Batterie noch gefahren wird.
Gruß, Jürgen
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Anzeige


Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry2926, schnapper und 3 Gäste