Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon wogue » Mo 24. Sep 2018, 18:43

Hallo!

Erinnert mich ein wenig an das, was ich mit dem Prius von Toyota erlebt hab. Den ersten gab es ja praktisch nur in sehr kleinen Dosen bei uns, aber der zweite kam dann schon relativ gut an, ich hatte auch einen und war mit Verarbeitung und Qualität sehr zufrieden.
Allen Aussagen Toyotas, man wolle sich beim Prius 3 auf Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung konzentrieren, zum Trotz, kaufte ich dann 2010 den Prius 3. In meinen Augen ein großer Fehler! Er war weit schlechter gedämmt, klapperte von verschiedenen Seiten her und meiner machte obendrein noch ein Geräusch in jeder Kurve, das ihn in meinem Besitz nicht älter als 12 Monate werden ließ.

Ich wünsche so eine Erfahrung niemandem, aber frage mich natürlich auch, wie E-Autos mit größeren Akkus deutlich billiger werden sollen. Meine Erfahrung zeigt mir, dass zumindest ein nicht unerheblicher Teil auch über schlechtere Verarbeitung bzw. billigere Materialien kommen kann.

Auch wenn der Zeitpunkt für einen VW-Kauf seit 2015 nicht sonderlich sein mag, ich finde die Entwickler des e-Golf haben großartige Arbeit geleistet, und ich bin bisher sehr froh über den Kauf des Facelift-Modells.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 636
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Anzeige

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon ar12 » Mo 24. Sep 2018, 19:30

na mal schauen,die e gölfe sind schon geil :lol: aber die aussicht beim id auf eine bidirektionale wallbox ist geiler,haptik hin oder her :mrgreen:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben, er wurde prompt abgelehnt, also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe 19,5kWp :mrgreen: mein Favorit der Sion!!!!
ar12
 
Beiträge: 305
Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon atlantex » Mo 24. Sep 2018, 20:07

ar12 hat geschrieben:
na mal schauen,die e gölfe sind schon geil :lol: aber die aussicht beim id auf eine bidirektionale wallbox ist geiler,haptik hin oder her :mrgreen:


Vorfreude ist eben doch die schönste Freude ;)
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon karo2204 » Mo 1. Okt 2018, 07:09

eGolf2017 hat geschrieben:
Vanellus hat geschrieben:
Wenn Du nur 15.000 km in 2,5 Jahren gefahren bist - das sind 6.000 km pro Jahr - vermute ich mal, dass so gut wie keine Langstrecken dabei sind. Richtig? Was willst Du dann mit einem Akku, der 300 km reicht, wenn Du das gar nicht brauchst?

Ich habe selbst 14.000 gemacht,das Auto war ein Vorführwagen mit 1.000km.


11.000 Euro Aufpreis ist schon happig, wo doch der eGolf eigentlich kaum Wertverlust hat. Allerdings in CCS würde ich schon investieren.

Wir haben uns mal ein Angebot für unseren eGolf 190 machen lassen, und nach 38000km wäre dieser noch 28.000 Euro wert, Neupreis liegt bei 45.000 Euro.
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 6. Sep 2016, 16:32
Wohnort: München

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon atlantex » Mo 1. Okt 2018, 14:04

Spar das Geld und warte auf den ID, oder besser auf das Model 3. Für 50 Km mehr Reichweite müssten es schon zwingende Gründe geben, jetzt nochmal soviel Geld in das Auslaufmodell E-Golf zu pumpen.
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon klausdieter » Mo 1. Okt 2018, 15:51

@karo2204: In diesen 28000 Euro für den alten eGolf ist aber sicherlich schon einiges eingepreist, z.B. der Rabatt vom Neuen und die 4000 Euro Prämie. Oder liege ich da falsch?
klausdieter
 
Beiträge: 96
Registriert: Do 20. Jul 2017, 14:53

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon atlantex » Mo 1. Okt 2018, 16:02

klausdieter hat geschrieben:
@karo2204: In diesen 28000 Euro für den alten eGolf ist aber sicherlich schon einiges eingepreist, z.B. der Rabatt vom Neuen und die 4000 Euro Prämie. Oder liege ich da falsch?


Oder das "mal" ist 3 Jahre her ;)
atlantex
 
Beiträge: 121
Registriert: So 25. Feb 2018, 19:08

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon eGolf2017 » Mo 1. Okt 2018, 16:46

28.000€, wie soll das gehen für den eGolf mit 24kWh HV Batterie ?Man bekommt laut DAT für eGolf mit 34kWh EZ 08/2018 mit 1000km also neues Modell und quasi neuer Wagen, gerade mal 26.000€ vom Händler.
Jeder kann es selbst ausrechnen lassen bei DAT Gebrauchtwagenwerte!
Den würde ich an deiner Stelle für 28.000 sofort verkaufen ohne zweimal nachzudenken!
eGolf2017
 
Beiträge: 110
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 22:13

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon PowerTower » Di 2. Okt 2018, 07:53

Du könntest natürlich auch Folgendes machen. Den 190er e-Golf jetzt verkaufen, da er noch einen guten Kurs bringt. Dann zur Überbrückung 1-2 Jahre ein schnellladefähiges Auto mieten (muss ja nicht zwingend ein Golf sein, da sind andere günstiger) um anschließend wieder beim VW Konzern vorstellig zu werden: "einen I.D. zum mitnehmen bitte".

Wenn du jetzt direkt auf den 300er wechselst und die 11.000 Euro Aufpreis bezahlst, so hast du auch mit dem neuen Fahrzeug beim nächsten Verkauf wieder einen Wertverlust zu tragen. Bei der Miete entfällt das natürlich bzw. ist es im Mietpreis inbegriffen.

Die aus finanzieller Sicht günstigste Möglichkeit ist wohl tatsächlich, den 190er e-Golf noch etwa zwei Jahre zu fahren und dann umzusteigen. Ich denke es wird irgendwann aufhören, dass die Preise für Gebrauchte stark sinken, denn in der Bevölkerung kommt das Thema langsam an und dann wird die Nachfrage nach gebrauchten Stromern zunehmen, auch bei Modellen mit 100-150 km Reichweite. Allerdings wird der e-Golf ohne Schnelllademöglichkeit dann deutlich weniger abwerfen, als Fahrzeuge mit Schnelllademöglichkeit. Dessen muss man sich einfach bewusst sein. Ich glaube auch nicht, dass du für dieses Auto heute 21.000 Euro im Ankauf bekommen würdest. Den bekommt kein Händler wieder vom Hof für den Preis.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5094
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Umstieg vom 190 auf 300 zum Aufpreis von 11.000€ Ratsam?

Beitragvon acurus » Di 2. Okt 2018, 08:29

DAT Gebrauchtwagenwerte sind ein Anhaltspunkt, aber keine Garantie das Geld bei einem Verkauf auch wirklich zu bekommen. Gerade Prognosen die sich auf die Zukunft beziehen sind schwierig - insbesondere in einem Markt in dem so viel in Bewegung ist wie bei den Elektrofahrzeugen. Und das der Wertverlust gerade auf den ersten Metern vom Hof des Händlers runter am stärksten ist sollte auch jedem klar sein der in den letzten 70 Jahren ein Auto gekauft hat.

Lieber eGolf2017, so wie du über den eGolf 190 schimpfst und dich über die Reichweite aufregst solltest du wohl besser auf einen von dir immer wieder zum Vergleich herangezogenen Verbrenner wechseln, dort ist ja nach deiner Meinung alles gut was Verbrauch und Reichweite angeht. Wenn ich mit einem Produkt so unzufrieden wäre wie du würde ich so schnell es sich machen lässt auf ein für mich passenderes Produkt wechseln. Den 300er Golf kann ich jederzeit und vielen empfehlen, aber nicht dir als jemanden der unrealistische Verbrauchswerte von einem Auto erwartet.

Und Miete: schau mal was ein Elektroauto in der Langzeitmiete kostet. Da kommt man nicht zwingend günstiger bei weg, das einzige was man gewinnt ist zeitliche flexibilität.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1465
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste