Ladeinfrastruktur Eigenheim

Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon Maggy » Mi 10. Jan 2018, 18:12

Moin,
im 3.Quartal 2018 ist der Liefertermin für meinen e-Golf. CCS-Ladekabel etc. sind mitbestellt.

Meine Situation Zuhause, eine rote CEE-Steckdose 16A.
Wie kann der Golf über diese Steckdose geladen werden?
Oder was für eine Wallbox ist empfehlenswert?

Freue mich auf eure Rückmeldungen.

Gruß Günter
Maggy
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 13:59

Anzeige

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon Rolling Thunder » Mi 10. Jan 2018, 18:48

Wenn die CEE-Dose für 16A Dauerlast ausgelegt ist (sprich mit mind. 4mm2-Leitung usw.), dann kannst Du über einen mobiles Ladekabel mit ICCB (z.B. e.Go (ca. 700€) oder NRGKick (ca. 1.100€)) das Auto mit bis zu 7,2kW laden. Oft wurden solche CEE-Dosen nur für 16A Spitzenlast ausgelegt (2,5mm2 Leitung). Dann solltest Du die Stromstärke am ICCB auf 10A senken, was dann 4kW entspricht.
Webasto hat für 2018 "günstige" CCS-Wallboxen angekündigt. Damit könntest Du dann im besten Fall mit 11kW laden (3 Phasen, 16A). Diese CCS-Lader sollen etwa 2.600€ kosten.
Würde dann aber gleich eine neue 5x6mm2 Leitung ziehen lassen und die CCS-Wallbox mit 22kW betreiben. Die füllt bei Bedarf den leeren eGolf dann in 1.5h.
e-Golf (seit 22.12.2017) -> Golf GTE (ab Juli 2018)
Golf Comfortline 92kW TSI DSG (seit 18.04.2017) -> Golf Highline R-Line 92kW TSI DSG (ab 18.04.2018)
Benutzeravatar
Rolling Thunder
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 15. Aug 2017, 16:27

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon TY12 » Mi 10. Jan 2018, 18:52

Maggy hat geschrieben:
Moin,
im 3.Quartal 2018 ist der Liefertermin für meinen e-Golf. CCS-Ladekabel etc. sind mitbestellt.

Meine Situation Zuhause, eine rote CEE-Steckdose 16A.
Wie kann der Golf über diese Steckdose geladen werden?
Oder was für eine Wallbox ist empfehlenswert?

Freue mich auf eure Rückmeldungen.

Gruß Günter

Hallo Günter,
dann kannst Du so etwas kaufen:

NRGkick Mobile Ladestation 16 A light (11kW, inkl. 5m Kabel Typ2, CEE Anschluss, mobil)
Artikelnr.: 001-010-000005
899,00 €
Inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten innerhalb DE & AT
Bis zu 5x schneller als an der gewöhnlichen Haushaltssteckdose (abhängig von der Ladeleistung des Elektroautos)
Einfach an eine 16 Ampere CEE-Industriesteckdose anschließen und laden
Adapterset für Anschluss an eine einphasige 16 Ampere CEE-Steckdose (blauer Campingstecker) und 10 Ampere Haushaltssteckdose optional im Zubehör erhältlich
Ladeleistung per Auswahlknopf einstellbar: 2,3 - 11 kW
Integrierter Fehlerstromschutz (Kostenersparnis bis zu 300 € in der vorgelagerten Installation)
Mit integriertem 5 m Ladekabel passend zu Ihrem Elektroauto (z.B. Mercedes-Benz B 250 e (B-Klasse Elekctric Drive))
Mehr Produktdetails ...


Vorteil ist, dass man unterwegs beliebige CEE 16A oder 32A nutzen kann.
Oder eine Wallbox installieren, da hat man weniger Kabelsalat. Preislich liegt das alles in der Region!
Deinen Golf kannst Du in 17 h auch mit dem beigelegten "Ladeziegel" laden, den einfach am 230V Netz anschließen.

Gruß Rudi
G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 240
Registriert: Di 3. Nov 2015, 16:57

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon prophyta » Mi 10. Jan 2018, 18:58

Maggy hat geschrieben:
Moin,
im 3.Quartal 2018 ist der Liefertermin für meinen e-Golf. CCS-Ladekabel etc. sind mitbestellt.
Gruß Günter


Mitbestellt hast du sicherlich das Typ 2 Kabel und die CCS Dose am e-Golf.
Das CCS Kabel ist immer fest an dem CCS Lader angeschlossen.
Ausnahmen gibt es bei den mobilen CCS Ladern.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2653
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon SL4E » Mi 10. Jan 2018, 19:09

Da wirst du fündig: https://www.goingelectric.de/wiki/Haupt ... F_Links.29
oder da search.php

Und wenn dir das nicht weiter hilft, helfen die dir weiter: http://mobilityhouse.com/

P.S.: ist nicht bös gemeint, aber jeder 3. Neuling stellt die gleichen Fragen, die schon zu tausenden beantwortet wurden.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon mimikri » Mi 10. Jan 2018, 19:43

Gruß, Jürgen
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 250
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:20
Wohnort: Allensbach

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon Maggy » Mi 10. Jan 2018, 20:46

Hallo in die Runde,
besten Dank für eure Informationen, sehr detailliert und mit guten Link´s.
Nun werde ich recherchieren und ggf. Installationen vornehmen lassen.
Zeit habe ich noch reichlich.

Gruß Günter
Maggy
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 13:59

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon Misterdublex » Mi 10. Jan 2018, 21:08

Oder einen Bausatz CEE rot 16 A Adapter zu Typ2. Der kostet nur 300€.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 993
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon wolfirr » Do 11. Jan 2018, 00:02

Hallo Günter,
gratuliere schon jetzt mal zu deiner Bestellung.
Die Sache solltest du etwas weiter bedenken, denn es geht sicher nicht nur um die jetzige Situation, sondern auch die Zukunft. Welche der Fragen kannst du vielleicht schon beantworten:
- willst du den Strom für dein eAuto in Zukunft vielleicht auch selbst erzeugen?
- willst du den Ladeadapter eventuell auch bei Reisen mitnehmen können, weil du jede Lademöglichkeit nutzen können willst?
- soll eine Regelung der Ladeleistung stattfinden können, weil du eben mit einer eigenen PV-Anlage den Überschussstrom in dein Auto laden willst?

Also du siehst, es ist nicht eine Frage, die mit einer Antwort zurecht kommt, denn das wäre zu einfach. Sondern es geht um mehr Aspekte, die Zukunft und was du erzielen willst.

Denn, wenn du nur mit einer festen Wallbox laden können willst, dann kannst du von 600 bis 3000 Euro ausgeben. Wenn es um einen Adapter geht, der an verschiedene Steckdosen angeschlossen werden können soll, kannst auch zwischen 500 und 1500 Euro investieren. Aber alles hat so seine Vor- und Nachteile, die man eben wissen und berücksichtigen sollte.
Sorry, wenn ich dich jetzt mit meinen Fragen überlaste, aber ich bin mal so. Ne schnelle Lösung ist fix gebracht, die dann aber in zwei Jahren teuer sein kann...

Schöne Grüße
Wolfgang
Nissan Leaf Tekna 2 Jahre bis 10/2017 26000km gefahren
eGolf VII 300 seit 1.18
Tesla Model S 70D seit 3.16 über 50000km
16,8kWp PV mit Einzeloptimierern, Wallb-e eco 2.0 seit 3/2017
CatervaSonne CS1705 21kWh ab 4/2018
2x Sono Motors SION reserviert
Benutzeravatar
wolfirr
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Brombachsee

Re: Ladeinfrastruktur Eigenheim

Beitragvon berrx » Do 11. Jan 2018, 00:44

Rolling Thunder hat geschrieben:
...Wenn die CEE-Dose für 16A Dauerlast ausgelegt ist (sprich mit mind. 4mm2-Leitung usw.)...
Oft wurden solche CEE-Dosen nur für 16A Spitzenlast ausgelegt (2,5mm2 Leitung). Dann solltest Du die Stromstärke am ICCB auf 10A senken, was dann 4kW entspricht...


Wo hast du denn solche Werte her? Ich glaube du verwechselt das mit der 32 A Variante. Eine CEE Dose für 16 A kann auch mit 1,5 mm² angeschlossen sein. Dass man mindestens 4 mm² braucht ist absoluter Schwachsinn, sei denn der Kabel Weg ist sehr lang. Ich selber lade auch mit den NRGKick an einer CEE 16 die neu installiert wurde mit 2,5 mm². Ich lade meistens mit der 13 A Einstellung, was beim Golf 5,6kW entspricht aber nur damit nicht alles am Limit läuft sprich die Sicherungs Automaten werden ja auch leicht warm. Aber auch volle 16 A gehen auf Dauer. Warum man bei einer CEE Dose mit 2,5 mm² Verdratung auf 10 A Ladeleistung runter gehen soll verstehe ich nicht wirklich. Meine Erfahrungen haben übrigens gezeigt, dass man das Fahrzeug nie länger als 3-4 Stunden läd. Sei denn du hast vor den Akku immer komplett fast auf null leer zu fahren und dann auf 100 % aufzuladen.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 327
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Knuubs, ringpfeil und 5 Gäste