Kaufberatung für Langstreckenpendler

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon dennis_ » Di 28. Nov 2017, 18:26

tstr hat geschrieben:
...sonst könnte Björn Nyland mit seinem Tesla schon nicht mehr fahren


Hmm, ich gucke alle seine Clips und das Model S hat bei 86tkm ein neus Batterypack bekommen und sein aktuelles Model X bei 135tkm. Ist also kein gutes Beispiel, lag zwar nicht an Kapazität, aber neu ist nunmal neu und zählt kaum als gutes Beispiel für lange Haltbarkeit. Leider.

Siehe dazu:
Model S https://www.youtube.com/watch?v=anlYz3Mwamc bei ca. 2 min.
Model X https://www.youtube.com/watch?v=HlAnMTG6oHA

Gruß

Dennis
dennis_
 
Beiträge: 11
Registriert: So 31. Jan 2016, 11:50
Wohnort: Braunschweig

Anzeige

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon Derpostler » Di 28. Nov 2017, 19:40

Ich sage es nur ungern, aber nach meiner Einschätzung wirst du an besonders kalten Tagen Probleme bekommen, die Strecke nach deiner Vorgabe zu schaffen. Und Umleitungen und Staus werden dich kräftig zum schwitzen bringen (bzw. zum frieren ...). Wenn du für die kältesten Wochen im Jahr keine Verbrenneralternative hast, würde ich abraten, den e-Golf zu kaufen.
Derpostler
 
Beiträge: 426
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon Blue shadow » Di 28. Nov 2017, 19:47

Schaden kann es nicht, mal den arbeitgeber nach einer lademöglichkeit zu fragen...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4116
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon wogue » Di 28. Nov 2017, 20:21

Hallo!

Für die Strecke im Alltag würde ich mir keinen e-Golf kaufen, wenn am Arbeitsort keine Lademöglichkeit vorhanden ist.
Da würde die Freude an der E-Mobilität wohl schnell verlorengehen und einem täglichen Bangen und Hoffen weichen.

Eine Sitzheizung braucht ca. 50 Watt. 400 W ist wohl die für Elefantenhintern... :D

Die Wärmepumpe braucht bei Betriebstemperatur bei mir aktuell (Temperaturen +/- 0) ca. 500 bis 700 Watt. Vorheizen ist in jedem Fall sinnvoll.

Ich würde - wenn es schon ein E-Auto sein soll - den Leaf II oder die dicke Zoe probieren. e-Golf und Ioniq sind da wohl gerade noch an der Kippe.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 570
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 28. Nov 2017, 22:28

fanatic hat geschrieben:
Ansonsten wenn du 15km weniger autobahn fährst, bringt dir das sicher 25km mehr landstr. reichweite.

Dann hättest du wohl so 30km Autobahn + 40km landstr. grob überschlagen.

Ich habe es so verstanden, dass er, wenn er die gaze Strecke auf der Landstraße fährt, 15 km spart. Das wären dann 140 km Landstraße. Müsste eigentlich immer machbar sein.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon Zoidberg » Di 28. Nov 2017, 23:45

Doktorevil, wie viele CCS-Lader hast du denn auf der Strecke, und bist du bereit dort für ein paar Minuten täglich nachzuladen?

Also 170 km wären mir im schon im Frühling und Herbst zu eng, man will ja auch ein paar km Sicherheit haben und sich nicht mit der Schildkröte nach Hause retten. Bis zum Winter habe ich auf Landstraße (oft nur mit 70 bis 90 mitrollen) 240 km geschafft, auf der Autobahn bei ACC 110 km/h dann 200 km (habe Wärmepumpe, bin aber gerne auch ohne Klimatisierung gefahren).

Beim aktuellen Wetter mag man die 170 km gerade noch so schaffen. Aber warte mal den richtigen Winter ab: Temperaturen unter 0°C, Schneematsch, Regen, Gegenwind, Stau wegen Unfall...

Wenn du mehrere CCS-Lader auf der Strecke hast (Redundanz) und dort auch laden kannst (Belegung, Zeit) mag das funktionieren.

Ich würde dir aber auf jeden Fall raten deinen Chef um eine Lademöglichkeit in der Firma zu bitten. Eine Schuko würde ja reichen. Du kannst es ihm ja auch etwas schmackhaft machen (er kann mit einer 2x 11 kW Ladesäule ein bischen Werbung machen -> Förderung der E-Mobilität, Kunden oder Geschäftspartner können dort kostenlos nachladen usw.).
Zoidberg
 
Beiträge: 535
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon doktorevil » Mi 29. Nov 2017, 02:04

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

CCS gibt's nur einen der Sinn macht am Irschenberg. Außerdem gibts am Rathaus der Gemeinde in der mein Arbeitgeber sitzt noch eine Typ2 Säule for free. Das wären dann 10min zu Fuß. (Gut für die Gesundheit :D )
Der e-Golf ist der Zweitwagen und ich könnte jederzeit auf den großen Familiendiesel wechseln. Nissan Leaf hatte ich mir auch angesehen ist nur leider nicht so attraktiv wie der Golf, weil ich noch einen alten DIesel habe und damit die volle Prämie von 11780€ ausschöpfen kann. Damit ist der Golf bei 30tkm im Jahr schon einiges günstiger in der Leasingrate und IMHO das bessere Gesamtpaket.

Mit der Lademöglichkeit beim Arbeitgeber sieht es übrigens nicht so schlecht aus, die Anschlüsse liegen wohl schon.
doktorevil
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 12:10

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon mimikri » Mi 29. Nov 2017, 08:10

Denkt daran: das Problem ist nicht nur die mangelnde Reichweite, sondern auch die mangelnde Information bzw. Fehlinformation über die aktuell mögliche Reichweite.
Beispiel: letzten Samstag fahre ich los (eGolf 300): Klima/Heizung an (hab' Wärmepumpe), Sitzheizung "volle Kanne", Fahrprofil auf Eco gestellt und die Anzeige Reichweite basierend darauf: 127km. Dann 74km weit gefahren (Landstraße, nicht schnell, rauf, runter, das übliche). Nach der Hinfahrt (37km): Anzeige Reichweite: nur noch 52km!!! Gut, es müsste reichen, aber warum so wenig? Dann die Rückfahrt: langsam schält das Auto alles ab was geht. Reichweite ist sogar mal im Minus, also langt's nicht mehr nach Hause ;-( Zum Schluß dann doch, knapp aber: Rest-Reichweite: 3km!!! ... und das bei einer Fahrt, die mit 127km Reichweite begonnen hatte und dann nach (nur) 74km mit 3km Rest endete. Adrenalin pur...ich könnte darauf verzichten!
Gruß, Jürgen
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 244
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:20
Wohnort: Allensbach

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon AndiH » Mi 29. Nov 2017, 17:27

Eilig, kalt und knapp kalkuliert wird ungemütlich. Man muss sich immer vor Augen halten das der e-Golf den Energieinhalt von etwas mehr als 3 Liter Sprit aufnehmen kann. Aber wenn unterwegs ein CCS ist und bei AG in der Nähe ein Typ2 bzw. die Ladestation in Planung spricht sicher nichts dagegen, die einfach Strecke ist immer drin und gerade solche km Summen müssen elektrisch werden.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.600 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Kaufberatung für Langstreckenpendler

Beitragvon wp-qwertz » Mi 29. Nov 2017, 21:10

acurus hat geschrieben:
...
Wenn du jeden Tag den Akku leer machst solltest du aber über mehrphasiges Laden nachdenken, oder dir sicher sein das du den Wagen selten bis nie nach Feierabend brauchen wirst. 10-11 Stunden Ladezeit musste schon einkalkulieren.


das finde ich einen punkt, den du unbedingt beachten solltest, und der viel zu selten zur sprache kommt! denn: das ev-fahren macht so viel spaß, dass du/ ihr schnell den verbrenner stehen lassen werdet - das ist die foren-erkenntnis hier schlecht hin :D
und sieh zu, dass das was mit dem laden beim AG was wird! das entspannt unendlich und bereitet so doppelten spaß :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4732
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste