E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon ChristianF » Fr 29. Dez 2017, 01:47

Bei allem anderen ausser Neuwagen hinkt der Vergleich, klar. Hätte es für den eGolf nicht so massiv Prämien gegeben, hätte ich es auch nicht gemacht, sondern hätte einen jungen Gebrauchten gekauft. Davon gibt es beim eGolf aber nicht viele, und durch die Neuwagen Subventionen wird der Gebrauchtwagen Markt halt auch mächtig unter Druck gesetzt.

Geht man von Folgendem aus, zieht der eGolf leider den Kürzeren :
- es ist kein aktuelles Fahrzeug vorhanden
- gesucht wird ein Auto zu einem attraktiven Preis, egal ob Neu oder JGW
- es bestehen keine großen Wünsche an Ausstattung, halt "das übliche"
- das Budget ist nicht unendlich

Ja, der eGolf ist gut ausgestattet, und wenn man einen normalen Golf auf das Level zieht geben sie sich preislich nicht mehr viel. Aber bei einem normalen Golf würde ich mir zB auch nicht das Discover Pro II aussuchen, es ist aber beim e-Golf nunmal dabei.

Vielmehr würde ich einen Variant nehmen, den es beim e-Golf nunmal nicht gibt.
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 493
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:01

Anzeige

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Wolfgang Anger » Fr 29. Dez 2017, 11:35

Karlsson hat geschrieben:
Wolfgang Anger hat geschrieben:
Reparaturkosten beim E-Fzg innerhalb der ersten 2 Jahren kalkuliere ich mit 0€.
Wg. Garantie.

Ist das tatsächlich unrealistisch?

Ne, kannst so machen. Bloß ist dafür der Wertverlust bei 2 Jahren Haltedauer brutal.
....


Deshalb wird das Perpetuum MOBILE schon nach einem Jahr weitergedreht.......
Probefahrten machen ja auch Spass und bilden weiter!
;-)
Viele Grüsse,
Wolfgang
e-Golf-Warter (bestellt 19.12.17, zuerst genannter Liefertermin: 05/2018 :hurra: Verkäufer hat Anfang Feb.. was von August gesagt, aber UNVERBINDLICH! Ab März18 heisst es jetzt: SEPTEMBER18!
Wolfgang Anger
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 21. Dez 2017, 01:20

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Buffy » Sa 30. Dez 2017, 10:15

Karlsson hat geschrieben:

@Buffy
Ist das dann der reale Preis beim Benziner? Da gibt es normalerweise ja Rabatte.
Dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen sollte, ist prinzipiell schon richtig. Ich gehe da nur anders ran und schaue, was ich brauche. Dass die E-Fahrzeuge dann oft viel Kram bieten, den ich weder brauche noch bezahlen will, macht es dann nicht unbedingt interessanter.


Nein, weil ich die Rabatte nicht kenne und das Internet auch nicht hilfreich war. Es ist aber keine schwierige Rechnung: erst über 10% Rabatt würden den Benziner günstiger machen.

Ich bin nicht mal der Meinung, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst, aber halt eine granny Smith mit einem golden delicious.

Bei einem Preisvergleich zweier Autos sollte nun mal von der gleichen Ausstattung ausgegangen werden. Das ist der einzig sinnvolle Weg. Ob du die Ausstattung benötigst oder nicht, ist ein anderes Thema, und sagt nun mal nichts über den Preisunterschied aus.
Buffy
 
Beiträge: 28
Registriert: So 3. Sep 2017, 10:51

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon ChristianF » Sa 30. Dez 2017, 15:47

Einen ganz guten Eindruck der realen Preise bekommt man bei den üblichen Brokern wie zB APL, meinauto.de, neuwagen24.de usw, dort kann man dann auch verschiedene Antriebe vergleichen.
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 493
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:01

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon fly » Sa 30. Dez 2017, 16:12

Wolfgang Anger hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Wolfgang Anger hat geschrieben:
Reparaturkosten beim E-Fzg innerhalb der ersten 2 Jahren kalkuliere ich mit 0€.
Wg. Garantie.

Ist das tatsächlich unrealistisch?

Ne, kannst so machen. Bloß ist dafür der Wertverlust bei 2 Jahren Haltedauer brutal.
....


Deshalb wird das Perpetuum MOBILE schon nach einem Jahr weitergedreht.......
Probefahrten machen ja auch Spass und bilden weiter!
;-)


Was meinen denn die Leser hier im Thread, ist der Deal mit den ganzen Rabatten so gut, dass sich die eGolfs nach einem Jahr fast ohne Verlust – oder wenigstens nur mit kleinem – wieder verkaufen lassen? Ich würde mir 1Jahr eGolf ja gerne so schönrechnen. Haltezeit wäre ja von Mitte ´17 bis Mitte ´18.
fly
 
Beiträge: 119
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 15:45

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Karlsson » Sa 30. Dez 2017, 16:22

Kann ich mir nicht vorstellen. Wenn es die Fahrzeuge jetzt mit dem Rabatt gibt, senkt das auch das Preisniveau der Gebrauchten.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14090
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Alex307 » Sa 30. Dez 2017, 18:32

Du musst aber bedenken, nicht jeder hat einen alten Diesel zu hause stehen.

Durch die Umweltzonen sind die Diesel unter Euro 4 eh schon quasi ausgestorben und die meisten Leute, die eh noch ein etwas neueres Auto haben, haben dann schon Euro 5 Diesel.

Aber im Prinzip hast du Recht.
Ein Händler in der Umgebung hat einen e-Golf 190 aufm Hof stehen und der steht sich da kaputt...

Bei den Rabatten quasi unverkäuflich
e-Golf 300 am 21.12.17 bestellt :)

Lieferdatum voraussichtlich: 05/2018 --> KW 24-28 :roll:
bestellte Ausstattung: VRRAF66R
Alex307
 
Beiträge: 80
Registriert: So 10. Dez 2017, 19:19
Wohnort: Unna

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon 0cool1 » Sa 30. Dez 2017, 19:02

Das widerspricht sich aber nun
Einerseits sagst du nicht jeder kann den Rabatt in Anspruch nehmen, anderseits sagst du 190er stehen sich wegen der Rabatte kaputt.


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 522
Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Alex307 » Sa 30. Dez 2017, 19:25

ja der Käuferkreis die einen Jungen Gebrauchten kaufen würden, ist meiner Einschätzung nach sehr klein.

Zu einem wollen die Leute 300km Reichweite, zu anderem wollen sie natürlich nicht zu viel bezahlen.
Der Händler welchen den 190er aufm Hof stehen hat, sagte mir das er ja schlecht unter EK verkaufen kann.

Momentan seien durch die Rabatte die Nachfrage einfach zu gering. Zu bedenken ist auch, das die E-Prämie von der BAFA ja auch nur auf Neuwagen gibt.

Was ich damit sagen will: Die Leute die einen neuen kaufen mit Diesel Prämie bzw. die einen alten Diesel haben, würden eher zum Neuwagen greifen als einen Gebrauchten.

Wer jetzt keinen alten Diesel hat und für wen die 300km nicht soooo wichtig sind, kann bedenkenlos zum 190er Modell greifen; nur haben die Händler auch mal irgend einen EK bezahlt und wollen natürlich kein Verlustgeschäft machen.

Mal schauen wo sich der Markt hin entwickelt. Interessant wäre zu wissen, wie viele schon die Diesel Prämie in Anspruch genommen haben :D

Ich persönlich denke, spätestens ab 2022 wenn der I.D. auf den Markt kommt, werden alle e-Golf Modelle spürbar an Wert verlieren, nur weil die Leute die 500km oder mehr auf dem Datenblatt sehen.
Dabei nutzt man die 500km Reichweite vllt. einmal im Jahr um in den Urlaub zu fahren.
Ich bin vollkommen mit 300km bzw. realen 200km zufrieden, denn die Ladestationen werden weiter ausgebaut und wenn ich drüber nachdenke, bin ich dieses Jahr nicht einmal über 200km am Stück gefahren.
e-Golf 300 am 21.12.17 bestellt :)

Lieferdatum voraussichtlich: 05/2018 --> KW 24-28 :roll:
bestellte Ausstattung: VRRAF66R
Alex307
 
Beiträge: 80
Registriert: So 10. Dez 2017, 19:19
Wohnort: Unna

Re: E-Golf nicht mehr teurer als Benziner Golf

Beitragvon Wolfgang Anger » Sa 30. Dez 2017, 20:23

Karlsson hat geschrieben:
Kann ich mir nicht vorstellen. Wenn es die Fahrzeuge jetzt mit dem Rabatt gibt, senkt das auch das Preisniveau der Gebrauchten.


Davon ist zB bei www.mobile.de aber nichts zu spüren.
Viele Grüsse,
Wolfgang
e-Golf-Warter (bestellt 19.12.17, zuerst genannter Liefertermin: 05/2018 :hurra: Verkäufer hat Anfang Feb.. was von August gesagt, aber UNVERBINDLICH! Ab März18 heisst es jetzt: SEPTEMBER18!
Wolfgang Anger
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 21. Dez 2017, 01:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast