Anfängerfragen zum e-Golf

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon Zoidberg » Di 12. Dez 2017, 20:39

Ich sehe da folgende Optionen:

- Du telefonierst mehrere VW Händler durch ob nicht einer einen e-Golf im Zulauf hat, der mittelristig lieferbar ist und im besten Fall noch nach eigenen Wünschen konfiguriert werden.
Erste Adresse wären die User West-Ost und Ludego hier im Forum.

- Evtl. ist auch ein junger Gebrauchter was für dich?

- Wenn du es mit dem Verbrenner gar nicht mehr aushältst, dann kannst du dir auch ein E-Auto (Zoe?) für ein Jahr zum überbrücken leasen.
Oder beim Strominator mieten (Langzeitmiete verhandeln).

- Du schaust dich nach kurzfristig lieferbaren E-Autos um, vielleicht erfüllen sie deine Akustik Wünsche. Ohne die aktuellen Lieferzeiten zu kennen werfe ich mal den Nissan Leaf II und den BMW i3 in die Runde.
Zoidberg
 
Beiträge: 548
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57

Anzeige

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon Blue shadow » Di 12. Dez 2017, 20:53

Der aktuelle golf ist selbst als benziner sehr leise...

Ich finde das strassbahnsurren irgendwie nett...so warpig
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon wogue » Mi 13. Dez 2017, 08:51

Hallo!

Zum Vorklimatisieren kann ich sagen, dass man das sehr deutlich hört. Täglich, wenn ich zur programmierten Zeit in die Garage komme, läuft die Heizung. Je nach Anforderung so laut wie ein laufender Benziner, oder man hört das Laufen des Lüfters, aber still ist da nichts.
Während der Fahrt hört man kaum etwas von der Wärmepumpe, lediglich das Lenkrad vibriert ganz sacht.

Aber das Grundthema scheint zu sein: Spatz in der Hand oder Taube am Dach...
Natürlich ist die Zoe in greifbarer Nähe und man findet alle möglichen Fürs für den Kauf selbiger. Der e-Golf liegt halt in unbekannter Ferne. Mir ging es so mit e-Golf und Soul EV. Beide sind hervorragend gedämmte, aber völlig unterschiedliche Fahrzeuge. Den Soul hätte ich innerhalb von 3 Wochen haben können, auf den e-Golf musste ich 4,5 Monate warten. Ich bin sehr froh, dass ich gewartet habe.

Wenn Geld keine Rolle spielt, Zoe kaufen und e-Golf bestellen....
Ansonsten: Wie lange ist man mit dem Benziner gefahren, ohne dass einen die gewohnten Geräusche sonderlich gestört haben? Bei mir waren es 18 Jahre...

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 593
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon Prignitzer » Mi 13. Dez 2017, 10:17

https://www.autosuche.de/
Detailsuche
Jahreswagen von Volkswagen oder Gebrauchtwagen
Erstzulassung 2017
Leistung & Antrieb Elektro
VW Passat Variant GTE MJ 2017, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 11/17)
VW Passat Variant GTE MJ 2018, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (11/17 - aktuell )
Benutzeravatar
Prignitzer
 
Beiträge: 267
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 13:42

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon schnapper » Mi 13. Dez 2017, 11:17

Danke für die vielen Hilfestellungen.

Geld spielt immer eine Rolle, ich bin nur ein kleiner Angestellter. :lol:

Meine Ohren sind im Gegensatz zu früher wesentlich empfindlicher geworden, darum muss der Benziner weg. Ich habe ihn solange gefahren, wie es nur ging.

Den Zoe habe ich erstmal abgehakt. Ich werde mir wohl einen alten e-Golf 2014 leihen (nicht gerade günstig), und der VW-Händler versucht, einen gebrauchten e-Golf 300 für mich zu finden. Ich will jetzt keinen Zoe kaufen und noch Winterreifen kaufen und dann bald wieder verkaufen. Das heißt Wertverlust und Stress und Ärger.
schnapper
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 11:32

sOT: Stress und Ärger (war Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon orinoco » Mi 13. Dez 2017, 15:58

schnapper hat geschrieben:
Stress und Ärger.


Stress und Ärger sind das Stichwort. In Kombination mit einer (frühkindlich) erworbenen PTBS kann das die Ursache für die Entwicklung einer Hoch- oder Hypersensibilität verschiedenster Art und noch sehr viel mehr psychischen und gesundheitlichen Problemen sein. Da ist es angeraten, das zu überprüfen und ggf. einen bewußten Umgang mit Triggern, Angst und Stress, wie Vermeidung, Aufklärung des sozialen Umfeldes und Bitte um mehr Rücksichtnahme etc. einzuüben. Will ich gar nicht groß diskutieren. Wer Interesse am Thema hat, kann mir eine PN schicken. Ich hab einen privaten Blog zu dem Thema.
orinoco
 
Beiträge: 90
Registriert: So 28. Feb 2016, 23:28

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon schnapper » Do 14. Dez 2017, 13:49

Ich hatte heute eine Testfahrt im alten e-Golf 190.

Ein Summen habe ich nicht mehr gehört, dafür ein unangenehmes Brummen, das man schon unter 50 km/h gehört hat, und das mit dem Fahren immer lauter wurde. Ich bin maximal 100 km/h gefahren und kam mir fast vor wie in meinem alten Auto.

Der Besitzer hat gesagt, das liegt an der fehlenden Hutablage, die war nämlich nicht eingebaut, und somit waren die Reifengeräusche durch den Kofferraum wesentlich lauter zu hören als mit Hutablage.

Auch als der Wagen stand, habe ich die vorbeifahrenden Fahrzeuge im geschlossenen Auto wesentlich lauter wahrgenommen als in meinem alten Benziner. Das kam mir fast so vor, als wäre ein Fenster offen gewesen (war es aber nicht). Das liegt auch an der fehlenden Hutablage, hat der Besitzer gemeint.

Mit soviel Krach im e-Golf hatte ich absolut nicht gerechnet.

Dämmt eine Hutablage wirklich soviel Lärm ab?
schnapper
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 11:32

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon danieldownload » Do 14. Dez 2017, 14:17

schnapper hat geschrieben:
Ich hatte heute eine Testfahrt im alten e-Golf 190.

Ein Summen habe ich nicht mehr gehört, dafür ein unangenehmes Brummen, das man schon unter 50 km/h gehört hat, und das mit dem Fahren immer lauter wurde. Ich bin maximal 100 km/h gefahren und kam mir fast vor wie in meinem alten Auto.

Der Besitzer hat gesagt, das liegt an der fehlenden Hutablage, die war nämlich nicht eingebaut, und somit waren die Reifengeräusche durch den Kofferraum wesentlich lauter zu hören als mit Hutablage.

Auch als der Wagen stand, habe ich die vorbeifahrenden Fahrzeuge im geschlossenen Auto wesentlich lauter wahrgenommen als in meinem alten Benziner. Das kam mir fast so vor, als wäre ein Fenster offen gewesen (war es aber nicht). Das liegt auch an der fehlenden Hutablage, hat der Besitzer gemeint.

Mit soviel Krach im e-Golf hatte ich absolut nicht gerechnet.

Dämmt eine Hutablage wirklich soviel Lärm ab?


Glaub nicht dass die Hutablage den riesen Unterschied macht und die beschriebenen Geräusche kenne ich nicht. Allerdings nimmt man durch den leisen Innenraum schon viel mehr Umgebungsgeräusche wahr, so hört man oft den Diesel vor einem nageln während der Fahrt. Der E-Golf (2017) ist eines der leisesten Autos die es aktuell gibt. Hab Zoe und Hundai Probegefahren, keine Vergleich.
e-Golf 300 - 2017
danieldownload
 
Beiträge: 148
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:53
Wohnort: Cottbus

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon schnapper » Do 14. Dez 2017, 14:21

Danke für die Info. Ich möchte mir nämlich einen e-Golf 300 kaufen und habe erstmal in einem alten e-Golf Probe gefahren, denn mein Autohaus hat keinen neuen e-Golf.

Bist Du im alten e-Golf 190 auch schon mal gefahren?
schnapper
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 11:32

Re: Anfängerfragen zum e-Golf

Beitragvon Misterdublex » Do 14. Dez 2017, 14:51

Meiner Meinung nach gibt es hinsichtlich Innengeräusche keinen Unterschied zwischen 190er und 300er.
Auf der Dienststelle haben wir den 190er, der ist Innen genauso leise wie unser eigener 300er. Ein Unterschied ergibt sich meiner Meinung nach lediglich aus mit oder ohne Wärmepumpe.

Gesamtfazit: Innen so leise gefahren wie im e-Golf bin ich noch nie. Aber klar ist auch, jetzt nehme ich den Lärm anderer Autos deutlicher wahr, aber die waren schon immer so laut, gehört hatte ich es im alten Verbrenner nur nicht, da ich selber so laut war.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 996
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste