Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    -db-
    Beiträge: 36
    Registriert: Di 16. Apr 2019, 13:19
    Wohnort: Torsby, Schweden
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder So 10. Nov 2019, 20:16
Hej!

Nach knapp zwei Jahren Zoe haben wir uns vor zwei Wochen das erste Mal an eine richtige Langstrecke getraut und sind mit ganzen Familie (2 Erwachsene und zwei Kinder) von Torsby in Schweden nach Hamburg mit Nachtfähre Göteborg-Kiel in die Herbstferien gefahren.

Los ging es Samstag morgen und das Ziel war das Fährterminal in Göteborg, von wo uns die Stena Scandinavica über Nacht nach Kiel bringen sollte. Entfernung Torsby - Göteborg sind ungefähr 330 km und ich hatte im Vorweg ca. 10 Ladestationen der grossen Betreiber in Schweden Bee, Fortum, InCharge und E.ON raus gesucht.
Der erste Stopp war die Raststätte in Grums mit einem E.ON-Lader. Zoe angesteckt und die maximale Ladezeit von 45 Minuten mit Kaffee trinken und in der Kinderecke verbracht. Als nächsten Stopp hatte ich Mellerud vorgesehen, aber da die Kinder schön schliefen, ging es weiter nach Vänersborg.
Dort war (leider) Herbstmarkt und für schwedische Verhältnisse Verkehrchaos. Der Ladeplatz (auch E.ON) vor'm Supermarkt ICA war mit einem Tesla und drei Verbrennern komplett belegt. In einem Verbrenner sass eine ältere Dame, die ich auf ihr Falschparken hinwies. Darauf rief sie ihren Mann herbei und uns wurde der Parkplatz frei gemacht. Auch hier machten wir ca. 45 Minuten Pause mit einem Mittagsimbiss.
Direkt in der Nähe des Fährterminals in Göteborg gibt es einen Parkplatz mit einem Schnelllader sowie mehreren AC-Ladern (InCharge). Hier luden wir den Zoe bis zum Einchecken auf der Fähre auf ca. 70 % auf.
Bei der Buchung musste ich angeben, dass wir mit einem Elektroauto kommen. Ich hatte daher erwartet, dass es irgendeine Art Sonderbehandlung gibt, aber glücklicherweise war dem so nicht und wir landeten auf dem ganz normalen Autodeck zwischen allen schwedischen, deutschen und holländischen Verbrennern.

Am nächsten Morgen ging es mit 120 km/h auf der Autobahn nach Hamburg. Zwischenzeitlich fuhr ich auch 130 km/h, aber da ging die Restreichweite erschreckend schnell runter. Schlussendlich kamen wir mit 50 km Restreichweite in Hamburg an, also wäre 130 km/h doch noch etwas länger drin gewesen.
Die Infrastruktur in Hamburg, die wir unter der Woche genutzt haben, ist in meinen Augen fantastisch. Viele AC-Säulen, alle gut markiert und auch immer frei von Verbrennern. Die ADAC-Ladekarte von EnBW funktionierte auch einwandfrei.
Für den Rückweg eine Woche später war als letzter Ladestopp in Deutschland der CITTI-Parkplatz in Kiel vorgesehen. Dort soll es 6 Ladeplätze geben, wir fanden aber nur zwei und hatten Glück, dass gerade ein anderer Zoe einen Platz frei machte. Der andere wurde von einem Ioniq benutzt. Auch hier funktionierte die ADAC-Ladekarte problemlos. Mit 97 % Akku ging es auf die Fähre nach Göteborg.

Zurück in Schweden pausierten wir dieses Mal tatsächlich in Mellerud, wo es einen Schnelllader (auch mit AC) von Bee gibt. Leider war das Café gerade an diesem Sonntag geschlossen und wir holten stattdessen etwas Proviant im nahe gelegenen ICA-Supermarkt. Nach 20 Minuten ging es dann weiter Richtung Norden.
Nun brauchten wir einen etwas längeren zweiten Stopp und steuerten das Fastfood-Restaurant Sibylla in Åmål an. Auch dort gibt es einen Bee-Schnelllader. Es war bereits ein Kia e-Soul am Laden, aber glücklicherweise konnten wir gleichzeitig den AC-Anschluss benutzen. Mit Essen und Spaziergang verbrachten wir dort eine knappe Stunde und kamen gegen Nachmittag mit ca. 10 % wieder zu Hause in Torsby an.

Fazit: Die Reise war deutlich unproblematischer als erwartet und wir hatten Glück mit überall funktionierenden Ladestationen sowie freien bzw. frei werdenden Ladeplätzen. Mit etwas Vorbereitung und etwas mehr Zeit, ist so eine Reise bereits heute entspannt machbar. Auch die Familie empfand das Laden nicht als Belastung sondern eher als Bereicherung mit mehr und längeren Pausen als sonst.

/Daniel
Renault Zoe Intens R90 41 kWh | KEBA KeContact P30 b-series | Mitglied in Gröna Bilister und Elbil Sverige | 5,6 kWp Solaranlage
Anzeige

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    SchwedenZOE
    Beiträge: 102
    Registriert: Mo 28. Mai 2018, 23:00
    Wohnort: ystad
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder So 10. Nov 2019, 21:50
Von mir zu hause (ystad) bis nach Hamburg sind es 390 km, wir fahren immer via Öresundsbron und Rödby-Puttgraden.
Mit unsere Verbrenner (E Klasse diesel) schaffen wir das in 5 Stunden.
Mit dem ZOE dauert es etwas länger, ca 7 bis 7,5 Stunden.

Wir waren schon 5 oder 6 mal mit unser ZOE in Hamburg, drei mal in Frankfurt und einmal nach Frankreich gefahren.

Empfehlenswerte Ladeplätze in schleswig holstein sind z.B Fleeggard Burg und Famila in Reinfeld, Heiligehafen und Quickborn, alle vier sind Gratis 22 kW AC Ladestationen und 24 Stunden barrierefrei zugänglich.
Sonst vor allem beim Lidl, Aldi und Behörden, Rathäuser usw hier gibt es häufig kostenlose 22 kW AC Stationen.
Renault ZOE Life R90 41 kWh mit Kaufbatterie, EZ 07/2018, metallic - red bourgogne, 16" lm-felgen "bangka".

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Lupo4
    Beiträge: 45
    Registriert: Sa 20. Okt 2018, 10:06
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 20:33
Vielen Dank, Daniel für Deinen Bericht. Solche Informationen lese ich immer sehr gerne.
Wir haben auch schon ein paar längere Touren unternommen. Wir versuchen allerdings immer, möglichst weite Etappen zu machen, möglichst weit runter, bis auf eine kleine Reserve. Dann lade ich bis auf 80/90% und weiter gehts. Die Zeit nutzen wir u. a. mit Stadtbesichtigungen. Erstaunlich, welche interessanten Dinge man abseits der üblichen Touristenplätze findet.
Du hast doch auch die große Batterie. Hatten Deine relativ kurzen Etappen technische Gründe? Oder war das wegen der Kinder?
Zoe Limited R110

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    esykel
    Beiträge: 1004
    Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
    Wohnort: 22041 HH
    Hat sich bedankt: 34 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Mo 11. Nov 2019, 22:23
Moin,danke auch fuer den Bericht.Waren dieses Jahr schon 2x in Schweden,fuer uns am besten Travemuende Trelleborg.Die Cittiparks sind alle gratis,muessen aber mit Karte aktiviert werden.Waren in Tingsryd,Ystad,Lund,Sölvesborg und Kristianstad.Insgesamt 14 Tage und ca 3000 Km.Musste nur eine Säule mit Karte aktivieren in Ystad bei ICA Maxi die EON.LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    -db-
    Beiträge: 36
    Registriert: Di 16. Apr 2019, 13:19
    Wohnort: Torsby, Schweden
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Di 12. Nov 2019, 15:36
Lupo4 hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 20:33
Du hast doch auch die große Batterie. Hatten Deine relativ kurzen Etappen technische Gründe? Oder war das wegen der Kinder?
Die kurzen Etappen waren wegen der Kinder. Zwei kürzere Pausen sind auf solchen Strecken besser als eine lange. Und Pluspunkte sammele ich, wenn es Pommes und/oder Spielplatz/-ecke gibt :D

esykel hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 22:23
Die Cittiparks sind alle gratis,muessen aber mit Karte aktiviert werden.
So war es bei uns auch, bislang wurde jedenfalls nix berechnet.

esykel hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 22:23
Musste nur eine Säule mit Karte aktivieren in Ystad bei ICA Maxi die EON.
Ich finde, dass Gratissäulen recht selten zu finden sind. Ich suche aber auch nicht aktiv danach. Die meisten Stellen in Värmland, Dalarna und Norwegen wollen Cash, ist mein Eindruck. Finde ich allerdings auch ok, ich verlange ja auch kein Gratis-Benzin für unseren Verbrenner.

/Daniel
Renault Zoe Intens R90 41 kWh | KEBA KeContact P30 b-series | Mitglied in Gröna Bilister und Elbil Sverige | 5,6 kWp Solaranlage

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    esykel
    Beiträge: 1004
    Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
    Wohnort: 22041 HH
    Hat sich bedankt: 34 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Di 12. Nov 2019, 21:08
Versuch Nr.3 Warum die Bilder seitwärts sind weiss ich leider nicht,bei mir waren sie richtig.Das ist jedenfalls Kristianstad und Tingsryd.
Dateianhänge
AD0D8735-673D-4EF9-AB35-C1161C301CF4.jpeg
E852F6E4-1845-4F24-88CE-3EFBEF978A79.jpeg
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Lupo4
    Beiträge: 45
    Registriert: Sa 20. Okt 2018, 10:06
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 13. Nov 2019, 09:37
Das wäre doch ein toller Service, wenn auf der Fähre eine Lademöglichkeit angeboten würde.
Zoe Limited R110

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
panoptikum
    Beiträge: 1565
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Mi 13. Nov 2019, 12:16
Lupo4 hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 09:37
Das wäre doch ein toller Service, wenn auf der Fähre eine Lademöglichkeit angeboten würde.
Vom Schiffsdiesel erzeugter Strom? Pfui.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    SchwedenZOE
    Beiträge: 102
    Registriert: Mo 28. Mai 2018, 23:00
    Wohnort: ystad
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Fr 15. Nov 2019, 02:10
esykel hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 22:23
Moin,danke auch fuer den Bericht.Waren dieses Jahr schon 2x in Schweden,fuer uns am besten Travemuende Trelleborg.Die Cittiparks sind alle gratis,muessen aber mit Karte aktiviert werden.Waren in Tingsryd,Ystad,Lund,Sölvesborg und Kristianstad.Insgesamt 14 Tage und ca 3000 Km.Musste nur eine Säule mit Karte aktivieren in Ystad bei ICA Maxi die EON.LG esykel
Ich habe vor einige monaten auf der E65 Ystad richtung Malmö ein weissen ZOE mit Hamburger Kennzeichen gesehen (nur ganz kurz zwei sekunden in den entgegenkommende fahrtrichtung)
Renault ZOE Life R90 41 kWh mit Kaufbatterie, EZ 07/2018, metallic - red bourgogne, 16" lm-felgen "bangka".

Re: Reisebericht Schweden - Stena Line - Hamburg

menu
Benutzeravatar
    -db-
    Beiträge: 36
    Registriert: Di 16. Apr 2019, 13:19
    Wohnort: Torsby, Schweden
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Fr 15. Nov 2019, 18:20
Lupo4 hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 09:37
Das wäre doch ein toller Service, wenn auf der Fähre eine Lademöglichkeit angeboten würde.
2010 gab es einen Brand eines selbst konvertierten Nissan auf der DFDS Fähre Pearl of Scandinavia. Danach war Schluss mit Laden auf Fähren. Erst letztes Jahr wurde es erneut diskutiert, aber ausser der Tallink Silja Megastar ist mir keine Fähre mit Lademöglichkeit bekannt.

/Daniel
Renault Zoe Intens R90 41 kWh | KEBA KeContact P30 b-series | Mitglied in Gröna Bilister und Elbil Sverige | 5,6 kWp Solaranlage
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag