Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
Benutzeravatar
folder Sa 14. Sep 2019, 01:12
Ich lese gerade die Betriebsanleitung in Erwartung der morgigen Abholung meines Ioniqs. Einige Nachfragen zu Details habe ich noch, die ich nicht in eigenen Threads ansprechen möchte:

1. Bei den Nebenzeiten muss man glaube ich Wochentag und Wochenende einstellen, dass es funktioniert. Ich erinnere mich an eine von einem GE-User erstellte PDF-Anleitung, die das geplante Laden und Klimatisieren detailliert erläutert hat. Kann mich jemand erinnern, wo ich die finde?

2. Den Ladestrom kann man separat für portable Ladekabel und Ladestationen separat einstellen. Woran erkennt das Auto, was angeschlossen ist? Sprechen die nicht beide nur Typ 2?

3. Was ist der momentane Erkenntnisstand zum Balancing? Ist es sinnvoll, gelegentlich auf 100% zu laden und dann noch ein paar Stunden stecken zu lassen? Ich habe eigentlich vor, normalerweise im Alltag auf nicht mehr als 80% oder vielleicht 90% im Winter zu laden. Wenn es wegen Balancing sinnvoll wäre, würde ich natürlich trotzdem manchmal auf 100% laden.

4. AUTO/LOCK-Modus. Gilt das nur für AC oder auch für DC? "AUTO" sollte man dann wohl nur bei angeschlagenen Kabeln verwenden, um anderen zu erlauben, nach beendeter Ladung das Kabel abzustecken.

5. Sollte man vor dem Anschließen des Ladekabels das Auto abschließen? Ich habe gelesen, dass ansonsten manchmal Probleme auftreten können, und man erst wieder aufschließen soll, wenn die Ladung richtig gestartet wurde. Oder habe ich das falsch in Erinnerung, und es geht nur darum, die Parkbremse einzulegen, auf P zu stellen und das Fahrzeug abzuschalten?

6. Kann man die Abdeckung des Ladeports innen in die Ladeklappe stecken, damit sie nicht so sehr herumbaumelt?

7. Wenn die drei LEDs aus sind, steht in der Betriebsanleitung "nicht aufgeladen". Ich nehme an, dass das ein Übersetzungsfehler ist und "wird momentan nicht geladen" gemeint ist?

8. Im Handbuch steht zur Reichweite: "Wird ein Zielpunkt gesetzt, kann sich die Reichweite ändern. Die Reichweite wird basieren auf den Informationen zum Zielpunkt neu berechnet. Die Reichweite kann je nach Fahrbedingungen, Fahrstil und Fahrzeugzustand deutlich variieren." Was wird hier genau berücksichtigt? Höhenprofil? Art der Straße (mehr Verbrauch auf Autobahn als Landstraße)? Aktuelle Verkehrslage (mehr Verkehr heißt weniger Verbrauch)?

9. Die Entriegelung für das Umklappen der Rückbank ist mit "Sitzlehnenwinkel und umklappen" beschrieben. Was bedeutet hier "Sitzlehnenwinkel"?

[Knapp die Hälfte der 590 Seiten sind geschafft... Weitere Fragen kommen wahrscheinlich noch.]
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
Benutzeravatar
    d.m.
    Beiträge: 237
    Registriert: So 4. Feb 2018, 09:32
    Wohnort: Anwalting
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 08:20
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
2. Den Ladestrom kann man separat für portable Ladekabel und Ladestationen separat einstellen. Woran erkennt das Auto, was angeschlossen ist? Sprechen die nicht beide nur Typ 2?
Vielleicht verwendet Hyundai beim Ladeziegel einen nicht ganz normkonformen Widerstandswert um ihn zu erkennen. Eine sonstige Kommunikation findet ja nicht statt. Allerdings kannst Du ja auch am Ladeziegel den Strom in drei Stufen einstellen, mehr braucht es eigentlich nicht. An sonstigen Typ2 Kabeln gibt es eigentlich keinen Bedarf, die Ladeleistung zu reduzieren.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12

3. Was ist der momentane Erkenntnisstand zum Balancing? Ist es sinnvoll, gelegentlich auf 100% zu laden und dann noch ein paar Stunden stecken zu lassen? Ich habe eigentlich vor, normalerweise im Alltag auf nicht mehr als 80% oder vielleicht 90% im Winter zu laden. Wenn es wegen Balancing sinnvoll wäre, würde ich natürlich trotzdem manchmal auf 100% laden.
Balancing scheint der Ioniq schon im Normalfall während der Ladung zu machen. Selber komme ich normalerweise auf mindestens eine Vollladung im Monat im Sommer, im Winter brauche ich ihn öfter voll.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
4. AUTO/LOCK-Modus. Gilt das nur für AC oder auch für DC? "AUTO" sollte man dann wohl nur bei angeschlagenen Kabeln verwenden, um anderen zu erlauben, nach beendeter Ladung das Kabel abzustecken.
Gilt nur für AC und für die fest angeschlagenen Kabel ist das wohl auch gedacht.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
5. Sollte man vor dem Anschließen des Ladekabels das Auto abschließen? Ich habe gelesen, dass ansonsten manchmal Probleme auftreten können, und man erst wieder aufschließen soll, wenn die Ladung richtig gestartet wurde. Oder habe ich das falsch in Erinnerung, und es geht nur darum, die Parkbremse einzulegen, auf P zu stellen und das Fahrzeug abzuschalten?
Abschließen musst Du das Auto vor dem Laden nicht. Allerdings kommt es manchmal zu Ladeabbrüchen, wenn Du es vor dem Start des Schnellladens nicht ausschaltet. Danach kannst Du es wieder einschalten.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
6. Kann man die Abdeckung des Ladeports innen in die Ladeklappe stecken, damit sie nicht so sehr herumbaumelt?
Nein, da ist leider nichts vorgesehen. Mein Typ2- Stecker hat auch so eine Abdeckung und die stecke ich beim Normalladen dann ineinander. Beim DC-Laden geht da leider nichts.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
8. Im Handbuch steht zur Reichweite: "Wird ein Zielpunkt gesetzt, kann sich die Reichweite ändern. Die Reichweite wird basieren auf den Informationen zum Zielpunkt neu berechnet. Die Reichweite kann je nach Fahrbedingungen, Fahrstil und Fahrzeugzustand deutlich variieren." Was wird hier genau berücksichtigt? Höhenprofil? Art der Straße (mehr Verbrauch auf Autobahn als Landstraße)? Aktuelle Verkehrslage (mehr Verkehr heißt weniger Verbrauch)?
Ich habe bisher nicht den Eindruck gewonnen, das die geplante Route einen Einfluss auf die angezeigte Restreichweite hat. Der Haupteinfluss ist der Verbrauch der letzten Fahrten. Aber da hilft ja ABRP.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
9. Die Entriegelung für das Umklappen der Rückbank ist mit "Sitzlehnenwinkel und umklappen" beschrieben. Was bedeutet hier "Sitzlehnenwinkel"?
Du kannst da keine unterschiedlichen Sitzwinkel arretieren. Entweder ist die Lehne verriegelt, oder entriegelt.

Viel Vergnügen bei Deiner ersten elektrischen Fahrt!
Ioniq seit 24.03.2018

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
sloth
    Beiträge: 25
    Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 08:54
zu 4. DC-Kabel (sind ja immer angeschlagen) werden nach Ladungsende immer freigegeben.

zu 6. Beim AC-Laden stecke ich die Ladeportabdeckung immer horizontal unter die kleine Abdeckung. Die Kappe des Typ-2-Steckers hänge ich in die Tankdeckelaufnahme ein bzw. lege die oben drauf.
Ioniq Style 08/2019

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
ello
    Beiträge: 515
    Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
    Hat sich bedankt: 49 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 14:01
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
1. Bei den Nebenzeiten muss man glaube ich Wochentag und Wochenende einstellen, dass es funktioniert. Ich erinnere mich an eine von einem GE-User erstellte PDF-Anleitung, die das geplante Laden und Klimatisieren detailliert erläutert hat. Kann mich jemand erinnern, wo ich die finde?
Es gibt hier dieses Video:
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=rQySPXEXsig&t=2s[/youtube]

Das PDF find ich auch grad nicht.
Ja, es müssen Zeiten für Wochenende und Wochentag eingestellt sein und es muss auch eine Abfahrtszeit eingestellt sein. Wenn der Haken für "nur in diesen Zeiten laden" gesetzt ist lädt er auch wirklich nur in dem Zeitraum, ansonsten lädt er immer wenn er es, basierend auf der Abfahrtszeit, für richtig hält und bevorzugt in dem Zeitraum.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
2. Den Ladestrom kann man separat für portable Ladekabel und Ladestationen separat einstellen. Woran erkennt das Auto, was angeschlossen ist? Sprechen die nicht beide nur Typ 2?
Ich vermute an der Steckercodierung. ICCB haben idR 13A-codierte Stecker. Typ2 Ladekabel sind üblicherweise 16A aufwärts codiert.
Köln Bonner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:12
7. Wenn die drei LEDs aus sind, steht in der Betriebsanleitung "nicht aufgeladen". Ich nehme an, dass das ein Übersetzungsfehler ist und "wird momentan nicht geladen" gemeint ist?
Japp, während der Ladung blinkt mindestens die erste (rechte) LED und je nach Ladestand dann fortschreitend die anderen. Wenn nicht geladen wird sind alle aus. Blinkt die mittlere, dann ist gerade die Stützung des 12V-Akkus aktiv.

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
aiahaumx
    Beiträge: 235
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:20
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 15:21
d.m. hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 08:20
Abschließen musst Du das Auto vor dem Laden nicht. Allerdings kommt es manchmal zu Ladeabbrüchen, wenn Du es vor dem Start des Schnellladens nicht ausschaltet. Danach kannst Du es wieder einschalten.
Das kann ich so bestätigen. Bis der Strom läuft muss das Auto ausgeschaltet sein, sonst bekommt man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach ein paar Minuten einen Abbruch.

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
Rangarid
    Beiträge: 144
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 17:28
Ich glaube nicht, dass man auf 80 oder 90% nur laden muss um die Batterie zu schonen. Sie wird ja nie richtig voll geladen. Was ich bisher gelesen hab stoppt die Ladung bei 4.1V pro Zelle. Und voll wäre bei 4.2V oder so. Außerdem gibt es ja 8 Jahre Batteriegarantie. Balancing findet in der Regel immer am Ende statt. So kenne ich das zumindest vom Modellbau. Erst wird voll gemacht was geht und am Ende jede einzelne Zelle mit wenig Leistung noch bis zum Zielwert geladen. Wenn alle Zellen von vornherein gleich sind braucht es also kein Balancing. Kann aber sein, dass sich das Auto BMS hier anders verhält.

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
Helfried
folder Sa 14. Sep 2019, 17:41
Rangarid hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 17:28
Was ich bisher gelesen hab stoppt die Ladung bei 4.1V pro Zelle. Und voll wäre bei 4.2V
Das stimmt schon, nur unterschlägst du die zweite Nachkommastelle. Denn der Ioniq lädt bis 4,12 Volt, später auch bis 4,14. Und ziemlich voll wären 4,20 Volt (nicht 4,2). Für Rennzwecke könnte man die Zellen aber auch deutlich höher laden.

Wo willst du nun also eine Grenze setzen? Die Grenze zwischen gut und schlecht ist garantiert nicht bei 4,12 Volt. Ergo voll laden nur, wenn man es braucht.

Re: Kurze Nachfragen zu Details zum Ioniq

menu
Benutzeravatar
    Zweisam
    Beiträge: 20
    Registriert: Di 22. Jan 2019, 18:46
    Wohnort: Kaiserstuhl
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 17:48
d.m. hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 08:20
An sonstigen Typ2 Kabeln gibt es eigentlich keinen Bedarf, die Ladeleistung zu reduzieren.
Doch, es gibt einen Einsatzzweck: Ich (und andere in diesem Forum offenbar auch) nutze eine FRITZ!DECT-Schaltdose, um den Lader vom Haus aus schalten zu können. Die Dose ist aber nur mit 15 A belastbar, sonst wird sie zu warm und schaltet sich rechtzeitig selbst ab. Wir verwenden aber daheim einen 16-A-ICCB mit 10-Meter-Kabel, das wir das benötigen, um beide Fahrzeuge zu erreichen.

Da dieser ICCB keine Regelmöglichkeit besitzt, haben wir die Autos für das Laden an „Station“ auf reduzierte Leistung konfiguriert (Der 16-A-ICCB ist aus Sicht des Autos eine Station). Damit lädt der IONIQ nicht mit 3400 Watt, sondern mit etwa 3100 Watt und die Ladung wird nicht mehr durch den Temperatursensor der DECT-Schaltdose unterbrochen.

Die Reduktion um 10% stört daheim zeitlich nicht. Unterwegs laden wir sowieso meist CCS. Und der mitgelieferte 12-A-ICCB liegt für Hotel- und Notfälle im Bodenfach und ist aus Sicht des Autos weiterhin mit „Maximal“ konfiguriert.

Es sei darauf hingewiesen: Wenn man im Auto „Laden an Station“ auf „Reduziert“ stellt und dann an einer Typ-2-Säule lädt, steigen bei Minutentarifen die Ladekosten um 10%.
Hyundai IONIQ Elektro Premium silber Bild netto (Haus&Hof-Auto)
Hyundai IONIQ Elektro Premium schwarz Bild netto (Langstreckler)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag