CO2 Steuer

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Mit welcher Aussage kannst du dich am ehesten identifizieren

Dieser Entwurf ist abzulehnen. Es ist (z.B. für den Geringverdiener im unsanierten Altbau) nicht zumutbar die Heizgewohnheiten zu ändern oder dem Fernpendler zusätzliche Kosten aufzubürden.
12%
14
Dieser Entwurf ist ein guter Kompromiss. Mit diesem Lenkungsinstrument schafft man einen effektiven Anreiz zum CO2-Einsparen. Die gleichmäßige Rückzahlung fördert sogar den CO2 bewussten Verbraucher.
30%
35
Dieser Entwurf reicht nicht aus. Es müssen ambitioniertere Ziele her. Das UBA rechnet bereits jetzt externe Kosten von €180,-/t CO2 vor, wir brauchen also einen höheren Einstieg und schnelleren Anstieg der CO2 Abgaben.
47%
55
Ich kann das Thema nicht mehr hören - überall geht es nur noch um CO2 - lasst mich einfach damit in Ruhe
10%
12
Insgesamt abgegebene Stimmen: 116

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
    Smartpanel
    Beiträge: 673
    Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
    Wohnort: bei München
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder So 14. Jul 2019, 19:41
Was Du bringst sind unbelegte Worthülsen, keine Zahlen.
Wird das noch was ?

Dass das Geld wieder ausgeschüttet wird nimmst Du nicht wahr.

Willst Du nur viele Kontra-Beiträge aufstellen, für wen oder was auch immer ?
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 50tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch. PV-Tankstelle 10kWp
Jedes 300Wp Panel ermöglicht während seiner Lebensdauer 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Anzeige

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 19:49
Smartpanel hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 19:41
Dass das Geld wieder ausgeschüttet wird nimmst Du nicht wahr.
Es wird gar nichts ausgeschüttet.

Es soll angeblich ausgeschüttet werden, aber wie und an wen wird erst feststehen wenn das Gesetz vom Bundestag abgesegnet worden ist. Ob das überhaupt passieren wird und wie der Gesetzestext letzendlich aussehen wird kann zu diesem Zeitpunkt niemand wissen.

Ich bin weiterhin der Überzeugung das die CDU/CSU sich mit einer CO2 Steuer das eigene Grab gräbt, genau deshalb erwarte ich das die Vernunft (und Angst vor Stimmenverlust) überwiegt und sie sich dagegen entscheiden.
Zuletzt geändert von drilling am So 14. Jul 2019, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 19:51
Naturfreund68 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 19:28
Eine Steuer wird keine Lenkungswirkung haben. Die Sektsteuer hat nur Geld reingebracht, die Mineralölsteuer hat noch niemanden weniger fahren lassen, die Tabaksteuer hält keinen vom Rauchen ab, warum sollte ausgerechnet die CO² Steuer etwas ändern? Sie bringt nur mehr Geld zum Verprassen für den Staat....
Hier ein Beispiel wie es laufen kann

https://www.zeit.de/zeit-wissen/2018/02 ... nergie-co2

Und das weniger Steuern auf Diesel keine Lenkwirkung hat glaubst du nicht?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 19:58
Ich zitiere aus dem Text:
"Moment, könnte man einwenden. Stoßen Gaskraftwerke nicht auch CO₂ aus? Geht es nicht darum, erneuerbare Energien zu fördern? Und will nicht Großbritannien, anders als Deutschland, seine Kernkraftwerke weiterlaufen lassen? Die Antwort lautet dreimal: ja, aber."
Und jetzt wieder Du ;-)
Mit VW Fanboys kann man nicht diskutieren....
https://www.abgeordnetenwatch.de/
PKW-Bestand: Fiat 500x und Yaris Hybrid

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 21:59
Ich muss mich mal selbst korrigieren:
iOnier hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 22:47
Allerdings steigt die CO2-Konzentration am schnellsten und hat mit über 2 ppm das Methan tatsächlich überholt. Von "Methan wesentlich häufiger als CO2" kann nicht mehr die Rede sein.
Tatsächlich habe ich den Text auf https://www.umweltbundesamt.de/daten/kl ... textpart-1 richtig schlecht gelesen. Die Konzentration des CO2 liegt tatsächlich bei über 400 ppm:
.
Umweltbundesamt hat geschrieben:Auf Deutschlands höchstem Gipfel sind die Messwerte besonders repräsentativ, weil er häufig in der unteren freien Troposphäre liegt. Im Jahr 2017 stieg der Jahresmittelwert auf der Zugspitze auf 406,7 ppm, auf dem Schauinsland lag er bei 408,0 ppm.
Ich aber habe weiter unten im Text die Werte für den jährlichen Anstieg fälschlich für die Konzentration genommen:
.
Umweltbundesamt hat geschrieben: Während in den 1950er-Jahren der jährliche Anstieg auf Mauna Loa im Mittel noch bei 0,55 ppm Kohlendioxid lag, stieg der Welttrend in den vergangenen 15 Jahren im Mittel auf 2,18 ppm/Jahr, in Mauna Loa auf 2,25 ppm/Jahr.
Die CO2-Konzentration liegt also über 400 ppm und steigt jährlich um gut 2 ppm, Trend bislang weiter zunehmend.

Die Methankonzentration liegt bei knapp 2 ppm und ist somit um gut Faktor 200 geringer.

Damit erklärt sich dann auch ganz zwanglos, warum Methan trotz der um ca. 28-fach höheren Klimawirksamkeit in seinem Gefahrenpotential aktuell noch hinter dem CO2 rangiert.

Asche über mein Haupt!
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 22:55
Vorallem hat Methan in der Erdatmosphäre nur eine Halbwertszeit von ca. 15 Jahren und spielt daher in Zeiträumen, die klimawirksam sind, nur als das Endprodukt CO2 (und natürlich Wasser) eine Rolle.

Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 23:14
Schon richtig, aber wenn die Konzentration stetig steigt (Bilanz Emission / Abbau) ist das dennoch irgendwann ein Problem.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder Mo 15. Jul 2019, 01:26
Naturfreund68 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 19:28
Eine Steuer wird keine Lenkungswirkung haben.
Bei Alkopops hats funktioniert.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder Mo 15. Jul 2019, 06:11
Schlechtes Beispiel... Alkopops sind erstens völlig unnötig und zweitens wülurde zu Alternativen gewechselt die genauso schädlich sind. Das ist wie in dem Briten Beispiel oben... Weg von der Kohle und hin zum Gas. Beides emmitiert CO², also kein Effekt. Weg von den Alkopops, mehr Bier/Wein/Schnaps/Dope...kein Effekt.
Mit VW Fanboys kann man nicht diskutieren....
https://www.abgeordnetenwatch.de/
PKW-Bestand: Fiat 500x und Yaris Hybrid

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
folder Mo 15. Jul 2019, 06:54
Naturfreund68 hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 06:11
Schlechtes Beispiel... Alkopops sind erstens völlig unnötig und zweitens wülurde zu Alternativen gewechselt die genauso schädlich sind. Das ist wie in dem Briten Beispiel oben... Weg von der Kohle und hin zum Gas. Beides emmitiert CO², also kein Effekt. Weg von den Alkopops, mehr Bier/Wein/Schnaps/Dope...kein Effekt.
Ja, wenn man es nicht verstehen will wird das nix. Gas hat den riesen Vorteil das man das besser die leistung regulieren kann man muss die nicht durchlaufen lassen wie die kohle Kraftwerke. Und das die Verbrennung sauberer ist.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag