Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Jul 2019, 17:32
Twizyflu hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:05
Nein das meine ich nicht.
Bauen sie ja elektrische SUV auch ;)

Ich meine, dass man Elektroautos baut weil sie besser sind und sinnvoll sind. Und nicht nur solange wie es diese gesetzlichen Vorgaben gibt, die es zu erfüllen gilt.
Ist doch ganz einfach, gebaut wird das was maximalen Gewinn verspricht, und nicht was vlt. sinnvoll ist.
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Favoriten für das nächste E-Auto:
Seat mii, skoda citigo, VW e-up und id3 8-)
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
KlareWorte
    Beiträge: 194
    Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder So 14. Jul 2019, 20:15
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:32
Twizyflu hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:05
Nein das meine ich nicht.
Bauen sie ja elektrische SUV auch ;)

Ich meine, dass man Elektroautos baut weil sie besser sind und sinnvoll sind. Und nicht nur solange wie es diese gesetzlichen Vorgaben gibt, die es zu erfüllen gilt.
Ist doch ganz einfach, gebaut wird das was maximalen Gewinn verspricht, und nicht was vlt. sinnvoll ist.
Wer definiert bitte was sinnvoll ist. Ist es für dich sinnvoll einen Tesla zu fahren/besitzen und ein Neubau-Eigenheim?! Wäre es nicht sinnvoller mit ÖPNV zu fahren und in einer 80qm Eigentumswohnung zu leben?! Immer dieses Messen mit zweierlei Maß....

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
merdian
    Beiträge: 92
    Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:24
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder So 14. Jul 2019, 21:19
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:32
Ist doch ganz einfach, gebaut wird das was maximalen Gewinn verspricht, und nicht was vlt. sinnvoll ist.
Mein Eindruck ist, gebaut wird, was nachgefragt wird.
ID 1ST registriert 8.5.19, reserviert 11.9.19 Line 1 weiß. Bestellung aber nur mit AHK für Fahrräder. Derzeit VW Polo Euro 5 Diesel in Stuttgart.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
Schaumermal
    Beiträge: 1486
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 141 Mal
    Danke erhalten: 325 Mal
folder So 14. Jul 2019, 21:34
merdian hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 21:19
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:32
Ist doch ganz einfach, gebaut wird das was maximalen Gewinn verspricht, und nicht was vlt. sinnvoll ist.
Mein Eindruck ist, gebaut wird, was nachgefragt wird.
Das ist kein Widerspruch.
Man kann nur Gewinn erwirtschaften wenn man das baut, was der Kunde verlangt.

Der Unterschied liegt nur in der Emotion des Betrachters:
der Kapitalismuskritiker sieht nur den Unternehmergewinn - der Marktwirtschaftler betrachtet den Mechanismus der Bedürfnisbefriedigung, der über den Preis (und die Gewinnerwartung) einen Produktionsanreiz ausübt.

Kurz gesagt: Gewinn kann nur erwirtschaften, wer die Bedürfnisse des Kunden befriedigen kann.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
Benutzeravatar
folder Mo 15. Jul 2019, 01:19
KlareWorte hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 20:15
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:32
Twizyflu hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:05
Nein das meine ich nicht.
Bauen sie ja elektrische SUV auch ;)

Ich meine, dass man Elektroautos baut weil sie besser sind und sinnvoll sind. Und nicht nur solange wie es diese gesetzlichen Vorgaben gibt, die es zu erfüllen gilt.
Ist doch ganz einfach, gebaut wird das was maximalen Gewinn verspricht, und nicht was vlt. sinnvoll ist.
Wer definiert bitte was sinnvoll ist. Ist es für dich sinnvoll einen Tesla zu fahren/besitzen und ein Neubau-Eigenheim?! Wäre es nicht sinnvoller mit ÖPNV zu fahren und in einer 80qm Eigentumswohnung zu leben?! Immer dieses Messen mit zweierlei Maß....
Jetzt misst du aber mit zweierlei Maß.
Bringt mich dein ÖPNV in 2,5 Std notwendigerweise 250 km direkt in den Norden zum Zielpunkt X?
Nein. Leider. Würde er das würde ich es sofort machen. Kein Risiko, Zeit für Entspannung statt fahren...

Aber fein. Dann ist eben sinnvoll, was für jeden selbst sinnvoll ist.
Für dich der ÖPNV. Für mich der Tesla. Für die Industrie der Diesel.

Habe auch kein Problem damit wenn man das so sehen will.
Aber genauso wie du dir meine Meinung gefallen lässt, mach ich das umgekehrt halt auch. Schade, wenn man alles so eng auslegen muss.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19 Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
Benutzeravatar
folder Mo 15. Jul 2019, 07:53
merdian hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 21:19
Mein Eindruck ist, gebaut wird, was nachgefragt wird.
Beim Elektroauto wohl kaum.

Beim Verbrenner sehe ich das so auch nicht, da versuchen sie uns auch inner das maximale aus dem Säckel zu leiern. "Darf es noch etwas mehr sein?"
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
Benutzeravatar
folder Mo 15. Jul 2019, 10:49
Schaumermal hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 21:34
merdian hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 21:19
Mein Eindruck ist, gebaut wird, was nachgefragt wird.
Das ist kein Widerspruch.
Man kann nur Gewinn erwirtschaften wenn man das baut, was der Kunde verlangt.
Du vergisst dabei aber, dass es bereits vor der SUV-Welle gute Autos gab die dem Bedürfnis "höher sitzen" Rechnung trugen. Beispiel die alte A-Klasse oder der Golf plus. Zusätzlich waren das durchaus praktische Autos die die Verkehrsfläche sinnvoll genutzt haben - was man bei den meisten SUVs nicht behaupten kann. Da wurde einfach der Offroad-Look über eine klassische Lomousine gestülpt. Gibts ja auch bei Kombis (was ich ziemlich unsinnig finde - nur so am Rande). Zugehörige Plastikbeplankung gibts aufpreispflichtig dazu... früher hat man dafür bezahlt dass man um die Räder herum *kein* Plastik hatte.

Ich würde es so formulieren: Die Hersteller ermitteln Trends und bauen dann maximal unsinnige Autos die den Leuten gefallen die dann für diesen Trend bereit sind mehr auszugeben.

Ja, das ist natürlich Kundennachfrage. Man könnte aber auch einfach wieder "sinnvolle" Autos bauen die dem Trend folgen...
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox --- seit 2012: 8,3 kWp PV
Verbrauch ab Zähler: Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
net1st
    Beiträge: 360
    Registriert: Di 14. Nov 2017, 12:59
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Mo 2. Sep 2019, 08:35
roland_geheim hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 21:20
hu.ms hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 09:06
b
Die 10k preisunterschied zwischen ID3 basis und 1st. erklären sich durch:
größeren akku
wärmepumpe
150kw statt 110kw motorleistung
metalliclack
ausstattungspakete die teilweise auf der VW-hp beschrieben sind

und dinge, die es nur im 1st. geben wird wie pedal-design oder aussenoptik der c-säule.

Es verbleibt die frage was man bezahlen muss wenn man im "normalprogramm"
wirklich nur den 58er-akku mit verbundenener WP und eine bestimmte farbe haben will.
Ich glaube, dass es mind. 36k sein werden.
36k vor förderung wäre mit diesem paket fair aus meiner sicht, also 32k netto...
6k Aufpreis für WP, +13kWh Akku und Farbe?

Ist schon ne Ansage, ich hoffe da auf etwas weniger :-/
Aber vermutlich ist der "Volks-ID" wirklich gut subventioniert und - wie immer - sobald man ins Ausstattungsregal greift, wird´s deutlich teurer.

Ist das denn schon kommuniziert, dass es den Basis-ID3 nicht mit WP gibt, also auch nicht als separates Extra - sondern nur in Verbindung mit der nächst größeren Batterie?

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
Schaumermal
    Beiträge: 1486
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 141 Mal
    Danke erhalten: 325 Mal
folder Mo 2. Sep 2019, 10:50
net1st hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 08:35
6k Aufpreis für WP, +13kWh Akku und Farbe?
Ist schon ne Ansage, ich hoffe da auf etwas weniger :-/
Aber vermutlich ist der "Volks-ID" wirklich gut subventioniert und - wie immer - sobald man ins Ausstattungsregal greift, wird´s deutlich teurer.
Ist das denn schon kommuniziert, dass es den Basis-ID3 nicht mit WP gibt, also auch nicht als separates Extra - sondern nur in Verbindung mit der nächst größeren Batterie?
dazu schweigen sich die Insider aus - das weist darauf hin, dass bei VW die Meinungsfindung noch nicht abgeschlossen ist.

Ich habe ein ganz anderes Bild:
Mit dem UpMiGo hat der Konzern ein solch aggresives Preismodell bei BEV vorgelegt, dass ich nicht glaube, dass sie beim ID.3 anders vorgehen. Außerdem steht immer noch der Anspruch im Raume: 'besser als Tesla aber für den halben Preis' - auch wenn man das mal nicht so wörtlich nehmen sollte - UND die Aussagen, dass die FE einen Early-Adopter-Aufschlag beinhaltet.

Meine -unverbindliche- Prognose:
Kleiner Akku mit Climatronic und einer vernünftigen Grundausstattung (Radio, nicht nur eine Grundfarbe... ) für unter 30.000 Euro vor Förderung und den größeren Akku mit Wärmepumpe für 34.000 ...
Mit 'voller Hütte' müssten sie deutlich unter einem M3 bleiben
direkter Vergleich ist schwierig aber mal ein Versuch:

Der Tesla Standard Range Plus (m3) wäre vergleichbar mit dem mittleren Akku und 150 kw beim ID.3
(ja .. ich weiß ... VW hat weniger KW und Vmax und .. dafür mehr Innenraum, eine richtige Heckklappe und etwas mehr WLTP-Reichweite)
Tesla: 48.500 (https://de.motor1.com/news/361023/tesla ... e-model-3/)
VW dürfte dann mit Vollausstattung bei knapp 39.500 liegen um den Anspruch irgendwie zu rechtfertigen

Wie schon gesagt: der FE-Preis liegt wg. Early-Adopter-Aufschlag höher
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

menu
jodi2
    Beiträge: 312
    Registriert: Sa 30. Mär 2019, 22:16
    Hat sich bedankt: 122 Mal
    Danke erhalten: 66 Mal
folder Mo 2. Sep 2019, 11:19
Schaumermal hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 10:50
Der Tesla Standard Range Plus (m3) wäre vergleichbar mit dem mittleren Akku und 150 kw beim ID.3
(ja .. ich weiß ... VW hat weniger KW und Vmax und .. dafür mehr Innenraum, eine richtige Heckklappe und etwas mehr WLTP-Reichweite)
Tesla: 48.500 (https://de.motor1.com/news/361023/tesla ... e-model-3/)
Tippfehler? Du meintest sicher 45500. Und ich würde Liste ohne Überführung/Bearbeitung vergleichen, denn diesen Mist schlagen die anderen Herstelle rauch noch auf die UVP. Und generell würde ich immer bei Tesla direkt schauen, nicht in schon 1-2 Monaten alten Artikeln, kann sich bei Tesla schon wieder geändert haben... ;-)

Zwischen den zweien schwanken wir auch gerade und mit ähnlichen Argumenten. Wenn der ID3 nur schon da und bestellbar und vor allem probierbar wäre (ein paar Monate mehr Lieferzeit als beim M3 lass ich mir dann noch gefallen). Vielleicht warten wir auch einfach bis Oktober, wie die M3 Preise dann gewürfelt werden...
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW ID.3“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag