Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

Trytom
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Do 12. Okt 2017, 21:11
read
Ich schwanke bei der Wahl noch. Reifengröße wird die 205/55R16 sein, also nicht Außergewöhnliches.
Entweder soll es der Pirelli Centurato Winter sein: Label E/B/und anscheinend sehr gute 66db
Oder der Nokian DW4: C/A/ und 69db

Ein Rollwiderstand mit E ist ja nicht so prall aber er ist wohl leise.
Die Frage wäre, ob es einen erheblichen Unterschied in Lautstärke aber eben auch in Stromverbrauch
geben kann. Wobei ich die Laufleistung bei meiner km-Laufleistung einfach mal vernachlässigen kann.

Wenn Ihr da Erfahrungswerte zusteuern könnt, wäre ich Euch dankbar.
Anzeige

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

Haifisch
  • Beiträge: 523
  • Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
  • Wohnort: Hessen
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Finde den Good Year Ultragrip 9 gut.
Altes Auto: von 07.09.2018 - 15.12.2020: Ioniq Style in Silber. 52000 km gefahren.
Aktuell sei 15.12.2020: Tesla Model 3 AWD Long range
Bild

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Kann den Continental TS860 nur empfehlen. Super leise, haftet aber trotzdem super bei Nässe und Schnee. Bis jetzt den besten Reifen, den ich / wir bisher hatte(n).
Verbrauch war nicht mehr als mit den Original Energy Saver Sommerreifen (hatte schon sehr früh gewechselt gehabt). Nur als es kalt war, stieg der Verbrauch, aber das liegt natürlich an anderen Faktoren.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Ich fahre auch den Conti 860. Sehr guter Reifen - aber ohne direkten Vergleich halt immer sehr subjektiv. Meine aber der Conti hätte auch in Vergleichtests sehr gut abgschnitten. Auch beim Rollwiderstand
VW Polo 1,6 TDI BMT seit 11/2010 bis 7/2017, Verbrauch im Schnitt ca. 4,1L
Ioniq bestellt bei HyundaiSangl Ende Januar 17 in Phönix Orange, am 15.7.2017 abgeholt. Verbrauch im Schnitt bisher ca. 15kWh/100km + Ladeverluste

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
  • noradtux
  • Beiträge: 638
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
  • Wohnort: Rellingen
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Beim letzten Verbrenner hatte ich auch die Conti TS860 drauf. Haben mir sehr gut gefallen. Bin aber inzwischen von den CrossClimate überzeugt. Zumindest im Hamburger Winter ;)
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten mit dem Ioniq Electric unterwegs :)

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3567
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 1066 Mal
read
Aufgrund positiver Rückmeldungen hier im Forum habe ich mich für den Nokian WR D4 entschieden. Schauen wir mal, was der Winter bringt.
06/2020 Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry
07/2021 IONIQ 5 "Projekt45" (Atlas White / Full Black)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
  • St3ps
  • Beiträge: 1319
  • Registriert: Do 8. Jun 2017, 19:05
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Kann den Conti auch empfehlen. Inwieweit die Tests (dort Testsieger) zu trauen ist, k. A. Lt. Label aber recht laut. Mich hat es nicht gestört.
Hyundai IONIQ Elektro Premium FL (Fiery Red).

Bild

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Vielleicht ergibt es sich ja mal, daß einer von Euch Ioniq Besitzern bei einem Treffen mit verschiedenen Sommer bzw. Winterreifen eine kurze Vergleichsrunde fahren kann. Wenn man nicht direkt von A zu B vergleichen kann, ist es sonst meiner Meinung nach sehr schwierig einen objektiven Vergleich zu ziehen.
Bei meinem letzten Wechsel (auf meinem Prius) vom alten Testsieger Michelin auf den damals neuen Testsieger Conti TS860 war der Unterschied gewaltig. :shock:
Ioniq VFL - mit 28kWh voll Fahrspaß unterwegs :mrgreen:

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Ich kann definitiv sagen, dass der Conti Reifen wesentlich leiser ist und tausend Mal besser fährt, als die Original Michelin Brumm Reifen - auch wenn das Label was anderes sagt. Freue mich allein deswegen schon auf den Winter :D
Verbrauch war wie gesagt gleich (~0,3kWh/100km mehr - aber das kann auch einfach damit zusammengehängt haben, dass es eben Ende Herbst war). Richtig kalt wurde es ja erst sehr spät.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)

Re: Der ausgewogene Winterreifen, Eure Tipps und Erfahrungen

Odanez
  • Beiträge: 5343
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 756 Mal
read
Ich fahre auch den TS860 auf meinem Leaf (gleich Reifengröße wie Ioniq) und finde sie auch gut, jedoch wenn ich heute neu kaufen würde, dann würde ich auch die Nokian WR D4 nehmen, das war nach so einiger Recherche der beste für mich
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag