PV Anlage für Sion

Re: PV Anlage für Sion

menu
hachi
    Beiträge: 916
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5452 Laubichl
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:21
ArmesSchwein hat geschrieben:
guzzil hat geschrieben:Der Sion hat ja 7,5 Quadratmeter Solar-Panel, schön wäre ja wenn sono ca 15 Quadratmeter Solarpaneele anbieten würde, wo ein Pufferspeicher den Sion Akku aufladen könnte, was ja auch irgendwie geplant war, als ein Schwarm-Stromspeicher. Oder andersrum, das der Sionakku das Hausnetz unterstützt.
Ich fände es auch nur konsequent, wenn Fensterrolos mit Solarzellen eingebaut wären. Dann könnte man den Etrag weiter steigern. 8-)
Durchs Glas hast du leider kaum noch PV-Leistung, daher wäre ich für Außen-PV-Rollos an den Scheiben:)..
Anzeige

Re: PV Anlage für Sion

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6463
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 842 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:21
bm3 hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: Das Auto übernimmt dann auch das MPP-Tracking und die Spannungsanpassung an den Akku.
Aber genau diese Spannungsanpassung stellt uns vor ein unlösbare Problem. Die PV und dessen möglichen Zwischenspeicher sind um die 12-48V ausgelegt um das Thema Hochvoltsicherheit zu umgehen, ein "normaler" Traktions Akku eines EV mit 2013er Technik (/Ironie aus) hat unter 400V aber deutlich über 300V.

Wenn der Sion laut Normierung in der Lage ist Strom in das Hausinterne Netz zu liefern, macht der das entweder über AC oder über CCS-DC. Beides ist in der von den Gründern des Sion getwitterten Norm möglich.
Da der Wagen ein Inselnetz AC betreiben kann, wäre es denkbar dass dieser auch ein extern geführtes Netz versorgen könnte. Dann aber nur über AC und mit den dazugehörigen Wandlungsverlusten.

Wenn es aber über den CCS-DC Stecker geht, also ähnlich wie bei Chademo, benötigt man einen externen CCS Biodirektionalen Wandler der bei Chademeo um die 5000€ kostet. (War 2017 auf der eRuda zu bewundern, auch 2018 aber nicht so auffällig). Dann hängt es aber vom CCS Adapter ab, ob dieser nur Insel AC oder eben 48VDC für die Hausinterne DC Verkabelung (PV, Hausspeicher..) ausgelegt ist und wie dieser Adapter dann kommuniziert.

Ich fände es schade, wenn biSion nur über einen teuren CCS Adapter an den Hausanschluss gebracht werden könnte, weil dann wäre das ganze biSino nur ein wenig Software, welches jeder CCS Wagen könnte, wäre die Software dafür frei geschalten. (wie heute schon jeder Chademo...)

Da aber so viel Wind darüber gemacht wird, denke ich, dass der 11kW Anschluss AC direkt in ein extrern geführtes Netz einspeisen kann, also über ein AC Wallbox den Strom nicht nur zum Laden sondern auch zum Entladen regeln kann. Da das aber im Standard PWM Signal der heutigen Wallboxen nicht vorgesehen ist, wird wohl eine etwas intelligentere Lösung notwendig sein. Ich denke aber es wird über das "normale" Typ 2 Kabel 400V AC laufen , eben bidirektional. (mit negativen PWM Signalen.. ;) )
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km
Bild

Re: PV Anlage für Sion

menu
Benutzeravatar
    Anmar
    Beiträge: 578
    Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
    Hat sich bedankt: 114 Mal
    Danke erhalten: 49 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 12:25
hachi hat geschrieben:
ArmesSchwein hat geschrieben:
guzzil hat geschrieben:Der Sion hat ja 7,5 Quadratmeter Solar-Panel, schön wäre ja wenn sono ca 15 Quadratmeter Solarpaneele anbieten würde, wo ein Pufferspeicher den Sion Akku aufladen könnte, was ja auch irgendwie geplant war, als ein Schwarm-Stromspeicher. Oder andersrum, das der Sionakku das Hausnetz unterstützt.
Ich fände es auch nur konsequent, wenn Fensterrolos mit Solarzellen eingebaut wären. Dann könnte man den Etrag weiter steigern. 8-)
Durchs Glas hast du leider kaum noch PV-Leistung, daher wäre ich für Außen-PV-Rollos an den Scheiben:)..
Dann machen wir eben aus der Fesnterscheibe eine PV-Anlage.
https://www.lead-innovation.com/blog/wi ... erk-machen

Re: PV Anlage für Sion

menu
hachi
    Beiträge: 916
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5452 Laubichl
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 12:25
Anmar hat geschrieben:
hachi hat geschrieben:
ArmesSchwein hat geschrieben:
Ich fände es auch nur konsequent, wenn Fensterrolos mit Solarzellen eingebaut wären. Dann könnte man den Etrag weiter steigern. 8-)
Durchs Glas hast du leider kaum noch PV-Leistung, daher wäre ich für Außen-PV-Rollos an den Scheiben:)..
Dann machen wir eben aus der Fesnterscheibe eine PV-Anlage.
https://www.lead-innovation.com/blog/wi ... erk-machen
Dann jammern wieder alle weil er noch teurer wird :-D

Re: PV Anlage für Sion

menu
campr
    Beiträge: 1233
    Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 18:27
hachi hat geschrieben:
ArmesSchwein hat geschrieben:
guzzil hat geschrieben:Der Sion hat ja 7,5 Quadratmeter Solar-Panel, schön wäre ja wenn sono ca 15 Quadratmeter Solarpaneele anbieten würde, wo ein Pufferspeicher den Sion Akku aufladen könnte, was ja auch irgendwie geplant war, als ein Schwarm-Stromspeicher. Oder andersrum, das der Sionakku das Hausnetz unterstützt.
Ich fände es auch nur konsequent, wenn Fensterrolos mit Solarzellen eingebaut wären. Dann könnte man den Etrag weiter steigern. 8-)
Durchs Glas hast du leider kaum noch PV-Leistung, daher wäre ich für Außen-PV-Rollos an den Scheiben:)..
Haben nicht alle PV-Anlagen auf dem Dach eine Glasscheibe davor?

Re: PV Anlage für Sion

menu
Benutzeravatar
folder Do 13. Dez 2018, 19:50
AbRiNgOi hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: Das Auto übernimmt dann auch das MPP-Tracking und die Spannungsanpassung an den Akku.
Hier hast Du mit den Zitatebenen nicht aufgepasst, das hat bm3 auf mich erwidert, nicht von mir zitiert.
Aber genau diese Spannungsanpassung stellt uns vor ein unlösbare Problem. Die PV und dessen möglichen Zwischenspeicher sind um die 12-48V ausgelegt um das Thema Hochvoltsicherheit zu umgehen, ein "normaler" Traktions Akku eines EV mit 2013er Technik (/Ironie aus) hat unter 400V aber deutlich über 300V.
Ich denke, die Idee von bm3 war, die Gleichstromkabel von Dach an den PV-Wechselrichter im Sion anzuschließen. Das könnte klappen, wenn man geeignete, sichere Steckvorrichtungen hätte (immerhin liegt da ordentlich Spannung an, wenn die Sonne gut scheint) und der Eingang des PV-WR im Sion geschützt ausgelegt wurde, also Schutzrelais die Verbindung bei Überspannung trennen bzw. nicht erst herstellen würden. Man müsste dann aber auch (automatisiert) zwischen Haus-WR und Sion umschalten können. Sicher im Prinzip lösbare Probleme ... aber sicher auch nicht ohne einen "gewissen" Entwicklungsaufwand. Man könnte den Schaltungsaufwand vielleicht auch so weit treiben, dass auch Gleichstrom aus dem Sion dem Haus-WR zugeführt wird.

Dann kommt mir die CCS-Lösung aber immer noch einfacher vor, ebenso die AC-Lösung, die zudem auch noch bezahlbar bliebe.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: PV Anlage für Sion

menu
hachi
    Beiträge: 916
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5452 Laubichl
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Fr 14. Dez 2018, 09:00
campr hat geschrieben:
hachi hat geschrieben:
ArmesSchwein hat geschrieben:
Ich fände es auch nur konsequent, wenn Fensterrolos mit Solarzellen eingebaut wären. Dann könnte man den Etrag weiter steigern. 8-)
Durchs Glas hast du leider kaum noch PV-Leistung, daher wäre ich für Außen-PV-Rollos an den Scheiben:)..
Haben nicht alle PV-Anlagen auf dem Dach eine Glasscheibe davor?
ja, das schon, aber bei Autos sind es meistens UV-Scheiben, damit die bösen uv-strahlen das auto (innen) nicht so stark Ausbleichen. Im Auto bekomsmt du ja auch keinen sonnenbrand

Re: PV Anlage für Sion

menu
Papamatti
    Beiträge: 140
    Registriert: So 9. Sep 2018, 01:04
    Wohnort: Berlin
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Fr 14. Dez 2018, 13:24
Also wenn es wirklich SunPower Module werden sollten hört sich das ganze echt beruhigend an. Hoffentlich nehmen die keine Billigzellen.

https://www.sunpower.de/warum-sunpower/ ... artechnik/

https://www.youtube.com/watch?v=jrpTPhFjHN8
Sion Sono Motors Vorbesteller #46XX

Re: PV Anlage für Sion

menu
Benutzeravatar
folder Mo 25. Feb 2019, 08:06
bm3 hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:05
... Das Auto übernimmt dann auch das MPP-Tracking und die Spannungsanpassung an den Akku. Sogar dieser Maximalfall bedeutet recht wenig technischen Aufwand im Auto, das Meiste was man dafür braucht ist schon vorhanden.
Das wird wohl nichts, denn man würde dann ja diese PV zusätzlich zur PV-Fläche des Sion verwalten müssen. Das wäre dann eine "Polyverstringung", die aber nur bei Strings mit einigermaßen gleichen Stringspannungen und einigen Randbedingungen sinnvoll klappt. Ich nutze dies an meiner Ost/Süd/West-Fassade mit 6Strings an 2MPPT-Ladereglern.


Oder soll das nur in der Garage funzen, die externe PV anzustecken? Als "Umschalten"?
Dann müsste die externen PV-Strings etwa Größe /Leistung der Sion-Strings haben oder die Technik speziell angepasst /erweitert sein.
Nur: warum soll der (kostengeplagte) Sion Funktionen bereitstellen, die nur ein Bruchteil der Käufer nutzt?
Der Kostenfaktor ist außerdem m.M.n. nicht der MPPT-Solarladeregler, sondern Sinus-WR, der ja im Serienmodell 3.6 ... 11kW AC liefern soll.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: PV Anlage für Sion

menu
Benutzeravatar
folder Mo 25. Feb 2019, 08:20
AbRiNgOi hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:21
Die PV und dessen möglichen Zwischenspeicher sind um die 12-48V ausgelegt um das Thema Hochvoltsicherheit zu umgehen, ein "normaler" Traktions Akku eines EV mit 2013er Technik (/Ironie aus) hat unter 400V aber deutlich über 300V.
:ironie: Da zeigt sich der Fachmann.
Ich Laie habe doch tatsächlich geglaubt, man nutzt möglichst hohe PV-String- /Akkuspannungen, um die Ströme /Verluste und Kabelquerschnitte zu minimieren. Aber die munteren Strömchen, die selbst bei 48V fließen, wenn ich mehrere kW einspeise /abrufe, sind für die Kabel im Sion sicher kein Problem.

Dass man bei stationären Speicherakkus selten über 48V Nennspannung geht, hat neben der sicheren Niederspannung (max. 60V) eher historische Gründe. Denn je mehr Zellen man im Pb-Akku seriell verschaltet, um so anfälliger (da ohne BMS) wird die Zellkette.
In einer Li-Traktionsbatterie sind diese historischen Probleme längst gelöst - also schiebt man für geringere Ströme auch die Spannungen immer weiter hinauf: beim Porsche Taycan jetzt auf 800V ...

AbRiNgOi hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:21
..., denke ich, dass der 11kW Anschluss AC direkt in ein extrern geführtes Netz einspeisen kann, also über ein AC Wallbox den Strom nicht nur zum Laden sondern auch zum Entladen regeln kann. Da das aber im Standard PWM Signal der heutigen Wallboxen nicht vorgesehen ist, wird wohl eine etwas intelligentere Lösung notwendig sein. Ich denke aber es wird über das "normale" Typ 2 Kabel 400V AC laufen , eben bidirektional. (mit negativen PWM Signalen.. ;) )
Wenn der Sion mit seiner Schukodose und dem Typ2-Ausgang 230V/400V ausgeben kann, dann muss der Sinus-Wechselrichter in der Lage sein ein Wechsel- bzw. Drehstromnetz aufzubauen - ein Inselwechselrichter. Dieser muss logischerweise in der Lage sein, auf verschiedene Lasten /Laständerungen zu reagieren. Es geht also nur noch um:
- phasengleiche Aufspeisung zu garantieren
- Lieferung dem Lastbedarf anzupassen
Beide Funktionen sind keine Hexerei mit einer externer Beschaltung. Das "negative PWM Signal", welches bei Typ2 den Bordlader regeln kann, spielt dabei wohl keine Rolle.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag