NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

USER_AVATAR
read
Nach euren Beiträgen stellte ich fest das in meinem Fall die Allego Säule der Bösewicht ist. TNM hat mir die Rechnung nur weitergereicht. Unter Schnellladen verstehe ich allerdings CCS, was mein Wagen aber nicht hat, weshalb ich eine solche Säule auch gar nicht blockieren kann.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Anzeige

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

USER_AVATAR
read
Ich bin heute auch "Opfer" eines Schnarchladers in Kombination mit der NewMotion-Karte geworden. Ich stand ca. 1 Stunde an einer angeblichen 22 kw-Säule. Eigentlich wollte ich mit ChargeNow laden, doch die Karte funktionierte aus mir unerfindlichen Gründen nicht. Also habe ich die Säule mit NewMotion freigeschaltet. Der Tarif von 13 Cent pro Minute war mir bekannt. PlugSurfing wäre noch teurer gewesen. ABER: Als ich nach etwa einer Stunde wieder ans Auto zurückkam, hatte der i3 in 57 Minuten gerade einmal 1,3 kWh geladen. Dafür wurden mir jetzt 6,31 Euro berechnet. Was kann ich da tun? Eine mit 22 kw angegebene Säule sollte nach 1 Stunde deutlich mehr als 1,3 kWh abgegeben haben oder nicht?
i3 60 Ah REX (seit 01/2019)
i3S 120 Ah bestellt 17.04.2019 - ausgeliefert 18.07.2019

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

enabler
  • Beiträge: 639
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
ElectricMunich hat geschrieben: Eine mit 22 kw angegebene Säule sollte nach 1 Stunde deutlich mehr als 1,3 kWh abgegeben haben oder nicht?
"Abgeben" ist der falsche Terminus: Dein Fahrzeug hat in der einen Stunde, während es die Station belegt hat, nur 1,3kWh bezogen.

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

zoppotrump
  • Beiträge: 1878
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 159 Mal
read
ElectricMunich hat geschrieben: Ich bin heute auch "Opfer" eines Schnarchladers in Kombination mit der NewMotion-Karte geworden. Ich stand ca. 1 Stunde an einer angeblichen 22 kw-Säule. Eigentlich wollte ich mit ChargeNow laden, doch die Karte funktionierte aus mir unerfindlichen Gründen nicht. Also habe ich die Säule mit NewMotion freigeschaltet. Der Tarif von 13 Cent pro Minute war mir bekannt. PlugSurfing wäre noch teurer gewesen. ABER: Als ich nach etwa einer Stunde wieder ans Auto zurückkam, hatte der i3 in 57 Minuten gerade einmal 1,3 kWh geladen. Dafür wurden mir jetzt 6,31 Euro berechnet. Was kann ich da tun? Eine mit 22 kw angegebene Säule sollte nach 1 Stunde deutlich mehr als 1,3 kWh abgegeben haben oder nicht?
Ein "schönes" Beispiel für alle, die über das deutsche Eichrecht und die Forderung nach Abrechnung nach Strommenge lachen.

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Helfried
read
Welche Säule war denn das?

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Welche Säule war denn das?
BMW Kathan in Bad Wiessee.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -42/35695/

War auch das einzige Fahrzeug an der Säule, da der andere Stellplatz von einem Verbrenner zugeparkt wurde.
i3 60 Ah REX (seit 01/2019)
i3S 120 Ah bestellt 17.04.2019 - ausgeliefert 18.07.2019

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Helfried
read
ElectricMunich hat geschrieben: BMW Kathan in Bad Wiessee.
Hmm, dann könnte man direkt dort das erste Log eintragen!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag