Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
Helfried
folder Mo 4. Jun 2018, 12:51
Rudi L hat geschrieben:Porsche produziert weiter, für die Absatzgebiete auf denen dieser Regulierungswahn keine Rolle spielt
Aber damit suggerieren sie ja, dass sie eigentlich veralteten Müll erzeugen, den man nur in rückständige oder umweltpolitisch rückständige Länder schicken kann. Mir wäre das vom Image her peinlich.

Irgendwann könnten sich Besitzer zu schämen beginnen, das wäre dann fatal für die Marke. Es könnten auch ältere Käuferschichten wegsterben und die jungen den Müll verweigern.
Anzeige

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
Rudi L
folder Mo 4. Jun 2018, 13:03
@Helfried, das stimmt so nicht.

Warum?
Der User 150KW schreibt, daß die notwendigen Vorgaben erst vor 11 Monaten erfolgt sind. Das läßt alles in einem anderem Licht erscheinen. Denn wie willst Du in der kurzen Zeit eine komplette Produktion umstellen? Ich stelle mir das nicht so einfach vor.


Fatal wäre es, wenn sie gar keine Autos mehr verkaufen könnten. Tun sie aber, die Länder sind auch nicht rückständig, sie handhaben das nur weniger hysterisch als bei uns.

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
WinnieW
    Beiträge: 450
    Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 13:08
Es wäre ein Alptraum für das Unternehmen Porsche und würden den Ruf der Automarke beschädigen falls die Autos mit Boxermotor in EU-Ländern nur noch auf abgesperrten Rennstrecken fahren dürfen, aber nicht mehr auf öffentlichen Straßen.

Da muss Porsche jetzt Strom geben und verstärkt Elektroautos entwickeln und auf den Markt bringen. ;)

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
Benutzeravatar
folder Mo 4. Jun 2018, 13:14
Helfried hat geschrieben:Aber damit suggerieren sie ja, dass sie eigentlich veralteten Müll erzeugen, den man nur in rückständige oder umweltpolitisch rückständige Länder schicken kann.
Das suggerieren sie nur dem, der in der Materie steckt und mitdenkt. Dir, mir, vielen anderen hier (aber selbst hier bei weitem nicht allen).
Mir wäre das vom Image her peinlich.
Denen ist eh gar nichts peinlich, außer: wenn Dividende bzw. Aktienwert sinken. Das dann vielleicht. Aber wohl auch nicht. Eher, wenn es ihren eigenen Profit schmälern würde. Ja, das kann ich mir dann vorstellen.
Irgendwann könnten sich Besitzer zu schämen beginnen, das wäre dann fatal für die Marke. Es könnten auch ältere Käuferschichten wegsterben und die jungen den Müll verweigern.
Die aktuellen Besitzer (und eine ganze Zeit lang noch weitere Käufer) sind auch noch stolz auf den Schrott. Bis die weggestorben sind gehen noch einige Jahre ins Land. Bis dahin hat sich auch Porsche gewandelt (tatsächlich machen sie ja Anfänge dazu) oder ist von der Bildfläche verschwunden (was ich nicht glaube).

Der Wandel wird einige Jahre brauchen; hoffen wir, dass das noch was bringt. Schneller geht's halt mit dieser Industrie nicht, ist wie ein Großtanker, einmal in Fahrt bekommst Du den Kurs nicht mal eben geändert.

Interessant finde ich schon, dass die Medien immer mehr zum Thema Diesel einerseits, E-Mobilität andererseits bringen. Und eben immer mehr Positives zur E-Mobilität.

Im lokalen Käseblatt gerade am Sonntag gelesen, dass Volvo sein letztes neues Modell mit Diesel vorgestellt hat, die stellen die Entwicklung weiterer Dieselmotoren ein. Auch Benziner wird es da demnächst nur noch als (mindestens Mild-) Hybride oder PHEV geben.

Direkt darunter ein Artikel zu Ladesäulen, die demnächst in "ansehnlicherem" Design, mit Beleuchtung, Regenschutz etc. gebaut werden sollen (geht natürlich überwiegend um Schnelllader, auch wenn das da nicht explizit zu lesen war).

Die Meinungsbildung in den Medien scheint mir mittlerweile zunehmend mehr zu "seht her, E-Mobilität gibt es, sie funktioniert, ist sauber und modern" zu gehen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1754
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 157 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 13:16
Der Übergangszeitraum von NEFZ zu WTLP wurde von der EU verkürzt und das bringt die Industrie nun in Bedrängnis. Ursprünglich sollte eine Prüfung nach NEFZ bis zum 30.8.2019 gültig sein. Letztes Jahr hat die EU Kommission den Termin aber um ein Jahr verkürzt. Jetzt ist bis zum 30.08.2018 Schluss mit NEFZ.

Da bei Porsche beim 911er sowieso ein neues Modell ansteht, denn der 991.2 läuft aus, kann man auch einfach die alten Bestellungen noch bauen und danach beim Nachfolger umstellen. Das ist also weniger dramatisch, wenn man sich mal solch einen Produktzyklus vorstellt.

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1754
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 157 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 13:21
WinnieW hat geschrieben:Es wäre ein Alptraum für das Unternehmen Porsche und würden den Ruf der Automarke beschädigen falls die Autos mit Boxermotor in EU-Ländern nur noch auf abgesperrten Rennstrecken fahren dürfen, aber nicht mehr auf öffentlichen Straßen.
Das passiert doch gar nicht. Jeder kann mit seinem Porsche-Boxer in der EU fahren.
Was sollen denn diese völlig unrealistischen "Wenn-Dann-Szenarien"?

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
eject
    Beiträge: 100
    Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 13:30
eDEVIL hat geschrieben:Ich dachte ja erst an einen provokanten Fake,aber für mich ist es imemr noch kaum vorstellbar, dass man bei Porsche zu dämlich ist, entpsrechend Modell für den Zyklus zeitnah anzubeiten. Das Thema war doch absehbar.
Zumindes die PHEV soltlen doch da kein Problem sein??
Ich fange an langsam zu glauben, dass es wirklich durch einzelne Ingenieure dazu kam. Beziehungsweise das Porsche und VW einfach solange die verantwortlichen Ingenieure gewechselt hat bis sie welche gefunden haben die ihnen die Aussagen gaben die sie hören wollten. Diesel ohne signifikante Kostensteigerungen innerhalb der Grenzwerte, kein Problem. Ähnliche Verbrauchswerte im neuen Fahrzyklus, kein Problem. Machen wir alles.
Ist ja auch logisch. Sagst du das es nicht geht schmeissen sie dich gleich raus. Sagst du das es geht schmeissen sie dich evt. irgendwann mal raus.
War wohl einfach unvermeidbar wenn man Unternehmen so führt.

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
Benutzeravatar
    veteran
    Beiträge: 370
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:22
    Wohnort: Stuttgarter Raum
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 14:11
Rudi L hat geschrieben:... Porsche produziert weiter, für die Absatzgebiete auf denen dieser Regulierungswahn keine Rolle spielt, das sind die meisten Märkte ...
2/3 für die USA. Dann laß mal die 25% "Strafzoll" für deutsche Auto's kommen. Es bleibt spannend :P

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2332
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1309 Mal
    Danke erhalten: 388 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 14:35
150kW hat geschrieben:
Rudi L hat geschrieben:Allerdings ist es schon seltsam, es ist doch seit Jahren bekannt, daß der neue Meßzyklus bei uns eingeführt wird.
Alle notwendigen Vorgaben sind erst im Juli 2017 erfolgt.
Aber die Autoindustrie sitzt doch genau in diesen Ausschüssen die die Regierung bezüglich der Grenzwerte "berät" - insofern hätten sie das schon rechtzeitig fertig bringen können... Deshalb glaube ich auch daß sie auf diese Art versuchen Druck auf die Bundesregierung auszuüben und.

Grüazi MaXx

Re: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein

menu
WinnieW
    Beiträge: 450
    Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mo 4. Jun 2018, 14:36
zoppotrump hat geschrieben:
WinnieW hat geschrieben:Es wäre ein Alptraum für das Unternehmen Porsche und würden den Ruf der Automarke beschädigen falls die Autos mit Boxermotor in EU-Ländern nur noch auf abgesperrten Rennstrecken fahren dürfen, aber nicht mehr auf öffentlichen Straßen.
Das passiert doch gar nicht. Jeder kann mit seinem Porsche-Boxer in der EU fahren.
Sorry, meine Aussage kam missverständlich herüber, ich bezog mich nicht auf Bestandsfahrzeuge, sondern auf Neufahrzeuge.
Ok, ich habe da ein Worst Case Szenario aufgezeigt, gebe ich zu.
Autos die in der Vergangenheit eine ABE erhalten haben behalten diese weiterhin. Selbst Oldtimer dürfen (völlig legal) in Deutschland komplett ohne Abgasreinigung durch die Gegend fahren
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag