Not-Entriegelung Ladeklappe

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

DanielZ86
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 21:58
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hat das bei dir auch an der CCS funktioniert ?
Anzeige

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

USER_AVATAR
  • Maxus1
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Mi 8. Apr 2020, 11:53
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Ja hat es. War eine Aldi Säule die sich aufgehangen hatte. Sobald die LED blau war konnte ich den Stecker abziehen. Auto war aufgeschlossen
Opel Corsa-e seit Juli 2020

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

Joey
  • Beiträge: 339
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 00:17
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
DanielZ86 hat geschrieben: Wie kann man eine CCS Ladung, falls sich die Säule nicht abschalten lässt, abschalten?
Zuschließen und wieder aufschließen, alternativ geht meines Wissens auch, längeres Halten des Knopfes direkt am Ladeport.
Unterzeichner von S4F

Opel Corsa-e First Edition - Seit 31.07.2020 elektrisch unterwegs!

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

NotYet
read
alternativ geht meines Wissens auch, längeres Halten des Knopfes direkt am Ladeport.
Das habe ich vorhin mal mit CCS ausprobiert. Randbedingung, unklar ob wichtig: Ich habe sowieso einen täglichen Ladetimer um 02:00 gesetzt.

Drückt man den Knopf für "verzögertes Laden" während einer CCS-Ladung ein paar Sekunden, dann stoppt die Ladung und der Stecker wird entriegelt.

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

sumsimitpo
  • Beiträge: 137
  • Registriert: Fr 20. Apr 2018, 09:42
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Die Not-Entriegelung befindet sich beim Corsa im PC des Opel Technikers. Nachfolgend die ganze Geschichte.

Ich wollte gestern um ca. 17 Uhr bei einer kostenlosen Ladesäule bei Lidl laden. Da der CCS-Anschluss besetzt war, dachte ich mir lade ich halt so lange an AC. Soweit alles gut. Als ich aus dem Markt zum Auto zurückkomme, ist der andere Anschluss wieder frei. Aber ich kann den Ladestecker nicht ziehen. Das Öffnen des Autos beendet den Ladevorgang, die Verriegelung bleibt aber aktiv (senkrechter Balken leuchtet rot, und der Stecker bleibt verriegelt). Weil alles Rumprobieren nicht zum Erfolg führte, habe ich den Mobilitäts-Service von Opel angerufen. Der Mensch im Callcenter hat meine Daten abgefragt und den ADAC geschickt. Der nette ADAC Mitarbeiter kam zweieinhalb Stunden später und hat sein bestes gegeben, aber ohne Erfolg. Über OBD konnte er das Fahrzeug nicht auslesen und auch eine telefonische Rückfrage in der ADAC Zentrale hat ihm nicht helfen können. Plan B (Fahrzeug zum Händler transportieren) fiel auch flach :roll: . Also das Auto stehen gelassen, um es am nächsten Tag nochmal über Opel zu versuchen.

Der Anruf beim örtlich nächsten FOH ergab, dass sie am Samstag keinen Techniker im Haus haben, der sich mit dem Auto auskennt. Außerdem sei man sich nicht sicher, ob man wegen der neuen Coronalage überhaupt zu einem Auto rausfahren könne. Bevor ich es dann nochmal direkt über Opel probiere, hab ich meinen FOH, bei dem ich bisher mit unserem Verbrenner war (die E-Auto-Preise waren zum kaufen dort leider zu hoch) angerufen. Dort konnte mir gleich jemand ein Vorgehen nennen, um das Kabel zu entriegeln. Hat bisher wohl immer funktioniert:

Ins Fahrzeug setzen, Motor starten, alle Türen schließen und mit der Taste am Infotainment die Türen verriegeln, waren bis das Licht blinkt und dann mit der Taste wieder entriegeln. Das öffnet angeblich auch zuverlässig die Sperre am Ladekabel. Hat bei mir aber leider nicht funktioniert. Daraufhin hat sich jemand vom FOH bereiterklärt die 20 km zu meinem Auto zu kommen. Innerhalb von 5 Minuten war das Kabel frei. Die Lösung lag im Diagnosesystem über OBD. Darüber konnte die Verriegelung entsperrt werden, allerdings nur für 2 Sekunden, bevor das Kabel wieder verriegelt wurde. Also haben wir gemeinsam das Kabel entfernt, er hat den Befehl am Laptop gegeben und ich hab, sobald der rote Balken ausging, das Kabel abgezogen. Wir haben dann vereinbart, dass ich auf dem Weg nach Hause, am Autohaus vorbeifahre, um zu Testen, ob das Problem am Auto oder an der Ladesäule liegt. Ergebnis: An der Ladesäule des FOH funktioniert alles wie gewohnt.

Bei dieser Gelegenheit hab ich gefragt, ob es eigentlich eine mechanische Not-Entriegelung gibt. Die Antwort lautet nein. Sollte solch eine Maßnahme erforderlich sein, muss man das Fahrzeug aufbocken, die Verkleidung im Radhaus entfernen und von dort die Sperre lösen.

Noch ein Wort zur Ladesäule. Zwischendrin kam ich mal auf die Idee, die Ladesäule resetten zu lassen, aber leider gibt es an der Säule keine Telefonnummer. Auch die Internetseite von Lidl schweigt sich darüber aus. Der Marktleiter wusste leider auch nicht wer die Säule betreibt oder wartet. Er hat aber herausgefunden, dass es kürzlich eine Vandalismus Atacke gegeben hat und daraufhin ein Auftrag zur Inspektion erteilt wurde, der aber noch nicht ausgeführt wurde. Jetzt hängt dort ein Schild "Ladesäule defekt" ;) .

Fazit: Das Problem lag wohl an der Ladesäule, die auch nach Beendigung des Ladevorgangs, weiterhin eine Ladung signalisiert hat. Inwieweit das Auto in der Lage sein sollte, das Kabel trotzdem zu trennen kann ich schlecht beurteilen. Auch wenn die Kontakte am Kabel nicht direkt offen liegen, würde ich nicht gern mit 22kW in Kontakt kommen. Zum Glück ist mir dies in der Nähe meines Wohnorts passiert und nicht unterwegs in der Pampa. So musste meine Frau nur zweimal eine Stunde hin- und zurückfahren.

Ausdrücklich loben möchte ich hier das Autohaus Rüschkamp, namentlich die Niederlassung in Werne, die mir auch als nochnichtwiederKunde sofort sehr kompetent geholfen haben. Dazu kommt, dass sie dies kostenlos getan haben und sich dafür entschuldigten, dass ich mit dem Auto solche Probleme hatte. Auf meine Frage, ob das über die Mobilitätsgarantie abgerechnet werden könnte, haben sie abgewinkt und gemeint, da gebe es nichts zu holen.

Ist jetzt länger geworden, als ich gedacht hatte, aber vielleicht hilft es dem ein oder anderen.
seit 16.09.2020 Corsa-e Edition mit 11kW-Lader

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

DasSchaf
  • Beiträge: 1116
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 189 Mal
read
Also immer die Isolationshandschuhe und Bolzenschneider dabei haben :D. Was ne Story....

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

MCCornholio
  • Beiträge: 214
  • Registriert: So 12. Jul 2020, 16:34
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Vielen Dank für den auführlichen Bericht. Lag wohl sicherlich an der Säule dann. Bevor ich bis zu dem Punkt gelesen hatte das dort keine Rufnummer an der Säule stand habe ich mich allerdings gefragt warum du Stundenlang wartest ohne mal bei der Hotline der Säule anzurufen zwecks entriegelung. Gut das hätte dann wohl auch nichts gebracht :)

Re: Not-Entriegelung Ladeklappe

Nesami
  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 21:54
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Werde das mit dem Entriegel ausdrucken und ins Auto legen. ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag