Erfahrungsbericht Ioniq FL Langstrecke

Erfahrungsbericht Ioniq FL Langstrecke

USER_AVATAR
  • tobi80
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 18:57
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Seit März fahre ich meinen erstes vollelektrisches Auto, den IONIQ Facelift, und habe seitdem fast 3000km abgespult aber noch keine Langstrecke.
Gestern war es soweit und ich möchte euch hier von meinen Erfahrungen berichten.

Zuhause mit 100% gestartet
Autobahn A8 und A6 bis Sinsheim-Steinfurt, dann über Land bis Eppingen.
201 km bis Eppingen Kaufland mit 32% angekommen (Fahrzeit 2h35)
Eingekauft im Kaufland und geladen: 34min von 32% bis 87% SOC
17 km bis Tripsdrill gefahren in 46 min - nur Landstraße
Mit 79% SOC am Freizeitpark angekommen.

Tag im Erlebnispark Tripsdrill verbracht.

Mit 79% SOC in Tripsdrill gestartet und wieder über Landstraße bis Sinsheim-Steinfurt und wieder auf Autobahn A6 bis Hockenheimring Ost.
60 km bis Hockenreimring Ost in 60 min gefahren. Nicht geplant hier zu laden aber da Starkregen und fast nichts mehr gesehen Hockenheim raus gefahren und mit 62% SOC angekommen.

Direkt neben dem Burger King stand ein Hypercharger von EnBW
Es regnete in Strömen aber bin mit Schirm raus und schnell angeklemmt.
Habe die Karte von EINS E-Mobil hier das erste mal genutzt.
Karte an den RFID-Leser gehalten, Säule meldet alles klar und Kabel angesteckt. Kurz noch zum WC und im Laden nach Snacks geschaut und wieder zurück. SOC war schon bei 82%.
Wetter hatte sich wieder etwas beruhigt - also weiter ging die Fahrt.

158 km nur Autobahn bis nach Hause in 2h gefahren und mit 10% SOC und 29km Restreichweite angekommen.

Insgesamt 443 km
Verbrauch 14,0 kWh/100km
77 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit
Maximaltempo 130 km/h

Fazit:
Es war erstaunlich entspannt. Starkregen und viele Baustellen haben etwas ausgebremst. Laden am Kaufland hatten wir mit dem Einkauf von Snacks und Brötchen für den Parkbesuch verbunden und im Laden länger gebraucht als zum Laden geplant war.
Rückweg an der Raststätte Hockenheimring Ost laden an der EnBW Säule ging super einfach aber ich hätte mir eine Überdachung gewünscht.
Die Ladestops hätte ich auch mit dem Verbrenner gemacht. Einmal zum Einkaufen und einmal wegen null Sicht im Starkregen.
Super wären Lademöglichkeiten direkt auf dem Parkplatz vom Freizeitpark.
Dann hätte man während der Zeit im Park voll geladen und ohne Stop hin fahren können bzw. auch ohne Stop wieder nach Hause (wenn kein Starkregen gewesen wäre :-) )

Das Navi im Ioniq FL hat super funktioniert. A Better Routeplanner zur vorplanung benutzt und die Strecke im Ioniq-Navi mit Zwischenzielen geplant und gespeichert und auch auf der Fahrt die Streckenplanung ändern war kein Problem.

Ioniq auf der Landstraße zu bewegen hat echt Spaß gemacht, auf der Autobahn mit dem mitlenkenden Tempomat und Abstandsautomatik war es echt enspannt. In Baustellen musste man etwas aufpassen wegen der Markierungen und bei Starkregen, erkennt auch der Ioniq nicht mehr Fahrbahnmarkierungen als ich. Konnte keine Markierungen mehr erkennen bis auf den Seitenstreifen mit viel Fantasie.

Laden mit EINS E-Mobil hat mich doppelt gefreut:
1. Freischalten und laden ging ohne Probleme
2. Laut App kostet die kWh 32,25 ct/kWh an der Säule.
Es wurden aber nur 25,80 ct/kWh berechnet.

Ich hatte zur Vorplanung A Better Routeplanner benutzt.
So ganz stimmten die Angabe zu SOC bei Ankunft an den Ladesäulen und Zuhause nicht. Auf der hinfahrt bin ich mit 10% mehr am Kaufland angekommen. Die Strecke vom Kaufland bis Tripsdrill stimmte dann wieder genau und ich bin wie berechnet mit 79% angekommen.
Auf der Rückfahrt bin ich wie berechnet an der Ladesäule Hockenheimring mit 62% SOC angekommen aber Zuhause nur statt mit 26% SOC mit 10% SOC angekommen.
Hinfahrt haben die Baustellen den Verbrauch wahrscheinlich gedrückt und auf der Rückfahrt habe ich mehr verbraucht durch den starken Regen.
Verbrauch der Einzelstrecken:
Hinfahrt war der Verbrauch bei 12,6 kWh/100km
Rückfahrt war der Verbrauch bei 15 kWh/100km

Bezüglich Ladesäulen ist mir noch aufgefallen:
HPC Ladesäule hat mit max. 47 KW geladen. Das hab ich an den 50 kW Discounter Ladesäulen noch nie gesehen. Da habe ich bisher nur mit max. 41 kW laden können.
IMG_20200617_201427.jpg
IMG_20200617_181153.jpg
IMG_20200617_175045.jpg
IMG_20200617_175104.jpg
-----------------------------------------------------------------
Seit 03/2020 Hyundai Ioniq FL Style Fluidic Metal
Anzeige

Re: Erfahrungsbericht Ioniq FL Langstrecke

USER_AVATAR
read
zwei fragen dazu:
1) warum auf dem rückweg raus an HPC? weil schlechte sicht, oder weil dir wegen wetter mit der RW mulmig wurde?
2) hat der i nur mit 47kW geladen, weil SOC noch bei +60%?!? was wäre der peak-ladewert an einem HPC mit dem i-FL=
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Erfahrungsbericht Ioniq FL Langstrecke

sheridan
  • Beiträge: 448
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
9kWh in 21min ist jetzt aber nicht so prickelnd auf der Langstrecke. 50kW wirst du nie an einer 50kW Ladesäule sehen, weil der FL-Akku nur nominal 320V hat. D.h. max 330V x 125A = 41kW.
Zuletzt geändert von sheridan am Do 18. Jun 2020, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
11/17-06/19 B250e, ab 06/19 Ioniq Electric

Re: Erfahrungsbericht Ioniq FL Langstrecke

USER_AVATAR
  • St3ps
  • Beiträge: 1297
  • Registriert: Do 8. Jun 2017, 19:05
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
1) schlechte Sich lt. seiner Beschreibung
2) soweit ich überall lese ist 47 KW (50 KW-Lader?) das Höchste der Gefühle.
Hyundai IONIQ Elektro Premium FL (Fiery Red).

Bild

Re: Erfahrungsbericht Ioniq FL Langstrecke

USER_AVATAR
  • tobi80
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 18:57
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
wp-qwertz hat geschrieben: zwei fragen dazu:
1) warum auf dem rückweg raus an HPC? weil schlechte sicht, oder weil dir wegen wetter mit der RW mulmig wurde?
2) hat der i nur mit 47kW geladen, weil SOC noch bei +60%?!? was wäre der peak-ladewert an einem HPC mit dem i-FL=
1. Ja, nur wegen schlechte Sicht. Geplant war bis Grünstadt zu fahren und dort zu laden.
2. 47kW ist denke ich das Maximum. Habe nicht drauf schauen können ob und wann er mit der Leistung runter ist. Aber erfahrungsgemäß geht er irgendwann zwischen 60% und 70% auf 35kW runter. Und ab ca. 75% auf 24 kW bis 80%. Ab dann mit 14 kW bis 100%.
-----------------------------------------------------------------
Seit 03/2020 Hyundai Ioniq FL Style Fluidic Metal
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag