Empfehlenswerte Ökostrom-Anbieter?

Re: Empfehlenswerte Ökostrom-Anbieter?

menu
Ungard
    Beiträge: 906
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 216 Mal
folder Do 12. Sep 2019, 13:36
Finde es „lustig“ wie viele nur auf den kWh preis gucken, aber monatsentgelt schön weg lassen.

Hallo hier ich Zahl nur 10 Cent die kWh.
Aber dafür dann 100 Euro Grundgebühr im Monat...
Toll
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.
Anzeige

Re: Empfehlenswerte Ökostrom-Anbieter?

menu
M3SH
    Beiträge: 117
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 11:10
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Fr 13. Sep 2019, 15:47
Wir haben hier leider zwei Diskussionen, da der Titel nicht eindeutig ist. Nach welchen Kriterien ist ein Ökostrom-Anbieter empfehlenswert?
Geht es nur um den Preis ist die Diskussion einfach. Geht es aber darum, bei welchem Ökostrom-Anbieter ich die Energiewende nachhaltig unterstütze, sieht die Diskussion schon anders aus.
Viele Ökostrom-Anbieter betreiben auch nicht EEG-Analgen (z.B. Kohle, Atom, …) oder sind zumindest Anteilseigner solcher Anlagen. Hier Ökostrom zu beziehen hilft meist nur der Profit-Optimierung dieser Anbieter und ändert oft gar nichts bei der Stromerzeugung. Die nicht Ökostrom-Kunden bekommen dann halt etwas mehr nicht EEG-Strom in ihrem Strom-Mix.
Problematisch sind auch Anbieter (meist kleinere Stadtwerke) die Ökostrom auf Basis von Wasserkraft aus Österreich oder Schweiz anbieten. Diese Wasser-Kraftwerke sind zumeist in Besitz großer Energiekonzerne, die den Wasserkraftstrom gut nach Deutschland verkaufen und dafür oftmals über Beteiligungen an neuen Kohlekraftwerken in Deutschland oder Osteuropa nicht EEG-Strom nachkaufen und an die anderen Kunden liefern.
Dann gibt es Anbieter, die den Ökostrom nur von der Strom-Börse beziehen und ggf. mit vergünstigten Zeit-Tarifen verkaufen. Auch hier profitieren wiederum hauptsächlich die Betreiber von Großkraftwerken (Atom, Kohle), da dadurch der Merit-Oder Effekt, der eigentlich die teuren fossilen Kraftwerke verdrängen soll, eingebremst wird.
Wer also die Energiewende nachhaltig unterstützen will, dem bleiben eigentlich nur die wenigen (4-5) hier bereits genannten "richtigen" Ökostromanbieter - zumindest solange, bis unsere Politik die Reglungen am Stromenergie-Markt entsprechend geändert hat (danach sieht es momentan aber leider nicht aus).

Re: Empfehlenswerte Ökostrom-Anbieter?

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 956
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 103 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 09:19
@M3SH
Stimme dir von der Grundaussage zu.
D.h.: Es gibt in Deutschland nur 4-5 "richtige" Ökostromanbieter.
Deine Argumentationskette halte ich jedoch für falsch.
Meine Sicht dazu:
Durch Stromanbieter die Energiewende unterstützen
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag