E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Benutzeravatar
    twizyfan
    Beiträge: 321
    Registriert: Fr 5. Okt 2012, 20:22
    Wohnort: Dresden
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 11:50
Hallo, ich habe den Selbstversuch gewagt und habe den Mirai gegen meine Z0E antreten lassen.

Z0E: 109km Autobahn mit Sommerreifen bei warmen Wetter ohne Klima gefahren, Ergebnis von 279km auf 125km= -45km

Mirai: 110km Autobahn+12km Stadtverkehr mit Winterreifen bei nasskalten Wetter+Klima gefahren von 323km auf 235km = +34km

Fazit: Obwohl die Bedingungen zugunsten des Z0E ergeben haben, hat dieser auf so kurzer Distanz mit sparsamen R-Motor hohe Verluste eingefahren, denn von 90% Akku waren danach nur noch 32% übrig.
Beim Mirai habe ich nur 0,9kg H2 verbraucht für 122km, in der Wasserstoffanzeige nicht mal 1 / 5 sondern nur 18% zurück, der war auch nicht ganz voll wo ich ihn bekam, ich hätte locker noch 2-3 Fahrten machen können, wo ich beim Z0E schon wieder am laden war.
Der Mirai hat also insgesamt 79km gegenüber der Z0E trotz härterer Bedingungen gut gemacht, während der Z0E wieder lädt fährt der Mirai mit mehr als 3 / 4 vollem Tank und kann, wenn er wirklich mal leer ist, in wenigen Minuten wieder gefüllt werden, so fährt es sich wesentlich entspannter.

Gewinner: Ganz eindeutig der Mirai, an dem kommt technisch auch kein Tesla Model S ran.
Anzeige

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Benutzeravatar
folder Do 23. Mai 2019, 12:01
Sehr isolierte Betrachtung. Woher kommt der Wasserstoff, wo kann man Wasserstoff "tanken", was kostet er, welche Abhängigkeiten ergeben sich aus der Wasserstoffnutzung, wie effizient ist die gesamte Kette Well-to-wheel?

Genauso gut könnte ich sagen, ein Ford Focus Diesel gewinnt gegen einen Tesla. Kommt halt immer auf die Maßstäbe an, die man anlegt.

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Odanez
    Beiträge: 3011
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 66 Mal
    Danke erhalten: 307 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 12:12
Deine Beobachtung zeigt die Vorteile eines Wasserstoffautos gegenüber eines E-Autos. Du vergisst aber alle Nachteile. Zu "E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten" stimmt nur unter ganz besonderen Bedingungen.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Steff
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 09:18
    Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 12:18
Wasserstoff kommt für mich nicht in Frage.
Ich habe Wasser in der Zisterne und Strom kommt vom Dach, Wasserstoff genau wie Öl / Diesel / Benzin habe ich bis jetzt noch nicht auf meinem Grundstück gefunden.
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Sion bestellt, bis dahin muss mein Kangoo Bj 1999 noch halten.

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Ranzoni
    Beiträge: 174
    Registriert: Sa 25. Feb 2017, 07:14
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 12:41
Mit der entsprechenden Absicht hätte bei deinem "Selbstversuch" genau das Gegenteil herauskommen können.....

Ranzoni

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
zitic
    Beiträge: 2776
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 82 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 12:52
Nun sind die Reichweitenkalkulationen besonders über verschiedene Hersteller hinweg natürlich auch besonders exakt. Besonders absolute Zahlen sind viel wert, wenn sich die Restreichweite deutlich unterscheidet.... Und was für eine Überraschung, dass ein Zoe nicht die Reichweite bringt.

Interessant wäre da vielleicht ein Vergleich mit dem neuen Model 3 oder neuen Ioniq, der ja wie der Prius & Mirai extrem auf Sparsamkeit getrimmt ist. Extrem viel ändert das aber auch nicht am Äpfel&Birnen-Vergleich.

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Benutzeravatar
folder Do 23. Mai 2019, 13:00
Nicht noch ein Wasserstoff-Thread bitte. Kann ein Mod das bitte verschieben? Nicht, dass wir das alles hier nicht längst tausendmal durchgekaut hätten...
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2112
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 155 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 13:01
Wasserstoff-PKW: Gesamtwirkungsgrad ca. 30%

BEV:
Gesamtwirkungsgrad ca: 90%

Jeweils bei angenommenen Einsatz von 100% regenerativer Energie.

Sprich mit der selben Menge regenerativ gewonnenen Strom fahren drei BEV die selbe Strecke, die ein Wasserstoff-Auto fährt.

Einzig sinnvoll wären Wasserstoff-PKW als Plug-In-Hybride für Strecken größer 400 km. Wenn der Wasserstoff-PHEV wenigstens 100 km eigene Reichweite ermöglicht. Technisch ist das übrigens viel, viel einfacher als ein Verbrenner-PHEV.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2552
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 272 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 13:13
90% ist als Gesamtwirkungsgrad von der Stromerzeugung bis zum Rad nicht machbar. 5% Verluste im Netz, 10% im Akku, 5% im Motor, 2% im Untersetzungsgetriebe und Differtial, 5% im Frequenzumrichter. Dazu wohl noch 0,5 kWh für Balancing. Rad auf Straße hat auch noch mal mehr als 10%

MfG
Michael

Re: E-Autos haben gegen über Wasserstoff schlechte Karten

menu
sabter
    Beiträge: 279
    Registriert: Mo 19. Mai 2014, 17:22
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 14:06
Naja, einige der Verluste sind im H2-Auto ja identisch.
Abgesehen davon brauchts die Diskussion um Effizient tatsächlich net nochmal.

Und dass getankte 1000 km Reichweite immer mehr Komfort haben als 5x200 km geladene Reichweite, ist klar.
Aber das ist eben nur ein Aspekt, es gibt 100erte andere, die eben schon zigmal durchgekaut sind.
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ex-Ioniq-Fahrer /2 Jahre
Tesla M3 seit 04/2019
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag