Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    TY12
    Beiträge: 504
    Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 102 Mal
folder Sa 3. Aug 2019, 17:20
Moin zusammen,
einfach mal wieder ein kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300:

Einfache Strecke war ca. 700 km.
Mein Fahrstil, meist mit 90 - 95 km/h hinter einem Lkw, oder entsprechende Geschwindigkeit ohne Lkw.
Fahrzeit laut Car-Net hin und zurück jeweils genau 9h 43 min. Pausen und Ladezeiten jeweils ca. 2 h.
Macht also schlappe 12 h für die Strecke!

Ladestops nach:
hin dienstags 122, 85, 146, 122,196 km Schnitt 12,3 kWh
zurück freitags 208, 86, 124, 151, 124 km Schnitt 11,7 kWh
Höhenprofil:
hin
Profil1.PNG
zurück
Profil2.PNG
110 < v < 120 km/h + viele Überholvorgänge treiben den Verbrauch auf 16 - 18 kWh/100 km, darum schenke ich mir das einfach, ist mir letztlich zu hektisch.
Rapidgate: Abfall der Ladeleistung ab 3. Ladung auf knapp 30 kW. Ist letztlich noch ok, aber natürlich neben der grundsätzlich zu geringen Ladeleistung der entscheidende Schwachpunkt des Golf.
Allerdings, in Kombination mit der Akkugröße schafft man die Strecke praktisch einfach nicht schneller, siehe Grafik:
Fahrzeit.PNG
11 h Gesamtfahrzeit incl. Laden sind das Minimum (MIT Rapidgate)!!


Von den 700 km waren in beide Richtungen, so schätz ich, ca. 100 - 150 km Baustelle. Ansonsten eben sehr viele Lkw.
Schnellfahren wäre sowieso mühsam.

Stromkosten h&z 1,6 €. Ich habe am Reisetag jeweils schlecht geschlafen und bin nachts gestartet, darum waren alle Gratislader frei.

Dabei wieder das vorzügliche Licht des Golf genossen. Allerdings bekommt die Automatik die Lkw nicht mit, wenn sie über eine leichte Kuppe fahren.
Dann werden sie geblendet und lichthupen mich an :).
Liegt einfach daran, dass sie so hoch sitzen, dass sie geblendet werden, weil ihr Scheinwerfer zu spät über die Kuppe kommen.

Das Dynaudio Soundsystem ist auch sein Geld wert!

Ohne Onlinezugang ist das Navi ziemlich kastriert, zunächst habe ich nicht verlängert, weil ich es unverschämt teuer finde. Aber sollte ich doch noch öfters längere Strecken fahren, dann muss ich es wieder buchen. So fehlen einfach die aktuellen Verkehrsinfos, Staus, Sperrungen etc..

Die Sitze des Golf finde ich verbesserungswürdig. Und bei mir schmerzt sofort die Hüfte, wenn ich den li Fuß auf die Ablage stelle.
Stelle ich ihn 5° nach rechts geht es. Dürfte das Alter sein :(

Zu den Pausen: die kurzen Ladestops waren a) kurze Nachladestops zur Sicherheit und b) vor allem PiPas!
Ich persönlich mag nicht länger als 2 - 3 Stunden am Stück sitzen / fahren.

ACC und Lane sind einfach klasse. Ohne würde ich solch lange Strecken nicht mehr fahren wollen!

Gruß TY12
e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...
Anzeige

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Beobachter
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr 18. Jan 2019, 20:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Sa 3. Aug 2019, 22:43
Danke für den Beitrag. Zum Vergleich: neulich von Paris (Urlaub) nach nach Hause gefahren mit dem Familiendiesel, sind auch knapp 600km. Ich fuhr eigentlich immer so 140km/h auf der recht freien Autobahn, wir haben nur zwei Pausen gemacht, davon eine längere zum Mittagessen. Trotzdem dauerte das 9h. Und entspannt war das nicht. Da sind die 11h mit dem Golf für 100km mehr auch nicht so viel mehr.

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    tstr
    Beiträge: 476
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
    Wohnort: Leipzig und Hamburg
    Hat sich bedankt: 184 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder So 4. Aug 2019, 22:10
Vielen Dank für deinen Bericht. Ich fahre sehr häufig Strecken von 400km one way mit dem e-Golf. Rapidgate haut leider bei Außentemperaturen von >28•C rein.

Das Licht ist Wahnsinn. Mit dem manuellen abblenden bei entgegenkommenden LKWs gewöhnt man sich dran. BMW und Daimler sind da viel schlimmer.

Navi mit online Anbindung ist für mich einer der USP des e-Golf. Selbst das Navi im Verbrenner ist schlechter.

Sitze finde ich völlig okay. Bin aber auch noch „relativ jung“. Kenne deutlich schlechtere Sitze, aber die Ergo-Sitze von VW wären auch zu schön.

Wenn ich im Sommer mit knapp 13kWh/100km über Landstraßen und Autobahnen gleite drückt die Blase schon deutlich stärker als die Reichweitenanzeige. Was will man mit einem 100kWh Akku? Ente mitnehmen? 😂
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    TY12
    Beiträge: 504
    Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 102 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 12:44
tstr hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 22:10
Vielen Dank für deinen Bericht. Ich fahre sehr häufig Strecken von 400km one way mit dem e-Golf. Rapidgate haut leider bei Außentemperaturen von >28•C rein. ...
Wenn ich im Sommer mit knapp 13kWh/100km über Landstraßen und Autobahnen gleite drückt die Blase schon deutlich stärker als die Reichweitenanzeige. Was will man mit einem 100kWh Akku? Ente mitnehmen? 😂
Hallo tstr,
das ist schon der Punkt, immer wird auf der Reichweite der BEVs herumgehackt, und dann wir nach 2h PP gemacht! Ich bin für Enten-Pflicht bei Akkus > 60 kWh :mrgreen:
Nach meiner Tabellenkalkulation solltest Du die 400 km (vermutlich Hamburg - Leipzig?) in nicht weniger als 6 h schaffen (mit Rapidegate). Kommt das hin?
Gruß TY12
e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    tstr
    Beiträge: 476
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
    Wohnort: Leipzig und Hamburg
    Hat sich bedankt: 184 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 13:37
400km ist tatsächlich die Strecke. Ich brauche dafür aber zwischen 5,5h und 6h (je nach Rapidgate).
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
SkyPower
    Beiträge: 125
    Registriert: Mo 5. Mär 2018, 10:57
    Hat sich bedankt: 226 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Di 6. Aug 2019, 08:44
Beobachter hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 22:43
Danke für den Beitrag. Zum Vergleich: neulich von Paris (Urlaub) nach nach Hause gefahren mit dem Familiendiesel, sind auch knapp 600km. Ich fuhr eigentlich immer so 140km/h auf der recht freien Autobahn, wir haben nur zwei Pausen gemacht, davon eine längere zum Mittagessen. Trotzdem dauerte das 9h. Und entspannt war das nicht. Da sind die 11h mit dem Golf für 100km mehr auch nicht so viel mehr.
67 km/h im Schnitt mit einem Verbrenner (inkl. Pausen) bei 140 km/h Maximum? 🤔
Tesla M3 LR AWD - Weiterempfehlungs-Link für den Kauf eines Tesla für 1.500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/stefan89002

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    TY12
    Beiträge: 504
    Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 102 Mal
folder Mi 7. Aug 2019, 00:26
tstr hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 13:37
400km ist tatsächlich die Strecke. Ich brauche dafür aber zwischen 5,5h und 6h (je nach Rapidgate).
@tstr
Tabelle passt also ganz ordentlich (wobei Du ohne Rapidegate auch mindestens 5 h brauchen dürftest), mit dem ID3 1 müsstest Du 1x Laden und würdest die Strecke in 4h schaffen!
Gruß TY12
Zuletzt geändert von TY12 am Mi 7. Aug 2019, 00:33, insgesamt 1-mal geändert.
e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    TY12
    Beiträge: 504
    Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 102 Mal
folder Mi 7. Aug 2019, 00:30
SkyPower hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 08:44
67 km/h im Schnitt mit einem Verbrenner (inkl. Pausen) bei 140 km/h Maximum? 🤔
In Frankreich dauern die Mehrgängemenüs und damit die Pausen länger :lol:
e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
greath
    Beiträge: 240
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 45 Mal
folder Mi 7. Aug 2019, 10:29
12 Stunden für 700km? Mein respekt das du das durch gezogen hast, da muss man echt leidensfähig sein. Solche berichte schrecken leider ab.
Hoffentlich war das jetzt nur einmal für den Urlaub da kann man mal ruhig enschleunigen.
Was will VW eigentlich für den online Zugang? Und inwiefern ist das Navi dann kastriert ohne?
Wie sah es eigentlich mit Stau aus? Ich persönlich würde ungern dauernd LKWs ummich rum haben die machen mich nervös :lol:
Verbrauch ist allerdings Top und 1,6€ für Stromzahlen auch nicht schlecht

Re: Kleiner Bericht zu langen Strecken mit dem Golf300

menu
Benutzeravatar
    tstr
    Beiträge: 476
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
    Wohnort: Leipzig und Hamburg
    Hat sich bedankt: 184 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder Mi 7. Aug 2019, 11:47
greath hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 10:29
12 Stunden für 700km? Mein respekt das du das durch gezogen hast, da muss man echt leidensfähig sein. Solche berichte schrecken leider ab.
Hoffentlich war das jetzt nur einmal für den Urlaub da kann man mal ruhig enschleunigen.
Was will VW eigentlich für den online Zugang? Und inwiefern ist das Navi dann kastriert ohne?
Wie sah es eigentlich mit Stau aus? Ich persönlich würde ungern dauernd LKWs ummich rum haben die machen mich nervös :lol:
Verbrauch ist allerdings Top und 1,6€ für Stromzahlen auch nicht schlecht
1. Knapp 100€/a
2. Verkehrsdaten, Zielimport, Klimatisieren, etc. geht nicht mehr
3. Mein Navi hat mich dank online-Daten nur ganz selten im Stau stehen lassen. Kann ich bei 55tkm an einer Hand abzählen. Davon zweimal Vollsperrung, einmal wegen Unfall und einmal wegen Teilen einsammeln. Das war so kurzfristig, wenn man da an der letzen Ausfahrt gerade vorbei war hilft das Navi nichts. Die online Daten sind in der Regel 1-5min schneller als die Eilmeldungen im Radio/TMC und die online-Daten gibt es für jede kleine Straße, nicht nur für Autobahnen und Bundesstraßen.
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „e-Golf - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag