Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

ThomasKrempf
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Fr 6. Sep 2019, 23:29
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Wir die Erhöhung der e-Auto Prämie wohl eine Auswirkung auf den Gebrauchtmarkt haben? Ist natürlich nur geraten, aber vielleicht erinnert sich ja noch jemand daran, wie das bei der Einführung der ursprünglichen Prämie von 4000 Euro war.
Anzeige

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

gohz
  • Beiträge: 511
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Glaube nicht, dass es relevante Auswirkungen hat. Der Staat gibt ja nur 1.000 EUR mehr. Der Rest kommt vom Hersteller, der dafür sorgt, dass der Händler weniger Marge hat. das wird dann an den Kunden weitergegeben.

Die 1.000 EUR werden kaum Auswirkungen auf den Gebrauchtmarkt haben.

Relevanter wird sein, dass im nächsten Jahr eine Menge neue und interessanter Elektroautos herauskommen wie der VW ID3 und Peugeot e-208. Da müssen sich die alten Modelle an diesen Modellen bzgl. Akkukapazität (bei beiden mindestens 50 kWh) und Ladeleistung (DC 100 KW statt wie beim e-Golf 50 KW).

Das wird m.E. die Gebrauchtpreise von VW e-Golf und BMW i3 drücken.

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

AndiH
  • Beiträge: 2124
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Die "Relevanz" ist da, aber nur für junge Gebrauchte die jünger als etwa 3 Jahre sind. Ein Gebrauchter der eh schon >> 5k an Wert verloren hat wird dadurch kaum billiger.
Seit 02/2016 über 3.300 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2883
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 298 Mal
read
Schaut euch doch heute die Gebrauchtwagenpreise an. Alles was halbwegs Alltagstauglich ist wird hoch gehandelt. Nur was schlecht nutzbar erscheint wird zu erträglichen kosten gehandelt, wie die Drillinge, Kangoo ZE oder gut abgehangene Smart.
Alles andere ist eher völlig überteuert. Durch eine höhere Neuwagenprämie wird der Wert der alten Fahrzeuge ja nicht wirklich kleiner.

MfG
Michael

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

hgerhauser
  • Beiträge: 696
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Der Herstelleranteil an sich ist natürlich Augenwischerei und manchmal frage ich mich, warum unsere Regierung so was macht. Die könnten doch einfach direkt an die Hersteller überweisen und den ganzen Antragsaufwand für Privatpersonen streichen.

Wenn die CO2 Flottengrenzwerte tatsächlich funktionieren, dann beteiligt sich der Hersteller natürlich schon, denn er muss die Preise ausreichend senken, um den Grenzwert zu erreichen, und da die Strafen saftig sind, kann der Hersteller prinzipiell einige Tausend runtergehen und immer noch besser da stehen, als wenn er einfach die Strafe zahlt.

Zur Frage: Ja, es wird einen Preisdruck auf Gebrauchtwagen geben, weil neue Elektroautos billiger werden. Andererseits ist die Anzahl der Gebrauchtelektrowagen klein und es gibt positive Netzwerkeffekte, insbesondere eine besser werdende Ladeinfrastruktur, und die Keule für die Konkurrenz, sprich Verbrennergebrauchtwagen und da Fahrverbote, CO2 Steuer und so weiter.

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Schaut euch doch heute die Gebrauchtwagenpreise an. Alles was halbwegs Alltagstauglich ist wird hoch gehandelt. Nur was schlecht nutzbar erscheint wird zu erträglichen kosten gehandelt, wie die Drillinge, Kangoo ZE oder gut abgehangene Smart.
Alles andere ist eher völlig überteuert. Durch eine höhere Neuwagenprämie wird der Wert der alten Fahrzeuge ja nicht wirklich kleiner.

MfG
Michael
Werden die Fahrzeuge nur teuer inseriert oder tatsächlich zu hohen Preisen verkauft? Ein BMW Händler in der Gegend hatte zeitweise über ein Dutzend i3 auf dem Hof, hab es aus Interesse beobachtet, von 16 oder 18 Fahrzeugen sind nach 3 Monaten noch 9 übrig (was wohl dem Durchschnitt entspricht - ich weiß aber nicht wie lange sie davor schon dort gestanden haben), alle haben sie eine recht niedrige Laufleistung, teils nicht mal 5000 Km im Jahr.

Was das Thema allgemein angeht, ich denke E-Autos haben einen höheren Wertverlust als Verbrenner, einmal weil immer bessere Modelle immer günstiger auf den Markt kommen, zum anderen wegen der fraglichen Lebensdauer der Akkus, ich würde ein E-Auto nur leasen oder allenfalls zum Schrottwert kaufen in Erwartung eines Akkuwechsels, den alten Akku kann der Vorbesitzer dann behalten und seperat zu Geld machen. Der E-Golf könnte aber ein Liebhaber-Auto werden, gibt viele Golf-Enthusiasten und es gibt nicht viele E-Golfs und wird künftig auch keine mehr geben, ein ID.3 ist eben kein Golf.

Was Fahrverbote angeht, wenn E-Autos in ausreichender Zahl auf die Straßen kommen (oder nur genug alte Diesel verschwinden) und die Luft besser wird, können Umweltzonen auch wieder aufgehoben werden, sobald wird also niemand genötigt sein ein E-Auto anzuschaffen.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... 9a6f4.html
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

le_fly
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:48
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Mein lokaler VW Händler hatte letztens auch 6 E Golf auf dem Hof stehen, 1-2 Jahre alt, mit ca. 10.000km, bei mittlerer Ausstattung zu Mondpreisen, welche grob bei 30k€ lagen, bei aktuellen Neuwagenpreisen nach Bafa von 25k€.
Entweder schlagen da total ahnungslose Kunden zu, oder die Kisten stehen in einem Jahr immer noch da...

So ist es auch beim i3, wer kauft den bitte für 30k€ gebraucht, wenn es nächstes Jahr den I.D.3 neu zum selben Preis und mit bessere Reichweite + Ladeleistung gibt?!
Liebhaber oder Leute die unbedingt ein Auto brauchen.

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

USER_AVATAR
read
Ich denke nicht, dass die Preise nach Rabatt nach der Erhöhung der Förderung um mehr als 500 Euro sinken. Der Herstelleranteil ist sowieso Augenwischerei (kann durch entsprechend erhöhte Listenpreise ausgeglichen werden). Und man würde erwarten, dass sich Hersteller und Käufer den BAFA-Anteil in Wirklichkeit teilen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

Blueskin
  • Beiträge: 829
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 1382 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
Skeptizist hat geschrieben: ....

Was Fahrverbote angeht, wenn E-Autos in ausreichender Zahl auf die Straßen kommen (oder nur genug alte Diesel verschwinden) und die Luft besser wird, können Umweltzonen auch wieder aufgehoben werden, sobald wird also niemand genötigt sein ein E-Auto anzuschaffen.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... 9a6f4.html
Interssanter Aspekt!

Re: Auswirkungen Gebrauchtmarkt Prämienerhöhung auf 6.000 Euro

USER_AVATAR
read
gohz hat geschrieben: Die 1.000 EUR werden kaum Auswirkungen auf den Gebrauchtmarkt haben.
Wieso 1000€? Soweit mir bekannt wird sich der staatliche Anteil von 2000€ auf 4000€ erhöhen und die 2000€ (plus 19% Umsatzsteuer bei Privatkunden) vom Verkäufer bleiben gleich.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Golf - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag