Seite 1 von 1

Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: So 9. Dez 2018, 20:28
von PV-LS-EV
Eine große Enttäuschung. Nie wieder Autowelt Hoppmann in Herborn.

Durch den Kauf eines E Golf hat man die Möglichkeit in den ersten 2 Jahren für jeweils 30 Tage / Jahr ein Leihwagen zu bekommen. Wir brauchten für unseren Winterurlaub ein größeres Auto. Diese wollten wir gerne im letzten Monat des 1. Jahres (08.11-07.12.18) und den ersten Monat des 2. Jahres (08.12.18-06.01.19) nehmen. Über Umwege kamen wir zum Autohaus Hoppmann in Herborn an einen Tiguan Allspace. Nach langer vorherige Absprache war auch alles durchführbar und das Auto wurde planmäßig abgeholt.

Im November machte das Auto Mucken und lief nur noch im Notlauf. Die Vermietung in Herborn wurde sofort informiert und angehalten das Auto zu tauschen. Uns wurde gesagt wir müssten uns in der nächsten Werkstatt (Wetzlar) selber darum kümmern. Nach etlichen Telefonaten war die Autowelt dann doch bereit den "defekten" Wagen gegen einen T-Roc zu tauschen. Am nächsten Tag wurde das Auto getauscht und am darauffolgenden wieder der "reparierte" Tiguan wieder vorbei gebracht. Hätte man auch gleich so machen können.

Am 06.12.18 teilt uns das Autohaus mit das Sie auf das Auto am 07.12.18 warten, da es verkauft sei. Man hat uns angeboten einen Golf als Ersatzwagen zu bekommen. Dachte es sei ein Scherz, war es aber nicht.
An die getroffenen Absprachen wollte sich keiner mehr so recht erinnern. Wir haben das Auto nicht zurück gefahren und auch nicht vollgetankt, es wurde bei uns zu Hause umgehend abgeholt. Danke dafür gibt es einen Stern .

Da wir jetzt keine Reiseauto haben, müssen wir den Urlaub stornieren. Wir sind total enttäuscht von dieser Vorgehensweise und hoffen das es bei einem Ausnahmefall bleibt. Wir wurden selbst vorher gewarnt vor diesem Autohaus, wollten es aber nicht wahrhaben. Das Ergebnis ist bekannt.

Re: Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: So 9. Dez 2018, 22:38
von Helfried
Du hast häufig eigenartige Probleme. Was wäre denn so schlecht gewesen an dem Golf?

Re: Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: Mo 10. Dez 2018, 06:43
von atlantex
Gabs denn keinen Leihvertrag auf dem die Leihdauer und Fahrzeug klar festgeschrieben war?

Re: Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: Mo 10. Dez 2018, 14:42
von ChrKoh
1. Grundsätzlich lese ich heraus, dass du im ersten Monat nicht auf Urlaub gewesen bist und ein Verbrennerfahrzeug gebraucht hättest, sondern wolltest einfach nur nicht die 30 Tage im 1. Jahr verfallen lassen. Es ist zwar vertraglich nicht geregelt, dass du ein Verbrennerfahrzeug nur im Falle von Fernfahrten ausborgen darfst, aber moralisch ist das auch nicht ganz ok, so nur zum Spaß einen Monat lang ohne Grund das Auto zu beanspruchen. Auch steht nirgends geschrieben, dass man 2 Monate lang das gleiche Auto ausborgen darf.

2. Welches Verbrennerfahrzeug du erhältst ist ebenso wenig im Vertrag festgeschrieben, es steht nur gleichwertig. Ein Verbrenner-Golf ist gleichwertig, von daher trifft den ach so bösen Händler vertraglich keine Schuld. Ob er kundenfreundlich gehandelt hat, steht auf einem anderen Blatt Papier.

3. Einen Skiurlaub deshalb zu stornieren finde ich eine fadenscheinige Ausrede. Als ob es nur dieses eine Autohaus gäbe. Sprich mit den anderen umliegenden Autohäusern, irgendeines von denen wird dir hoffentlich kurzfristig noch ein größeres Auto leihen können.

4. Abgesehen davon, wenn du dein Auto für einen "Skiurlaub" herborgen müsstest, hättest du wohl auch nicht wirklich Freude daran. Das Ski ein- und ausladen, Taschen rein und raus, Skischuhe ev. noch im Auto angezogen usw. erzeugt alles Abnutzungsspuren im und am Fahrzeug. Kann mir nicht vorstellen, dass du sowas gerne siehst. Vor allem geht man meistens mit geborgten Sachen und Dingen nicht so sorgsam um wie mit den eigenen.

5. wer schreibt der bleibt, in Zukunft alles schriftlich vereinbaren, mündlich ist heutzutage nichts mehr wert und keiner kann sich an irgendwas erinnern.

Alles Gute und mach das Beste draus.

Re: Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: Mo 10. Dez 2018, 15:37
von Cerebro
Kapier ich nicht, du hättest ja eh zum 7. ins Autohaus gemusst den neuen Mietvertrag zu holen. Ein Anspruch auf ein bestimmtes Fahrzeug hat man leider nicht, nur auf eine bestimmte Fahrzeugklasse. Das ist bei allen Vermietern so.

Außerdem geht es um die Ergänzungsmobilität und nicht die Mobilitätsgarantie! Das sind 2 unterschiedliche Dinge!

Re: Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: Mo 10. Dez 2018, 15:50
von acurus
So ist es. Und bevor ich den Urlaub storniere hätte ich eher geschaut welches andere Autohaus aushelfen kann. Ansonsten gebe ich ChrKoh gerade beim ersten Punkt recht.

Und das Fahrzeuge aus der Leihflotte rausgenommen und andere reingenommen werden ist auch völlig normal. Ich hatte beim letzten nutzen der Ergänzungsmobilität auch einen Touran bestellt, der wurde dann aber auch kurzfristig verkauft. Den angebotenen Golf konnte ich gegen einen Passat Variant tauschen und habe dann dort alles reinbekommen.

Re: Erfahrung Mobilitätsgarantie E Golf / E-Up

Verfasst: Mo 10. Dez 2018, 17:41
von Helfried
Eigentlich geht es in fast jedem seiner Threads um Mietwägen oder Ersatzwägen. Wirkt irgendwie strange.