Nie wieder leere Starterbatterie

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
swissembedded
    Beiträge: 63
    Registriert: So 29. Okt 2017, 09:54
folder So 15. Apr 2018, 16:05
Ja genau. Also eigentlich wäre alles vorhanden um die Batterie überwacht zu laden.
Anzeige

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    Souldriver
    Beiträge: 34
    Registriert: So 6. Sep 2015, 17:51
    Wohnort: Dörverden
folder Mi 18. Apr 2018, 13:03
Ich denke mal das keiner der Standardverbraucher die Ursache sind! Denke mal das ein Relais im Ladesystem klebt und es so zu einem Rückstrom/Kurzschluss führt. Der Rückstrom ist so groß das das Bordeigene Ladesystem nicht genug nachschicken kann. Vor zwei Monaten stand ich in der Waschanlage, als ich wieder rausfahren wollte hatte mein Entladeschutz ausgelöst! Ich muss nur Motorhaube auf Knopf drücken und weiter geht’s .
Fakt ist das nach dem Bzw während des Ladenvorgangs dieser Fehler auftritt und sobald die Starterbatterie leer ist oder getrennt wird ist der Fehler weg!
Mein Batteriewächter hat mir nun schon oft genug den Arsch gerettet, eine Investition die sich gelohnt hat! Ich kann euch nur raten sowas einzubauen oder einbauen zu lassen! Wer Geld sparen will kann weiterhin darauf hoffen das auch die Zehnte neue Starterbatterie hält :shock: .
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Rekord A 1,7l 49 kW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Zmeister
    Beiträge: 259
    Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
folder Mi 18. Apr 2018, 20:58
Blöde Frage so neben bei wenn ihr son Sensor verbaut habt, könnte es vlt sein das der bei Souldriver kapput ist oder der Stecker Lose/Korodiert????????????????????
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Do 19. Apr 2018, 09:01
Zmeister hat geschrieben:Blöde Frage so neben bei wenn ihr son Sensor verbaut habt, könnte es vlt sein das der bei Souldriver kapput ist oder der Stecker Lose/Korodiert????????????????????
Da es sowohl für den Ioniq als auch den Soul ein Update gibt, scheint es ein Softwareproblem zu geben.

Mein Soul war bisher noch nicht betroffen, gestern hat er das Update im Rahmen der Inspektion bekommen.

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Do 19. Apr 2018, 09:03
Souldriver hat geschrieben:Vor zwei Monaten stand ich in der Waschanlage, als ich wieder rausfahren wollte hatte mein Entladeschutz ausgelöst!
Bei dem Beispiel kann es aber auch sein, dass der Soul nicht richtig ausgeschaltet war. Verriegelst Du die Türen? Dann meldet der Soul ja, wenn er noch in Bereitschaft ist.

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    Souldriver
    Beiträge: 34
    Registriert: So 6. Sep 2015, 17:51
    Wohnort: Dörverden
folder Fr 20. Apr 2018, 23:00
Ich nochmal 8-)
Das Beispiel Waschanlage: Von der Ladesäule getrennt, 20km gefahren, in der Waschanlage Zündung aus, Spiegel angeklappt. Keine Verbraucher an. Innerhalb von 10 min Standzeit Batterie leergesaugt? Was soll das schaffen? Der Fehler trat vor Fahrtbeginn auf, während er noch an der Dose hing.
Die erste Batterie hat exakt 2 Wochen nach Auslieferung gehalten. Meine Frau klemmte den Kia ab, fuhr 20km und sass im Auto und wartete auf Junior. Sie hatte Radio an, Zündung aus - als eine Warnmeldung im Bezug auf das Ladesystem kam! Sie fuhr anschliessend 30km,schloss das Fahrzeug sicherheitshalber an einer Öffentlichen Ladesäule an. 2 Stunden hat das Fahrzeug geladen (die zeit hatte es) und es ging nix mehr! Der adac stellte entladene Starterbatterie fest und gab Starthilfe. Danach war erst mal alles ok - Werkstatt wechselte den Akku. Also scheidet Korrosion aus. Die Ausfälle sind immer während bzw im Anschluss am Ladevorgang aufgetreten! Da ich auch die Batteriespannung aufzeichne kann ich ganz konkret sagen das der Absturz der Starterbatterie während des Ladevorgangs an der Steckdose stattfindet. Wenn die Batterie schon durch den Fahrbetrieb stark beansprucht war und der Fehler gleich nach Anschluss an die Ladesäule auftritt, kann es durchaus dazu kommen das mit Absturz der Starbatterie auch die Hochvolt nicht geladen wird. Denn das eine geht nicht ohne das andere!!! Es ist immer die Frage wieviel Zeit vergeht bis der Akku platt ist! Das fahren mit dem Fehler verzögert nur den Ausfall, da durch das Ladesystem ja Strom nachgeschoben wird! Ist die Strecke zu lang wird es auch während der Fahrt zum Ausfall kommen (Gott sei dank noch nicht erlebt)!
Softwareupdate hat bisher nix gebracht, ich denke der Fehler ist mechanischer Natur....
Mit einem Schaltplan für den OBC könnte man sicher die Ursache finden, aber selbst die Werkstätten bekommen keine info! Übrigens haben wir mit der zweiten Batterie bislang über 45000 km gefahren! Und sie wird auch weitere 45000 km machen denn ich sorge dafür das sie gar nicht erst Tiefentladen wird. Nach zwei Jahren ist nämlich keine Garantie mehr drauf und die sind bei uns schon rum!
Ärgerlich ist es trotzdem...
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Rekord A 1,7l 49 kW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Sa 21. Apr 2018, 08:27
@souldriver
Nach deinen Schilderungen klingt das nach dem DC/ DC Wandler. Nur Vermutung nach meinem technischen Verständnis.

Die 12V Batterie ist wie beim Verbrenner ein Pufferspeicher. Wenn das Ladekabel angeschlossen ist, versorgt der DC/ DC Wandler die Elektronik mit 12V. Da müsste man sogar die Batterie abklemmen können und der Ladevorgang sollte normal weiter laufen.

Wenn das Radio an ist und der Soul befindet sich nicht in Fahrbereitschaft, kommt immer ein Hinweis, dass die Batterie entladen wird oder was für einen Hinweis meinst Du?

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    Souldriver
    Beiträge: 34
    Registriert: So 6. Sep 2015, 17:51
    Wohnort: Dörverden
folder Sa 21. Apr 2018, 23:11
Jens.P hat geschrieben:@souldriver
Nach deinen Schilderungen klingt das nach dem DC/ DC Wandler. Nur Vermutung nach meinem technischen Verständnis.

Die 12V Batterie ist wie beim Verbrenner ein Pufferspeicher. Wenn das Ladekabel angeschlossen ist, versorgt der DC/ DC Wandler die Elektronik mit 12V. Da müsste man sogar die Batterie abklemmen können und der Ladevorgang sollte normal weiter laufen.

Wenn das Radio an ist und der Soul befindet sich nicht in Fahrbereitschaft, kommt immer ein Hinweis, dass die Batterie entladen wird oder was für einen Hinweis meinst Du?
Wenn das Radio an sein sollte kommt nach einer gewissen Zeit der dezente Hinweis auf das entladen der Batterie, etwas später wird es dann automatisch ausgeschaltet! Also wenn man nix tut wird es automatisch Abgeschaltet.
Es gab damals eine Warnung aber meine Frau hatte das nur aus dem Augenwinkel gesehen doch bevor sie es lesen konnte war der Text weg! Das Radio zieht aber keine zig Ampere, so das das Ladesystem während der Fahrt es nicht schafft die Batterie zu laden! Allerspätestens wenn ich fahre oder das Fahrzeug an der Ladestation hängt wird die Starterbatterie mitgeladen.
Deinen Vorschlag die Batterie abzuklemmen wäre weder für den EV noch für einen Verbrennen gut. Grad bei den heute üblichen Drehstromlichtmaschinen ist es tödlich die Batterie zu trennen, damit jagst du dir die Lima hoch! Das kannst du schadlos mit einer Gleichstromlima machen (VW Käfer vor Bj1969, Opel Rekord A), beim EV würde ich es auch nicht tun solange ich keine Unterlagen über das Ladesystem habe.
Der Fehler wie du schon bemerkt hast liegt im OBC, nur brüte ich darüber wie genau die Umschaltung nach einstecken des Ladesteckers abläuft. Ich hab ja aufgezeichnet das praktisch unmittelbar nach dem einstecken der Absturz erfolgt. Um es einfach auszudrücken es werden z.B 5A nachgeladen aber 10A gehen durch Kurzschluss ab. Je nachdem wie voll der Starterakku ist dauert es mehr oder weniger Zeit bis der Akku den Löffel abgibt. Leider hatte ich damals kein Zangenampermeter zur Hand, sonst wüsste ich ganz genau wieviel gezogen wird, es sind aber weit mehr als 5 Ampere.
Falsches Abstellen, Dauerbereitschaft weil Schlüssel in der Nähe, alle Verbraucher kann man ausschliessen, bin kein Anfänger und ob ein Lüfter dreht hört man auch. Licht sieht man und wäre Zündung an würd ja das Ladesystem den Startakku laden. Ich hab eigentlich alles durch - nur an den OBC geh ich nicht ran, solange Garantie drauf ist!
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Rekord A 1,7l 49 kW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Zmeister
    Beiträge: 259
    Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
folder So 22. Apr 2018, 06:17
Hat der Stellmotor also der Veriegelung des Kabels einen Fehler bzw das Relais? Es wird ja Strom gebraucht um das Kabel zu veriegeln wenn dort irgend ein Fehler auftritt?

Ich würde folgende Schaltung probieren, Ampermeter an die Batterie ,Notziegel anschliessen, und dann einfach Notziegel vom Netz trennen... er müste dann ja das Laden unterbrechen ohne Sclüsseleinwirkung oder ähnliches........
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder So 22. Apr 2018, 10:16
Souldriver hat geschrieben:Ich hab eigentlich alles durch - nur an den OBC geh ich nicht ran, solange Garantie drauf ist!
Werkstatt solange nerven, bis sie den tauschen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia Soul EV“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag