Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
dorfbewohner
    Beiträge: 103
    Registriert: Mi 29. Okt 2014, 15:33

folder Fr 25. Mär 2016, 19:09

Wenn man sich die Zulassungszahlen in Deutschland und auch in Amerika anschaut, verkauft sich der Soul EV eher zäh. Dabei wird der Soul EV in allen Tests gelobt und auch hier im Forum sind die Besitzer größtenteils zufrieden. Da stellt sich die Frage woran liegt es, das er sich nicht besser verkauft.
Hier mal die neuen Verkaufszahlen: http://www.mein-elektroauto.com/2016/03 ... yse/20312/
Botschafter Leaf April 2015- September 2016, Audi e-tron ab Juli 2017, Model 3 ab ?
Anzeige

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
Benutzeravatar
    m.k
    Beiträge: 978
    Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
    Wohnort: Salzburg

folder Fr 25. Mär 2016, 19:17

Das Aussehen ist etwas eigenwillig, er creept und nicht jeder steht auf höher sitzen. Das wären meine Punkte (habe nur eine Probefahrt gemacht).

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
palim_palim
    Beiträge: 392
    Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
    Wohnort: wild wild west

folder Fr 25. Mär 2016, 19:33

dorfbewohner hat geschrieben:Wenn man sich die Zulassungszahlen in Deutschland und auch in Amerika anschaut, verkauft sich der Soul EV eher zäh. Dabei wird der Soul EV in allen Tests gelobt und auch hier im Forum sind die Besitzer größtenteils zufrieden. Da stellt sich die Frage woran liegt es, das er sich nicht besser verkauft.
Hier mal die neuen Verkaufszahlen: http://www.mein-elektroauto.com/2016/03 ... yse/20312/
Chademo DC und einphasig AC sind leider totale Ausschlusskriterien. Sonst finde ich den Wagen große Klasse. super Preis/Leistungsverhältnis.

Hätte der Souli 22kW AC Typ2 Lademöglichkeit - er würde längst (statt Zoe) in unserer Garage stehen.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
stefan6800
    Beiträge: 202
    Registriert: Mi 10. Jul 2013, 19:38

folder Fr 25. Mär 2016, 19:44

Es fehlt einfach ein Alleinstellungsmerkmal..

In der Klasse

Zoe AC Laden. Preis
I3.. Deutsch und innovativ carbon usw...
Golf.. Der einzige der aussieht wie ein normales auto
Leaf.. Erfolgreichstes e-Auto weltweit und beste Reichweite in seiner klasse
Kia ... Mir fällt nix ein was jemanden überzeugen könnte ????

Mfg
Stefan

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
Benutzeravatar
    xado1
    Beiträge: 4118
    Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
    Wohnort: nähe Wien,Österreich

folder Fr 25. Mär 2016, 19:52

ganz einfach:reichweite
wenn der soul reale 250km reichweite bieten würde,wäre er das weltweit meistverkaufte e-auto

so einfach ist das
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
palim_palim
    Beiträge: 392
    Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
    Wohnort: wild wild west

folder Fr 25. Mär 2016, 20:01

stefan6800 hat geschrieben:Es fehlt einfach ein Alleinstellungsmerkmal..

In der Klasse

Zoe AC Laden. Preis
I3.. Deutsch und innovativ carbon usw...
Golf.. Der einzige der aussieht wie ein normales auto
Leaf.. Erfolgreichstes e-Auto weltweit und beste Reichweite in seiner klasse
Kia ... Mir fällt nix ein was jemanden überzeugen könnte ????

Mfg
Stefan
man könnte anführen
Kia: 7 Jahre Garantie, Kaufakku und trotzdem unter 30k Euro mit absoluter Vollaustattung, Akku mit derzeit höchster Energiedichte

Das ist schon was. Gäbe es mehr Chademo Säulen, wäre der Souli meine Wahl gewesen.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
Benutzeravatar

folder Fr 25. Mär 2016, 20:30

Am Ende ist das alles natürlich auch persönliche Geschmackssache, aber das einem nix einfällt, womit der KIA Soul EV überzeugen könnte, hat sicher damit zu tun, dass man sich mit dem Auto nicht gut auskennt, wenngleich einige Kennzahlen für meinen Geschmack direkt "toll" sind...

Klar, das Design polarisiert und mag nicht jedermanns Sache sein, ähnlich geht es manchen vielleicht mit dem Leaf...
Ich kannte den Soul bereits vorher und fand ihn stets "angenehm anders".

Weiterhin habe ich mit meinen jungen Jahren längst die angenehmen Seiten einer erhöhten Sitzposition kennengelernt, das tiefe Sitzen in einem Golf wär so gar nix mehr für mich - und ich bin nicht mal 40... :lol:

Der Soul EV überzeugt mit einer für meine Sichtweise sehr hochwertigen Verarbeitung, hochwertigen Materialien, die im Innenraum zu einem großen Teil ohne Erdöl hergestellt wurden, wofür das Auto ausgezeichnet wurde.

Die bereits sehr umfangreiche Basisausstattung, die mit lediglich einem Paket im Grunde zur ziemlichen Vollausstattung wird, halte ich für genial. Klar bekomme ich vieles davon in einem e-Golf auch, wenn ich die zahlreichen Haken gegen herben Aufpreis mache - am Ende landen wir ausstsattungsbereinigt schnell bei 8.000 EUR Mehrkosten beim Listenpreis...
Die energieeffiziente Sitzbelüftung im Soul EV ist genauso genial wie das serienmäßige Audiosystem mit DAB, um nur zwei Sachen zu nennen.

Letztendlich weist er nach wie vor mit 30 kWh verbauter/27 kWh nutzbarer Kapazität einen der größten Akkus mit aktiver Temperierung und hoher Energiedichte in der Kompaktklasse auf. Bei entsprechender Fahrzweise sind sehr ordentliche Reichweiten bei maximalem Komfort möglich.

Technisch ist die DC-Ladung mit bis zu 63 kW Maximalleistung möglich - nur öffentliche Säulen gibt es dafür bisher keine.
Also auch da ist der KIA Soul der aktuell installierten Ladetechnik "voraus" - mit künftigen Säulen freue ich mich darauf auch diese Leistung nutzen zu können, was bei nicht ganz leerem Akku für eine Ladezeit bis 83% von realistisch um 20 Minuten sorgt - habe ich schlußendlich selbst schon getestet..
An 50 kW-Ladern wird deren volle Ladeleistung bis zu 74% SOC gehalten, erst dann langsam runtergeregelt, Rumzicken an verschiedenen Säulen und Ladeabbrüche sind ihm fremd, selbst herbe Differenzen bei der Ladeleistung/Ladezeit sind mir bisher nicht negativ aufgefallen - sicher der aktiven Akkutemperierung zum Dank.

Ob nun die CHAdeMO-Versorgung ein Nachteil oder kein Problem ist, muss jeder für sich wissen und in seiner Umgebung sichten.
Egal wo ich bisher hin wollte, ob 400 km zu den Schwiegereltern nach Süddeutschland, durch den Ruhrpott nach Amsterdam oder bis hinter Antwerpen - oder in meinem alltäglichen Umkreis von rund 100 km, in dem ich für gewöhnlich unterwegs bin, ein Problem hatte ich bisher nie.
Ein Problem ist es sicher eher für die, die selbst kein CHAdeMO-Auto fahren und somit auch nicht wirklich wissen wie die Abdeckung ist - eben nur vom Hörensagen...

Mir scheint es weiterhin so, dass die Marke KIA von vielen zu Unrecht nach wie vor in einem falschen Licht gesehen wird. Qualität, Design und Technik haben sich in den letzten Jahren über die Fahrzeuggenerationen weiterhin sehr schnell sehr stark positiv verbessert - nicht zuletzt ist es der Hersteller, der schon ebenso seit vielen Jahren 7 Jahre Garantie auf alle Fahrzeuge gewährt, wo andere nach wie vor bei 2 Jahren "hängen".
Solch ein Vertrauen in die eigene Qualität finde ich nach wie vor toll - und aktuell gibt es keinen Anlass dieses anzuzweifeln.
Ob zu Recht werden natürlich am Ende erst die nächsten Jahre zeigen.

Irgendwie sind mir die geringen realen Verkaufszahlen auch etwas schleierhaft, es kann nur an der teils etwas seltsamen Mentalität der Deutschen liegen, vielleicht auch daran, dass KIA den Wagen zu wenig bewirbt, nicht alle EV-Händler vielleicht wirklich Lust auf das Auto haben, keine Ahnung...
Zuletzt geändert von Digitaldrucker am Fr 25. Mär 2016, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
Im KIA Soul EV seit 13.08.15 unter StromAktuell: 57.360 km • 23.06.17: M3 Reservation Holder • seit 29.11.18 verbrennerfreier Haushalt • Kona 64 kWh Premium seit 08.12.18 :thumb:

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
Benutzeravatar
    HubertB
    Beiträge: 2852
    Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
    Wohnort: Deutschland, 50829 Köln
    Website

folder Fr 25. Mär 2016, 20:39

Wir sind den Soul probe gefahren und er hat uns sehr gut gefallen. Es ist dann doch eine Zoe geworden weil wir hier in der Umgebung kaum Chademo haben und wir haben erst mal nur die Hälfte bezahlt. Das relativiert sich natürlich mit der Batteriemiete, aber auf einen Schlag muss man die Kohle erst mal haben.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
Benutzeravatar
    JuergenII
    Beiträge: 2251
    Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
    Wohnort: z Minga
    Danke erhalten: 1 Mal

folder So 27. Mär 2016, 09:55

Macht Euch da keine Gedanken, der Soul an sich ist ein Ladenhüter- egal mit welchem Antrieb -, zumindest bei uns. Das wird auch so bleiben. Er passt einfach nicht in das Design-Denken der Deutschen, da kann er noch so gut sein. Hinzu kommt einfach, das der Deutsche bzw. auch Europäer lieber die europäischen Hersteller bevorzugt. Einzig der Leaf hält bei den "normalen" EV's noch einigermaßen mit.

Juergen
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

menu
SL4E
    Beiträge: 2239
    Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

folder So 27. Mär 2016, 10:10

Ich kann es für mich persönlich auf 3 Punkte zusammenfassen:
1. Design ist zum *****
2. Hohe Sitzposition ist Mist.
3. Der Kofferraum ist für so ein großes Fahrzeug ein Witz. Selbst der e-Golf bietet einen deutlich größeren Kofferraum.

Ich mag den Cee'd, aber den gibt es ja nicht als EV. Somit bleibt Kia leider auf der Strecke.
Ich habe das Forum verlassen
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia Soul EV“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag