Nie wieder leere Starterbatterie

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    santa
    Beiträge: 41
    Registriert: Sa 25. Nov 2017, 13:38
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 13. Aug 2019, 23:47
Wir hatten bisher keine Probleme, seid 12.2017 und 50.000km.
Grüsse Klaus
Anzeige

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
happydrive
    Beiträge: 189
    Registriert: Do 21. Sep 2017, 11:20
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 10:59
xordinary hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 20:42
Nachdem ich mich jetzt durch 22 Seiten gelesen habe und erwäge, nächstes Frühjahr einen Soul zu kaufen:
a) Ist das jetzt tatsächlich ein Massenproblem, oder betrifft das nur einzelne Fahrzeuge? So ganz werde ich aus den Berichten hier nicht schlau.
b) Für die Betroffenen: Kann es wirklich sein, dass es da seitens des Herstellers weder eine Idee zur Ursache noch eine Lösung gibt? Das kann doch irgendwie nicht wahr sein!

Ich hoffe, ihr sagt mir jetzt, dass ich überreagiere, aber falls es da ein Massenproblem mit der Batterie gibt, zumal eines, für das es offenbar weder Ursache noch Lösung gibt, dann kann ich das Fahrzeug nicht kaufen, denn für solche Späßchen habe ich definitiv keine Zeit im Alltag.

Wie ist das alles also einzuordnen?
xordinary,
ich sehe das entspannt, denn in meinem Fall (30er Soul, genau 2Jahre alt) bisher alles störungsfrei, bis auf die Sache mit dem sich nicht abschalten wollenden Radio. Nun finden sich auf den 22 Seiten ganze 15 Beiträge, in denen über unerklärliche Hilfsbatterie-Entladungen berichtet wurde. in einem oder zwei Fällen ist jeweils von Türverriegelung zu lesen, ob dies letztendlich die Ursache für die
Batterie-Entladung war geht aus dem geschriebenen nicht sicher hervor. Ob man hieraus ein Massenproblem, wie Du es nennst ableiten kann, sehe ich nicht. Inzwischen kommen auch kaum noch Meldungen zu dem Thema. Es gab angeblich ein Softwareupdate zur Fehlerbehebung. Ich würde ungeachtet dieser Episode den KIA sofort wieder erwerben, etwas besseres gibt es aus meiner Sicht nicht -
es sei denn der neue, habe den kürzlich probieren dürfen und nun bohrt ein kleiner, grüner Wurm im Kopf: Braucht es das, ist es nicht viel
zu viel Geld? Mein jetziger ist doch völlig ausreichend, aber das steht auf einem anderen Blatt.
Wenn Dir bei Deinen Recherchen zum e-Soul sonst keine signifikanten Fehlerhäufungen unter gekommen sind, dann gibt es auch keinen Grund ihn nicht haben zu wollen.

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
xordinary
    Beiträge: 247
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 39 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 11:03
Danke für die Einschätzung! Wie gesagt, der Soul soll den 500e ersetzen. Ein teures Auto habe ich schon (seit kurzem ein Model 3 SR+ mit allen Kreuzchen). Ich suche einfach einen soliden Zweitwagen für die Kinderspedition. Dafür war der Fiat bisher schon OK, aber der Platz und die fehlenden zwei Türen machen mir langsam etwas zu schaffen. Die Kinder und damit das Gepäck wird halt auch nicht kleiner … :-)

Ich denke, ich bleibe also bei einem 2015er 27-kWh-Soul, den es derzeit für vernünftiges Geld gibt.

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 20:56
Nur keine Angst oder grosse Bedenken gegen den Soul EV. Wir hatten ja auch einige Probleme mit dem KIA, Bj. 2015, 27 kWh.
Nehme an, dass einige Ursachen durch die Software-updates gelöst wurden. Unserer hat nun doch eine neue Hilfsbatterie bekommen
obwohl die alte im Test mit "gut" analysiert wurde. Ist und bleibt ein prima Auto mit viel Sitz- und Kopffreiheit. Die geteilte, umlegbare Rückbank
hat fast immer Platz auch für sperrige Transporte. Die Fahrbatterie soll nach 4 Jahren und (nur) 27 tkm noch 100 % SOH haben. Reichweitenanzeige
jetzt im Sommer ca. 175 km bei Verbrauch ca. 13.5 kWh/100 km. Also viel Spass damit!
KIA Soul EV 27 kWh 6/2015, PV-Anlage 4/2014 mit 16.35 kWp und Ladestation Typ1

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Do 19. Sep 2019, 21:55
chrismed hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 11:26
Hallo Prius!

Hab ich auch schon überlegt - aber in einem halben Jahr einmal leer - da lohnt sich der Umbau noch nicht. Hab jetzt immer einen Lipo mit 11.1 V und 3000 mA vom Modellfliegen mit , damit ich ggf. starten kann.
lg und danke

Christian
Akkus vom Modellfliegen habe ich auch genug.
Wie setzt man den richtig ein? Genügt es den Akku während des "Startens" an die Pole zu halten oder muss man die Starterbatterie trennen?

Liebe Grüße
Werner
Das leben ist zu kurz, um schlechten Honig zu essen

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
e-baer
    Beiträge: 26
    Registriert: Fr 13. Nov 2015, 16:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 19. Sep 2019, 23:21
Ich habe nur das Ladegerät angeschlossen, sobald er „gestartet“ ist holt er sich den Strom vom Fahrakku. Ich habe die Starterbatterie nicht getrennt.
e-baer
seit 2015 Kia Soul EV + Tesla S100D seit 2019

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    Wiese
    Beiträge: 1494
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 225 Mal
folder Fr 20. Sep 2019, 08:21
Der wilde Gärtner hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 21:55


Akkus vom Modellfliegen habe ich auch genug.
Wie setzt man den richtig ein? Genügt es den Akku während des "Startens" an die Pole zu halten oder muss man die Starterbatterie trennen?

Liebe Grüße
Werner
Hallo Werner
Ich geh mal davon aus dass es LiPos sind. Würdest Du dann 3 oder 4 Zellen nehmen?
Mit 3 vollen kommt man auf gut 12 Volt, mit 4 Zellen auf "Lagerspannung" sind es gut 14 Volt.
Ein schwacher Beiakku zieht ordentlich Strom, wenn man ihn mit 14 Volt füttert, aber 12 Volt aus den Fliegerakkus könnten knapp werden.

Ich werd mir jetzt den Ioniq bestellen, sobald es endlich mal geht, und hätte auch genügend LiPos rum liegen.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Helfried
folder Fr 20. Sep 2019, 08:43
Vier Zellen wären mir zu gefährlich. Zuerst mit drei probieren. Wenn es nicht klappt, dann einen stärkeren Akku mit drei Zellen nehmen!

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
chrismed
    Beiträge: 12
    Registriert: Di 11. Dez 2018, 13:23
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 23. Sep 2019, 10:41
Hallo!

Ich habe 3 Zellen mit 3000 mA und 11,1 V genommen -> funktioniert gut. Batterie wurde nicht abgeklemmt. Als der Wagen dann gestartet wurde, habe ich die Lipos abgeklemmt und der Wagen holt sich den Strom aus der großen Fahrbatterie.

lg

Christian

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    Wiese
    Beiträge: 1494
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 225 Mal
folder Mo 23. Sep 2019, 10:54
chrismed hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:41
Hallo!

Ich habe 3 Zellen mit 3000 mA und 11,1 V genommen -> funktioniert gut. Batterie wurde nicht abgeklemmt. Als der Wagen dann gestartet wurde, habe ich die Lipos abgeklemmt und der Wagen holt sich den Strom aus der großen Fahrbatterie.

lg

Christian
Danke für die Info. Wenn 3 Zellen reichen, kann ich einen 3er-Pack mit 5 Ah ind Handschuhfach legen, den brauch ich sonst nicht. Dann ist man vor Überraschungen sicher.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia Soul EV“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag