Mercedes me connect - Dienste

Mercedes me connect - Dienste

heinza
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 12. Feb 2018, 12:04
read
Im September 2017 habe ich mit Leasing-Vertrag (Laufzeit 3 Jahre) einen B250e erworben, der als "neu, Erstzulassung" angegeben wurde. Die Mercedes me connect - Dienste waren enthalten und sind - wie üblich - für die ersten 3 Jahre kostenfrei. Nun stelle ich fest, dass in meinem Konto die meisten Dienste am 8. Nov. 2019 enden.
Auf Nachfrage beim Customer Assistance Center Maastricht N.V. erklärte man mir, dass das Baujahr des Fahrzeugs 2016 wäre und die Freischaltung der Dienste deshalb im Nov. 2016 erfolgte. Wer die Freischaltung veranlasst hat, konnte mir nicht mitgeteilt werden. Für das BJ 2016 sei dies aber üblich gewesen, unabhängig vom Verkaufsdatum. Ab 2017 sei die Praxis geändert worden. Im übrigen könne man mir nicht helfen, ich solle mich an meinen Händler wenden.
Hat jemand ähnliche Probleme und kann mir einen Rat geben?
Vielen Dank im Voraus,

heinza
Anzeige

Re: Mercedes me connect - Dienste

USER_AVATAR
  • BED
  • Beiträge: 1954
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Wohnort: Zentrum der Macht
  • Hat sich bedankt: 229 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Versteh ich nicht. In den Fahrzeugpapieren steht doch, wann Erstzulassung war?
Warst Du der Erste in 2017 oder gab es Vorbesitzer? Vielleicht war es ein Aussteller im Autohaus?

Re: Mercedes me connect - Dienste

heinza
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 12. Feb 2018, 12:04
read
Hallo BED,

Erstzulassung war am 12.9.2017, es gab keinen Vorbesitzer. Beim Kauf sagte mir mein Autohaus, dass das Auto im Ausstellungsraum eines anderen Händlers gestanden hätte. Gestern erklärte mir mein Verkäufer, dass die Freischaltung der Dienste wohl zu Vorführungszwecken erfolgt wäre. Dem widersprach das CAC Maastricht. In 2016 sei die Freischaltung der Dienste bei Auslieferung ab Werk erfolgt. Ich hätte halt Pech gehabt, weil ich das Auto so spät gekauft hätte. Man könne nun nichts mehr für mich tun.

Kundenfreundlichkeit schreibt sich anders! Nach meinem Verständnis wäre lediglich eine Änderung in einer Datenbank erforderlich.

heinza

Re: Mercedes me connect - Dienste

USER_AVATAR
  • BED
  • Beiträge: 1954
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Wohnort: Zentrum der Macht
  • Hat sich bedankt: 229 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Das ist Bullshit. Da will man Dich einfach abwimmeln. Würde ich mir nicht gefallen lassen.
Daher würde ich von Deinem Händler die Freischaltung/Verlängerung der Dienste einfordern oder Alternativ die Kostenerstattung, wenn Du die Dienste im Shop selber freischaltest/verlängerst für ein Jahr. Es sind insgesamt nur 4 oder 5 Dienste, die beim B250e kostenpflichtig verlängert werden können, die anderen sind sowieso kostenfrei.
Viel Erfolg.

P.s.: da mein b die drei Jahre übers heizten hat, musste ich auch zwei Dienste nachkaufen, damit ich zum einen den SOC über die App prüfen kann und zum anderen die Vorklimatisierung starten kann. War mir dann doch 90 Euro wert :mrgreen:

Re: Mercedes me connect - Dienste

BurCarD
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Di 5. Sep 2017, 14:59
read
Dein Händler muss das ändern können, war bei mir auch möglich. Mein Wagen ist von EZ März 2017 und wurde von mir im August 2017 gekauft. Der Händler hat mir beim Kauf die Dienste auf 3 Jahre freigeschaltet, sie laufen also bis August 2020.

Re: Mercedes me connect - Dienste

heinza
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 12. Feb 2018, 12:04
read
Vielen Dank BED und BurCarD,

eure Antworten haben mir weitergeholfen. Mein Händler hat inzwischen eingelenkt. Er wird die Kosten für die Verlängerung der Dienste übernehmen.

heinza
AntwortenAntworten

Zurück zu „B-Klasse electric drive - Infotainment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag