Fahrbericht Smart #3

Fahrbericht Smart #3

sealpin
read
So, die erste Woche #3 ist rum und das Fahrzeug 750km älter.


Der positive Eindruck aus den Probefahrten hat sich bestätigt.

Platz ist ausreichend: am Wochenende zwei Fahrten zu je 135km über Landstraße mit:
3 Erwachsenen und 2 Kindersitzen.
Ok, nach München will man/Frau nicht hinten auf dem Mittelsitz fahren, aber die o.g. Strecke war ok, meinte meine Tochter.
In den Kofferraum passten dann noch ein zusammengeklappter Kinderwagen, drei kleine Sporttaschen und - ganz wichtig - der Eimer mit dem Sandspielzeug vom Junior (3 Jahre).

Verbrauch lag lt. Bordcomputer um die 15,4 kwh/100km, bei durchaus flotter Fahrt mit Strecken um die 105km/h nach Tacho (GPS gemessen dann 102km/h).

Überholpotenzial deutlich ausreichend, mehr benötigt kein (normaler) Mensch. Fühlte sich nicht langsamer an als beim Ioniq 5 AWD.

Soundanlage ist durchaus brauchbar, und subjektiv deutlich bässer als beim Ioniq 5, Kickbässe punchen spürbar, lauter geht das auch.
DAB Empfang ist wesentlich besser als beim Ioniq 5: wo der Hyundai auf FM zurückfällt hat der #3 noch klaren DAB Empfang.

Die Möglichkeit per Fußkick die Heckklappe zu öffnen ist für mich auch besser als der Näherungssensor des Ioniq.

Scheinwerferlicht empfinde ich als besser als beim Ioniq (was nicht wirklich schwer ist…), ist aber keine Offenbarung. Anlehnungen an Matrix Licht sind sichtbar, aber gefühlt nur eine sehr grobe Freistellung entgegenkommender Fahrzeuge, sozusagen „Matrix für Arme“. Das geht besser (bin von früher Audi Matrix gewohnt).

An das engere Raumgefühl vorne muss ich mich gewöhnen.
Mein rechtes Knie stößt am Mittelteil an, leider genau an der Ziernaht.
Dann habe ich auch weniger Fußraum unten links und ich weiß nicht, wie ich meinen linken Fuß bequem platzieren kann.

Sitze sind sehr ordentlich, keinerlei Rückenschmerzen auch nach 2,5 Std. sitzen.
Luftbalg der Lordosenstütze hält die Luft perfekt.
Die Sitzfläche ist ein paar cm zu kurz, so dass mein Oberschenkel nicht so weit aufliegt, wie ich es sonst gewohnt bin, aber passt noch auch auf Langstrecke.
(Bin 1,77cm lang).

Kopfstützen sind nicht verstellbar, passen mir aber perfekt. Mein Kopf liegt leicht und bequem an. Personen über 1,85 sollten aber Probesitzen, weil die Ränder der Kopfstütze ggf. am Nacken drücken könnten.

Vermissen tue ich die Reku Wippen des Ioniq und die Möglichkeit, zu segeln und den Auto Mode.
Leider kann der #3 nur in 2 Stufen rekuperieren und selbst die mittlel bezeichnete Stufe verzögert spürbar kräftig.
Dafür ist das One Pedal fahren beim #3 für mich irgendwie stimmiger.

HUD hat zwar keine Augmented Reality Darstellung ist aber um Klassen schärfer und heller als beim Ioniq 5. Das fiel sogar meiner Frau sofort positiv auf.

Vermissen tue ich den Lautstärkeregler: es gibt IMHO an einem Drehregler für Lautstärke keinerlei Verbesserungspotenzial.

Die Bedienung ist nach sehr kurzer Eingewöhnung überraschend leicht, auch, weil die Funktionen zum Großteil logisch in passenden Untermenus abgelegt sind. Auch hat man ein Quick Menu, das man in Grenzen anpassen kann.Apple Car Ply drahtlos ( ! ) geht perfekt.

Die Verkehrszeichenerkennung ist marginal besser als beim Ioniq 5 aber nervt mit (leisem) Piepen bei Überschreitung von bereits 1km/h. Man kann das (temporär) abschalten, benötigt aber dazu 7 Schritte um zum passenden Menueintrag zu kommen. Leider lässt sich genau dieses Feature nicht in den Quick Menus ablegen - dafür aber die Aufmerksamkeitserkennung.

Der Smart Fahrassistent hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck!
Eigentlich hält er recht gut die Spur, aber 2 x auf einen BAB Strecke fuhr er bei leichter Linkskurve einfach gerade aus weiter um dann nach Erkennen des rechten Begrenzungsstreifens durchaus vehement nach links zu ziehen was dann zum Auslösen der Spurwarnung und zum Abschalten des Assistenten führte - das war NICHT vertrauensbildend.
Auf der Landtraße war er aber recht unauffällig.

Max. nach 12 Sekunden Lenkrad loslassen (!!! nicht machen !!!) kam die optische Meldung, die Gichtgrabbeln wieder an das Lankrad zu packen.

Es gibt drei Stufen den Abstand beim Tempomat (Smart oder ACC) einzustellen, wobei mir selbst der kürzeste Abstand schon sehr konservativ - will sagen - groß vorkam.
Automatisches Anfahren geht auch auf Landstraße, aber durchaus gemächlich (Eco Betrieb). Wenn man länger steht, gibt es einen Ton und man muss das Anfahren selber initiieren.

Tempoübernahme bei Schilderkennung geht, aber nur „abwärts“, will sagen, wenn vorher auf 70km/h runter gesetzt wurde und danach wieder 100 km/h (Landstraße) kommt, übernimmt der Tempomat diese 100km/h bei mir nicht.

Die Temposchilderkennung bei mir ist (wenn sie funktioniert, was sie bei 95% machte) auf den Punkt: exakt auf Höhe des Schildes wird das Tempo übernommen.

Leider hatte ich auch mehrere Fälle, da meinte das System, ich könnte im Ort 100km/h fahren … semiklug.
Solange solche Tempoerkennung nicht annähernd 100%ig funktioniert, verlasse ich mich nicht darauf.

Klimaanlage und Lüftung funktioniern gut-sehr gut. Auch in Eco war die Kühlleistung aktuell für 3 Pax plus 2 Zwerge völlig ausreichend. Es war aber auch nicht übermäßig warm bisher.

Weitere Eindrücke folgen, wenn ich noch mehr Strecke auf dem Tacho habe.


Ach ja, kann mir irgendjemand erklären, warum die Leuchte im Kofferraum eine stinknormale Glühlampe und nicht eine LED ist?
Alle anderen Innenleuchten sind LED, nur die nicht.
Das war bei meinem Audi A3 etron so und auch beim Ioniq 5…

Danke fürs lesen des langen Textes.

Have fun und allzeit fröhliches stromern.
:)
Smart #3 Premium, Silber/Leder schwarz, ab 05/2024
Hyundai Ioniq 5 P45, von 07/2021 bis 03/2024
Anzeige

Re: Fahrbericht Smart #3

Benutzeravatar
read
Schöner erster (bzw. zweiter) Eindruck von dir!
Gerne auch mal ein Foto von dem hübschen Ding, oder gar ein Touren Video ;)
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Fahrbericht Smart #3

Benutzeravatar
read
sealpin hat geschrieben: ...
Ach ja, kann mir irgendjemand erklären, warum die Leuchte im Kofferraum eine stinknormale Glühlampe und nicht eine LED ist?
Alle anderen Innenleuchten sind LED, nur die nicht.
Das war bei meinem Audi A3 etron so und auch beim Ioniq 5…
Das ist vermutlich die gleiche Funktion wie in Kühlschränken:
Die Glühlampe wirkt als Heizung und soll Überklimatisierung ausgleichen ;)
Smart ForTwo EQ Facelift, 22kW, Passion, Premium, Winterpaket, Smart Media -- NRGkick connect, EVbox ELVI 11 kW, cFos Powerbrain 11 kW, Vestel EVC04 AC22 kW

Re: Fahrbericht Smart #3

Benutzeravatar
read
@sealpin

Jetzt hast du deinen #3 ja schon ein Monat und sicherlich auch etwas mehr Erfahrung gesammelt.

Hat sich was an deiner Zufriedenheit geändert?
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Fahrbericht Smart #3

sealpin
read
Bin länger nicht mehr hier im Forum gewesen :)

nach nunmehr 4000 KM im #3 bin ich immer noch sehr zufrieden, dass ich den genommen habe.
Verbrauch liegt über die o.g. Strecke bei 15,0kwh/100km laut Bordcomputer.

Ein paar im ersten Post genannten Nachteile bleiben und nerven:
das Abschalten der akustischen Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitung sowie die Übernahme der erkannten Geschwindigkeitsschilder ist nervig und nur in Fahrstufe "D" (oder "R") möglich.

Dann spackt die Fahrerüberwachung IMHO: gerade eingestiegen und 50 m (Meter, nicht km :) ) gefahren meint diese ich sollte eine Pause machen.
Oder sie meckert, weil das Sichtfeld der Fahrerüberwachung eingeschränkt ist.
Zum Glück kann man die im Quick Menu abschalten.

Neulich bin ich mit 4 Erwachsenen, einem Kleinkind (5 Monate) im Kindersitz, 3 Rucksäcken, 1 Tasche, 1 Schlafsack Kinderwagengestell und Schale unterwegs gewesen:
passte alles rein (legal) und war für die 2 Std. Fahrzeit für alle bequem genug (ok Juniorcheffin hatte die letzten 15 Minuten keinen Bock mehr auf Kindersitz und hat Alarm gemacht - aber sonst alles ohne Probs).

Ende des Monats geht es auf längere Tour (DE-Lux-Ö-DE) und danach weiß ich wie sich das Teil beim Laden auf Langstrecke sowie bei BAB Verbrauch verhält.

Ich werde berichten.
Smart #3 Premium, Silber/Leder schwarz, ab 05/2024
Hyundai Ioniq 5 P45, von 07/2021 bis 03/2024

Re: Fahrbericht Smart #3

Benutzeravatar
read
Schön zu hören, dass er dir noch immer so gut gefällt!

Das > 1km/h haben aber jetzt alle Autos. Aber 7 Schritte zum ausschalten können sicher mühsam sein/werden. Müsste jeder so lösen wie Tesla. 1x tippen - fertig.

Aber kann ja noch werden :)

Blöd gefragt: Wie gefallen dir die 22kW AC zum laden? :D
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Fahrbericht Smart #3

sealpin
read
Die 22kW Option habe ich noch gar nicht nutzen können/müssen. Meine Wallbox kann nur 11.
Smart #3 Premium, Silber/Leder schwarz, ab 05/2024
Hyundai Ioniq 5 P45, von 07/2021 bis 03/2024
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „smart #3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag