Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

Midie
  • Beiträge: 58
  • Registriert: So 5. Jan 2020, 11:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Vor wenigen Wochen habe ich angefangen mich mit dem Kauf eines Elektroautos zu befassen. Über e.go kam ich zu den reduzierten priesen beim e-up!, zufällig ein Hammer-Leasingangebot für einen Leaf von 60€ netto oder einen Golf von 59€. Dann hab ich mich mit Tesla mehr beschäftigt und war dann sehr fasziniert, weil alles auf mich anders durchdacht und als System mit den Superchargern schlüssig wirkt.

Nun hab ich mit meiner Süßen gesprochen und wir waren am Samstag im Store. Es soll ein Model3 SR+ werden, gekauft über unser freiberufliche Unternehmensberatung. Wir wohnen in Aachen und können daher sowohl BAFA als auch NRW-Förderung beantragen.
Da ich gestern überraschend schnell meinen Prius verkauft habe, muss zeitnah Ersatz her.

Dazu habe ich einige Fragen. Vielleicht könnt Ihr mir / uns helfen?

Die BAFA-Förderung soll ja erhöht werden. Offenbar hat die Bundesregierung aber immer noch nicht den Genehmigungsprozess bei der EU angestossen - es kann also noch dauern (ein Schelm, wer sich dabei etwas böses denkt.... Wann kommen wichtige deutsche Modelle auf den Markt?).

Zur Förderung:
1) Wenn wir jetzt kaufen, erhalten wir nur die "alte" BAFA-Förderung, richtig?
2) Hat jemand Ideen, wie lange das noch dauern kann bis zur neuen Förderung?
3) Das Model3 SR+ müsste dann ja noch in den Genuss von 6000€ kommen, da der Nettolistenpreis angesetzt wird. Darunter ist doch sicher der Preis ohne Umsatzsteuer zu verstehen, oder?
4) Hat hier jemand schon beides beantragt und Erfahrungen gemacht, die er mit uns teilen kann?

Zum Auto:
5) Hat jemand den SR+ gekauft und den Kauf schon bereut? Wenn ja, warum?
6) Wie ist das Soundsystem im SR+?
7) Tesla scheint ja schonmal die Preise oder Ausstattung zu variieren? Da viele neue Elektromodelle in 2020 auf den Markt kommen (v.a. ID.3 und Polestar als Hauptkonkurrenten?), ist von deutlichen Preisänderungen auszugehen?
8) Gibt es Erfahrungen, welche Kombinationen besonders schnell verfügbar sind? Wir denken an einen weißen SR+ ohne weitere Extras.

Zu Wallboxen:
9) Braucht man eine Wallbox? Unser Haus ist von 2005. Kann ich dann davon ausgehen, dass wir mit der normalen Steckdose laden kann? Der Wagen würde meist wohl vor der Garage draußen stehen.
10) Ist die Tesla-Wallbox empfehlenswert?
11) Ist eine mobile Wallbox eine sinnvolle Alternative? Welche Nachteile muss ich in Kauf nehmen? Werden auch mobile Wallboxen gefördert?
12) Wir wollen unser Haus in den nächsten 12 Monaten verkaufen (ist natürlich noch ungewiss, da wir noch nichts neues gefunden haben. Lohnt sich da noch der Einbau bzw. kann man leicht die Wallbox mitnehmen? Sind die Anschlusskosten hoch?

Das sind viele Fragen - wir freuen uns sehr über Antworten ;--)
Herzlich
Michael
M3 LR AWD bestellt 30.01.2020

Wenn Du Dir einen Tesla bestellen möchtest, nutze diesen Weiterempfehlungslink: https://ts.la/michael88360 und Du erhältst 1.500 km kostenloses Laden am Supercharger!
Anzeige

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

USER_AVATAR
read
Die BAFA-Förderung soll ja erhöht werden. Offenbar hat die Bundesregierung aber immer noch nicht den Genehmigungsprozess bei der EU angestossen - es kann also noch dauern (ein Schelm, wer sich dabei etwas böses denkt.... Wann kommen wichtige deutsche Modelle auf den Markt?).
VW ID3 - Darauf wartet die BAFA (Bösartige Vermutung)
1) Wenn wir jetzt kaufen, erhalten wir nur die "alte" BAFA-Förderung, richtig?
Ja, 2000 Euro
2) Hat jemand Ideen, wie lange das noch dauern kann bis zur neuen Förderung?
siehe oben - Juni/Juli
3) Das Model3 SR+ müsste dann ja noch in den Genuss von 6000€ kommen, da der Nettolistenpreis angesetzt wird. Darunter ist doch sicher der Preis ohne Umsatzsteuer zu verstehen, oder?
Genau, ohne Märchensteuer
5) Hat jemand den SR+ gekauft und den Kauf schon bereut? Wenn ja, warum?
Wenn du mit 300km im Sommer und 250km im Winter als Reichweite hinkommst, ansonsten Long Range kaufen!
7) Tesla scheint ja schonmal die Preise oder Ausstattung zu variieren? Da viele neue Elektromodelle in 2020 auf den Markt kommen (v.a. ID.3 und Polestar als Hauptkonkurrenten?), ist von deutlichen Preisänderungen auszugehen?
Eher leicht nach unten, ansonsten stabil.
8) Gibt es Erfahrungen, welche Kombinationen besonders schnell verfügbar sind? Wir denken an einen weißen SR+ ohne weitere Extras.
Du kannst mal einen bekommen innerhalb von 2 Wochen. Bei meinem Model S war das so. Einfach mal im Store anrufen oder vorbeifahren!
9) Braucht man eine Wallbox? Unser Haus ist von 2005. Kann ich dann davon ausgehen, dass wir mit der normalen Steckdose laden kann? Der Wagen würde meist wohl vor der Garage draußen stehen.
Für eine Wallbox brauchst du Drehstrom (3Phasen) und eine vernünftige Verkabelung. Kannst aber auch mit Steckdose laden, kommt darauf an wieviel du am Tag fährst. Ich würde aber hier ein Typ1 Dose (Campingstecker) installieren
10) Ist die Tesla-Wallbox empfehlenswert?
Ja, Tesla Wallbox 600 Euro!
11) Ist eine mobile Wallbox eine sinnvolle Alternative? Welche Nachteile muss ich in Kauf nehmen? Werden auch mobile Wallboxen gefördert?
Teurer, ich halt nix davon. Es sei denn man lädt viel im Ausland.
12) Wir wollen unser Haus in den nächsten 12 Monaten verkaufen (ist natürlich noch ungewiss, da wir noch nichts neues gefunden haben. Lohnt sich da noch der Einbau bzw. kann man leicht die Wallbox mitnehmen? Sind die Anschlusskosten hoch?
Ist die Leitung vorhanden, dann ok. Habe meine selber installiert. Muss du aber noch den Elektriker bestellen um lange Leitung und Sicherungskasten mit FI-Schalter zu installieren würde ich mir das überlegen.
Gruss
Jürgen

Tesla Weiterempfehlung: https://ts.la/nicole91910

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

Midie
  • Beiträge: 58
  • Registriert: So 5. Jan 2020, 11:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Danke, das hilft schon mal. Drehstrom hab ich in der Garage noch nicht - dann wird es vermutlich erstmal ohne gehen müssen bis zum neuen Zuhause...
M3 LR AWD bestellt 30.01.2020

Wenn Du Dir einen Tesla bestellen möchtest, nutze diesen Weiterempfehlungslink: https://ts.la/michael88360 und Du erhältst 1.500 km kostenloses Laden am Supercharger!

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 226 Mal
  • Danke erhalten: 194 Mal
read
Hi Midie,

wir sind aus der Nordeifel (Simmerath) und haben unser M3 seit Februar 2019. Es ist das beste Auto was ich je hatte.

Da wir free SuC hatten habe wir selten zu Hause geladen. Das geht mit dem mitgelieferten UMC über Nacht an der Schuko Steckdose sehr gut.
Da Du den Strom einstellen kannst und der Stecker eine Temperaturüberwachung hat lass Dich nicht verunsichern - es geht problemlos.
Für dauerhaftes laden würde ich aber den mitgelieferten Campingstecker an der entsprechenden Dose nutzen. Geht dann auch mit 16A statt 10A.

Wenn schneller gehen soll brauchst Du eine Wallbox. Wir haben, aus Bequemlichkeit, eine zweite für den Tesla aufgehangen. Den Knopf am Stecker möchte ich nicht mehr missen.

Im Raum Aachen stehen aber auch einige kostenlose Ladesäulen (Kaufland / Lidl) oder Du fährst flott nach Verviers zum SuC.

Und suche Dir einen günstigen Strom Anbieter. Der Anbieter, der die meiste Werbung in Aachen macht, ist recht teuer.

GU

Eddy
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

USER_AVATAR
read
Ich habe seit März 2019 ein Model 3, allerdings Long Range, und kann bestätigen, dass das Model 3 in seiner Klasse als E-Auto momentan alternativlos ist.
Gerade das SR+ hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, unter Umständen sind Autos, die weniger können, z.B. der Leaf +, sogar teurer.
Meine Erfahrungen sind bisher (30.000 km) sehr gut, ich hatte noch keinerlei Probleme. Auch von den oft beschriebenen Auslieferungsmängeln in der Anfangszeit blieb ich verschont.

Wie auch Lizzard ist für mich das Model 3 das beste Auto das ich je hatte.

Zu Hause nutze ich eine - wie Du es nennst - mobile Wallbox (JuiceBooster 2), die an einer roten 16A-Drehstromsteckdose angeschlossen ist. Damit kann ich auch zu Hause mit den vollen 11 kW laden, und wenn ich mal in den Urlaub oder zu Verwandten fahre, kann ich auch dort mit der maximal möglichen Leistung laden. Im Alltagsbetrieb (Pendeln - 175 km hin und wieder zurück) lasse ich den JB2 aber an seinem Wandhalter und nehme nur das mitgelieferte Typ-2-Ladekabel und für Notfälle den mitgelieferten UMC (Schuko/Campingstecker) mit. Diese Lösung ist zwar an sich teurer, als eine stationäre Wallbox, aber die Installationskosten sind geringer, und nicht alle stationären Wallboxen haben die nötigen Fehlerstromschutzschalter schon eingebaut, so dass man evtl. nochmal 300 Euro extra für so etwas einplanen muss. Das sollte man beim Kauf einer Wallbox bedenken. Zudem habe ich ja auch mehr Flexibilität, ich habe z.B. damit im Urlaub schon in einem Yachthafen an der Steckdose für die Schiffe mit 11 kW geladen. Und wenn ich einen Kurzbesuch bei meinen Eltern oder Schwiegereltern (450 resp. 360 km entfernt) mache, kann ich die Zeiten für das Zwischenladen auf der Hin- und Rückfahrt minimieren, da dank der 11 kW auch dort während meiner Aufenthaltszeit der Akku für die Rückfahrt wieder ganz voll wird. Mancher mag andere Anforderungen haben, aber für mich waren solche Überlegungen einfach den zusätzlichen Preis wert. Den JB 2 habe ich übrigens schon länger als das Model 3, den nutze ich schon seit 2016 auch mit dem BMW i3.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

USER_AVATAR
  • DKH
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Mi 26. Jun 2019, 15:14
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
kann ich auch dort mit der maximal möglichen Leistung laden
Das les ich immer wieder, aber wie soll das möglich sein? Man kann doch nicht mit einer mobilen Wallbox von Schuko (unterwegs) auf 11kw umwandeln? Oder setzt du voraus, dass der Drehstromstecker auch woanders vorhanden ist? Muss gestehen habe die noch nie in freier Wildbahn gesehen.
VW eGolf 300, BJ. 2020
Bremst du noch oder rekupierst du schon?

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

USER_AVATAR
read
DKH hat geschrieben: Oder setzt du voraus, dass der Drehstromstecker auch woanders vorhanden ist? Muss gestehen habe die noch nie in freier Wildbahn gesehen.
Ja, genau das meine ich. Ich kann mit der am jeweiligen Zielort möglichen maximalen Leistung laden.

Die roten Steckdosen sind ziemlich häufig, jeder Handwerksbetrieb, Bauernhof, Tankstelle etc. hat sie, auch gibt es sie manchmal auf LKW-Parkplätzen, um Kühlaggregate zu betreiben. Zudem wie gesagt in Yachthäfen, auf Campingplätzen, bei Festhallen, auf Marktplätzen usw. Ich habe sogar einmal eine auf Anfrage in einem öffentlichen Parkhaus benutzt, das keine Ladestationen, wohl aber solche Steckdosen hatte.
Und wie ich schon sagte, meine Schwiegereltern und meine Eltern haben auch so eine zu Hause, für Elektrowerkzeug und Gartengeräte.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

USER_AVATAR
read
Zum Tesla M3 kann ich direkt nichts beitragen mangels eigener Erfahrung.
Aber bezüglich zusätzlicher Förderung deiner Wallbox und auch des Fahrzeuges (du bist Unternehmer?) und wohnst in NRW, dann schau auch mal hier: https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/them ... /index.php.
Vielleicht hilft‘s..
1.) 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz, 2.) 05.04.2014: Zoe intens, azurblau, 3.) 09.08.2018: Smart eq 453 Fortwo, 4.) demnächst Kia e-Niro / drei PV-Anlagen: 1.) aus 2004 = 7,6 kWp, 2.) aus 2007 = 7,5 kWp und 3.) aus 2012 = 4,4 kWp

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

Midie
  • Beiträge: 58
  • Registriert: So 5. Jan 2020, 11:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Lizzard hat geschrieben: Hi Midie,

wir sind aus der Nordeifel (Simmerath) und haben unser M3 seit Februar 2019. Es ist das beste Auto was ich je hatte.
Quasi ein "Nachbar"! Wie schön, auch wenn wir aus dem Aachener Nordwesten sind.
Lizzard hat geschrieben: Da wir free SuC hatten habe wir selten zu Hause geladen. Das geht mit dem mitgelieferten UMC über Nacht an der Schuko Steckdose sehr gut.
Was meinst Du mit dem "free SuC"? Was ist ein UMC?
Lizzard hat geschrieben: Da Du den Strom einstellen kannst und der Stecker eine Temperaturüberwachung hat lass Dich nicht verunsichern - es geht problemlos.
Dann werde ich es wohl zuerst ohne Wallbox probieren, oder gibt es die Zuschüsse nur im Zusammenhang mit dem Kauf des Autos?
Lizzard hat geschrieben: Für dauerhaftes laden würde ich aber den mitgelieferten Campingstecker an der entsprechenden Dose nutzen. Geht dann auch mit 16A statt 10A.
Das bedeutet, ich müsste nur eine bestehende Steckdose gegen eine Campingdose tauschen? Mir ist nicht ganz klar, was damit gemeint ist. Das ist dann auch 220V, oder?
Lizzard hat geschrieben: Wenn schneller gehen soll brauchst Du eine Wallbox. Wir haben, aus Bequemlichkeit, eine zweite für den Tesla aufgehangen. Den Knopf am Stecker möchte ich nicht mehr missen.
Was ist mit dem Stecker gemeint?
Lizzard hat geschrieben: Im Raum Aachen stehen aber auch einige kostenlose Ladesäulen (Kaufland / Lidl) oder Du fährst flott nach Verviers zum SuC.
Bis Verviers ist von uns aus schon etwas weit. Gibt es sonst keinen SuC in unserer Nähe? Gibt es gute Karten, um das herauszufinden? In NL fahren doch schon sehr viele Teslas rum. Die werden doch sicher SuC haben, oder?
Lizzard hat geschrieben: Und suche Dir einen günstigen Strom Anbieter. Der Anbieter, der die meiste Werbung in Aachen macht, ist recht teuer.
Wir sind bei Lichtwerk als Stromanbieter, nicht beim lokalen, auch wenn der noch mal 500€ Zuschuss geben würde. Offenbar bietet der auch eine Ladeflat an.
M3 LR AWD bestellt 30.01.2020

Wenn Du Dir einen Tesla bestellen möchtest, nutze diesen Weiterempfehlungslink: https://ts.la/michael88360 und Du erhältst 1.500 km kostenloses Laden am Supercharger!

Re: Fragen zu einem Kauf und Nutzung Model3

Midie
  • Beiträge: 58
  • Registriert: So 5. Jan 2020, 11:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ladet Ihr nur bei Tesla oder Zuhause oder braucht man noch eine weitere Ladekarte? Und wenn ja, welche Empfehlungen habt Ihr?
M3 LR AWD bestellt 30.01.2020

Wenn Du Dir einen Tesla bestellen möchtest, nutze diesen Weiterempfehlungslink: https://ts.la/michael88360 und Du erhältst 1.500 km kostenloses Laden am Supercharger!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model 3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag