Tesla Model E - ein Tonmodell?

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 22. Sep 2014, 20:58
Es sei denn es kommt - wider meiner persönlichen Erwartung - das Model 3 erst ab ca 40.000 Euro.
Ich denke sehrwohl, dass die die 30.000 knacken.
Natürlich nackte Basis.

Jetzt sollen sie erstmal herzeigen wie das Model X fix aussieht
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Angebot: NRGkick jetzt zum Aktionspreis ab 769 EUR inkl. MwSt.
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
axlk69
    Beiträge: 1459
    Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
    Wohnort: Sinabelkirchen
folder Di 23. Sep 2014, 06:42
Twizyflu hat geschrieben:Es sei denn es kommt - wider meiner persönlichen Erwartung - das Model 3 erst ab ca 40.000 Euro.
Ich denke sehrwohl, dass die die 30.000 knacken.
Natürlich nackte Basis.

Jetzt sollen sie erstmal herzeigen wie das Model X fix aussieht
Ich denke, dass auch bei einem Preis von 40.000 beim Model 3 die Luft für die "Platzhirschen" dünn wäre!
Die Upper Class Konkurenz müsste erst einmal unter diesen Preis kommen, was schwierig werden dürfte!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
E_souli
    Beiträge: 2652
    Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01
folder Di 23. Sep 2014, 06:56
wenn du mit dem X Model "kostenlos" an die TESLA Charger willst (und sollst) werden 30000 oder 40000 € nicht reichen, schliesslich ist das Laden inklusive, also einkalkuliert - das zahlst du im Preis des Kaufens mit
Wie auch immer die Kalkulation aussieht, das wird eine 4 stellige Summe incl sein - mit Sicherheit !
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
axlk69
    Beiträge: 1459
    Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
    Wohnort: Sinabelkirchen
folder Di 23. Sep 2014, 07:05
i3_er hat geschrieben:wenn du mit dem X Model "kostenlos" an die TESLA Charger willst (und sollst) werden 30000 oder 40000 € nicht reichen, schliesslich ist das Laden inklusive, also einkalkuliert - das zahlst du im Preis des Kaufens mit
Wie auch immer die Kalkulation aussieht, das wird eine 4 stellige Summe incl sein - mit Sicherheit !
Ich denke, Du meinst das Model 3!

Dass das Model X keinesfalls 40.000 kosten wird, ist sicher!!!
Beim Modell 3 wird es sich mit dem Supercharger ähnlich verhalten wie beim Model S mit dem 60KWH Akku!

Supercharger ist hier eine Option und kostet 2500 Aufpreis!

Ich wage mal einen Blick in die Zukunft (muss nur zuerst meine Kugel holen und das Kopftüchchen holen!

Model 3 Basis 45 KWH :35.000 Euro exclusive Supercharger
Model 3 Basis 60 KWH: 42.000 Euro inclusive Supercharger

Je nach Ausstattungsvariante, werden Preise von sicher 50Tplus auf dem Kostenvoranschlag stehen!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
folder Di 23. Sep 2014, 07:48
Ich spekuliere auf 48/50 kWh und 60 kWh.
Bei der größeren inkl SC
Kleinere Aufpreis.

Und ne Menge Austattung, die man gerne optional zahlen darf ;)
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Angebot: NRGkick jetzt zum Aktionspreis ab 769 EUR inkl. MwSt.
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
folder Do 15. Okt 2015, 19:55
Dieses ominöse Tonmodell aus 2013(?) ist wieder aufgetaucht - diesmal im Rahmen eines Interviews als Bildeinspielung.

ab 26:18

Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
folder Do 15. Okt 2015, 20:58
Man wird halt wohl schon lange parallel entwickeln?
Macht Sinn
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Angebot: NRGkick jetzt zum Aktionspreis ab 769 EUR inkl. MwSt.
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
    Micky65
    Beiträge: 802
    Registriert: Do 3. Sep 2015, 11:03
    Wohnort: bei Bonn
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 8. Nov 2015, 00:14
Auch das Interview selbst ist cool und zeigt, was für ein genialer Unternehmer E. Musk ist. Für mich steht er in einer Reihe mit Ford und Jobs...
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
folder So 8. Nov 2015, 11:49
+ 320 km sind aber mit 48/50 kWh nicht machbar.

Noch dazu hat EM ja gesagt mit Klima. EPA ?

Meiner Meinung nach müssen es 60 kWh sein.
(Ident wie Bolt und Leaf 2.0)

Twizyflu hat geschrieben:Ich spekuliere auf 48/50 kWh und 60 kWh.
Bei der größeren inkl SC
Kleinere Aufpreis.

Und ne Menge Austattung, die man gerne optional zahlen darf ;)
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Tesla Model E - ein Tonmodell?

menu
Benutzeravatar
    Snuups
    Beiträge: 347
    Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
    Wohnort: CH Welschenrohr
folder Mo 9. Nov 2015, 02:11
60 kWh als kleinste Konfiguration ist doch super.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model 3“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag