TESLA - Model 3 und andere Probleme

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Jan 2018, 11:35
skipper hat geschrieben:DAS koennete dazu führen, dass ich die 2.000 Euro förderung druch die bundesregierung nicht bekäme und dann wäre ich tatsächlich das erste mal not amused.
Wenn die Förderung nicht ausgeschöpft wird, gibts eben eine Verlängerung.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Anzeige

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
    ev4all
    Beiträge: 1399
    Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
    Wohnort: Solling
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Do 11. Jan 2018, 11:42
Oder die noch nicht ausgeschöpften Fördermittel werden zur Förderung der Hardware-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen bereitgestellt.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Jan 2018, 12:01
ev4all hat geschrieben:Oder die noch nicht ausgeschöpften Fördermittel werden zur Förderung der Hardware-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen bereitgestellt.
... zur Entwicklung einer neuen Softwaresteuerung ...
Kona seit 11/18 Unterwegs DO&FRA - DC Rules! :-)
EVNotify läuft seit 2018 / Ziocom OBD2
Model 3 reserviert am 31.03.16 in Frankfurt/Hanauer. Bleibe wohl beim kompakten Kona.

Bild
http://www.e-charger.de

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
EVduck
    Beiträge: 2201
    Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Do 11. Jan 2018, 16:14
Ganz ehrlich: Ich fand die Förderung von Beginn an z.k.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Jan 2018, 19:20
Natürlich werden sie am ehesten Parallel fahren

1. können sie somit die Deliveries auch ein wenig dämpfen in den USA (sonst wird das möglicherweise zu schnell zu viel?)
2. sie zeigen damit, dass sie den Ramp Up drauf haben und die Märkte sind happy
3. Nicht umsonst fahren seit Monaten schon Model 3 Testmules herum.
4. Das Typ 2 Inlet - ich dachte immer das wird inkl. AC 3ph. Lader alles in Tilburg gemacht - machen sie anscheinend in Fremont. Also sehe ich da außer behördliche Zulassungsgeschichten und natürlich auch das Assembling in Tilburg, kein Problem. Wenn überhaupt noch viel gemacht wird dort beim 3er.
Nehme aber an, dass es einige bestimmte Feinheiten wieder mal gibt, die die US Modelle anders haben als unsere dann.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
zuhörer
folder Do 11. Jan 2018, 20:29
Homologation ist ganz schön viel Papierkram.
Die EU Homologation in Holland zu machen ist sicher klug. Ich Deutschland würden die Behörden bei Tesla wohl besonders genau hinsehen...

Es würde mich übrigens sehr wundern, wenn die Ladedose in Tilburg auf EU umgebaut würde. Da hängt oft ein dicker Kabelstang dran und die Dose ist nicht einzeln auswechselbar. Der nachträgliche Umbau dürfte sich bei den geplanten Stückzahlen fürs Model 3 nicht lohnen, das ist als Variante im Werk sicher günstiger.

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
folder Fr 12. Jan 2018, 05:13
EVduck hat geschrieben:Ganz ehrlich: Ich fand die Förderung von Beginn an z.k.
Hallo,

dem gebe ich dir Recht...

Gruß

elektropower

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
zitic
    Beiträge: 2593
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 57 Mal
folder Fr 12. Jan 2018, 08:41
Zu kurz, zu klein?

Aber da wir wahrscheinlich kaum jemand bei 40-45.000 €, abspringen wegen der 2.000 € außer es geht ihm und Prinzip. Beim Long Range-Modell wahrscheinlich sowieso nicht.

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
folder Fr 12. Jan 2018, 10:46
zitic hat geschrieben:Zu kurz, zu klein?
abspringen wegen der 2.000 € außer es geht ihm und Prinzip.
druckt ihr die kohle selber? das sind noch mal zusätzlich 2.000 oben drauf, bei einem preis den sich ein durchschnittsverdiener tatsächlich schon so kaum leisten kann. wenn die 2.000 in der kalkulation fehlen und man nicht gerade ein "easy credit" typ ist dann sind 2.000 euro ein argument ... vor allem weil tesla bis dahin nicht das einzige elektroauto sein wird das es auf dem markt gibt ...
das hat nichts mir prinzipien zu tun, wenn elon darauf keine ruecksicht nimmt haette das was mit ignoranz zu tun ...
Kona seit 11/18 Unterwegs DO&FRA - DC Rules! :-)
EVNotify läuft seit 2018 / Ziocom OBD2
Model 3 reserviert am 31.03.16 in Frankfurt/Hanauer. Bleibe wohl beim kompakten Kona.

Bild
http://www.e-charger.de

Re: TESLA - Model 3 und andere Probleme

menu
Benutzeravatar
folder Fr 12. Jan 2018, 11:00
skipper hat geschrieben:
zitic hat geschrieben:das hat nichts mir prinzipien zu tun, wenn elon darauf keine ruecksicht nimmt haette das was mit ignoranz zu tun ...
Aus rein spekulativen Vermutungen über den Lieferungsbeginn in Europa Tatsachen machen und sich dann darüber zu enervieren finde ich kein sinnvoller Ansatz, ausser es geht um Tesla-Bashing.

In meiner Reservation steht nach wie vor als Lieferung "Ende 2018", und solange sich daran nichts ändert, sehe ich keinen Grund, mir über eine Stornierung Gedanken zu machen. Und falls es sich ändert, kommt es stark auf die Dauer der Verzögerung und auf die Lieferbarkeit sowie das Preis/Leistungsverhältnis von allfälligen Konkurrenten an.

Ich bin kein Fanboy. Aber bisher kommt kein anderes BEV an das Model 3 ran, ausser das Model S.
- Model 3 dualmotor multicoat red 19" EAP -
http://www.stromerforum.ch
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model 3“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag