Model 3 lädt mit bis zu 250kW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

zitic
  • Beiträge: 2871
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Garantierte Leistung a 150 kW würde ja massive Aufrüstung bedeuten.

Eine Garantie, dass man an jedem Stall die 250 kW dann abrufen kann, gibt es aber nicht oder? Anschlussleistung bleibt ja ein wesentliches Kriterium. Und ob man überall MWh Speicher hinstellt... Dann wäre es zumindest unwahrscheinlich, dass man noch deutlich mehr Stalls pro Standort hinzubaut.
Anzeige

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

PapaCarlo
  • Beiträge: 904
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben: Auf Langstrecke hab ich noch nie mehr als 60% geladen, es gibt hierfür keinen Sinn.
Naja, wenn du nicht gerade mit 5% ankommst sondern mit 15-20% dauert so eine Ladung gerade mal 15 Minuten. Da ist manchmal keine Zeit zum pinkeln, da die Toilleten auch bisschen entfernt sind. Daher verrutscht das Auto gerne in die 70% Zone:) Aber ja, viel mehr als 75% sollte man an SuC nicht laden.

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

chipwoman
  • Beiträge: 2997
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:
chipwoman hat geschrieben: Sollte mit dem 150KW SC Update nicht auch die Minderleistung bei gesharten Ladesäulen wegfallen?
Nein, davon war nie die Rede und ist technisch auch nicht möglich mit der V2-Technik. Erst die 250kW V3 Supercharger haben deutlich mehr Leistung, die sie auf deutlich mehr Stalls verteilen. Wenn die alle zur gleichen Zeit mit Fahrzeugen belegt sind, die mit voller Leistung laden könnten, wird es immer noch Minderleistung geben. Aber die Wahrscheinlichkeit dafür wäre sehr viel geringer als bei den V2 Superchargern.
Die Tesla Strategie halte ich für sehr ungeschickt und die SC Upgrade Aktion ist nur eine Marketing(Luft-)Nummer. Wenn Tesla wirklich was an ihren Kunden und Wettbewerbsvorteilen liegen würde, dann würde sie einfach anfangen alle SCs mit Akkuladepuffer aus der im Dornröschenschlaf liegenende GF2 zu versorgen.

Alle Teslafahrer würden von nicht mehr gesharten SC Anschlüssen sofort profitieren. Die durchschnittliche kW/h Ladeleistung pro SC-LadeStop würde stark ansteigen und Tesla könnte die stark frequentierten SCs besser auslasten und mehr Geld verdienen.

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

USER_AVATAR
read
PapaCarlo hat geschrieben:
PeterMüller hat geschrieben: Auf Langstrecke hab ich noch nie mehr als 60% geladen, es gibt hierfür keinen Sinn.
Naja, wenn du nicht gerade mit 5% ankommst sondern mit 15-20% dauert so eine Ladung gerade mal 15 Minuten. Da ist manchmal keine Zeit zum pinkeln, da die Toilleten auch bisschen entfernt sind. Daher verrutscht das Auto gerne in die 70% Zone:) Aber ja, viel mehr als 75% sollte man an SuC nicht laden.
Kommt auf den Umstand an.
Sitze ich schon seit 4 Std. im Auto, kann es gut sein, das ich länger Pause brauche als der Wagen. Dann schieb ich das Limit auf 100% und gut ist. Es kommt hin und wieder sogar vor das ich umparke nach dem laden.
Mit V3 wird man gänzlich anders handhaben müssen... 3 Runde ums Auto, ein Telefonat - dann abstöpseln und Wagen umparken, dann die eigentliche Pause mit der Family. Für Tesla bringt das doppelten oder gar 3-fachen Umsatz am SuC.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

USER_AVATAR
read
Darum lade ich erst recht nur an 50 kW.
Genügt - sogar auf der Langstrecke locker.
Und alles über 75% SOC ist sowieso auf diesem Leistungslimit um die 50 kW....
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Marktplatz: VW e-Up! 32,3 kWh zu verkaufen!

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

USER_AVATAR
read
Für Interessierte aus dem TFF-Forum:

Re: Verbrauch am Stromzähler ist deutlich höher
kai hat geschrieben:Horst Lüning hat beim Akku Max Test (-26km) mit 12A dreiphasig nachgeladen und dabei 4,6% Ladeverlust gemessen.
War vom Ansatz her total albern und falsch:
mweisEl hat geschrieben:
Horst hatte vor dem laden doch was von Stromzähler angesprochen,
Ja, die dort abgelesenen 84,1 kWh hatte ich genannt. Um den "Ladeverlust" zu berechnen kommt er dann aber mit Fantasiezahlen: die 499 km angezeigte Reichweite mutlipliziert mit den "vom Himmel gefallenen" 152 Wh/km. Was er hätte tun müssen steht in meinem Beitrag: den im BC angezeigten Verbrauch (z.B. 16 kWh/100 km) mit der geladenen Strommenge (84,1 kWh) und den seit der letzten Vollladung gefahrenen Kilometern (z.B. 450 km) in Beziehung setzen. Dann kommt man z.B. auf 18,7 kWh/100 km ab Netz, oder 17% Ladeverlust zu den angezeigten 16 kWh/100 km.
Merkwürdig, dass es unter den Intellektuellen im TFF Team keinen gibt der das korrigieren könnte (ich habe Schreibverbot).

:arrow: direkt zu meinem Beitrag
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

fideliovienna
  • Beiträge: 136
  • Registriert: So 13. Jan 2019, 12:30
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Vielleicht auch hier ganz passend.
Mit V20.2.1 hat sich ja die gesamte DC-Ladekurve verändert, nicht nur einfach mehr Peakleistung.

Das merkt man auch bei den 50kW Triple Chargern mit CCS, mit V20.2.1 steigerte sich bei höherem SoC die Ladeleistung im Vergleich zu früher.
Leider hab ich nur wenig Daten für V16.3.2 gehabt für den Vergleich
Dateianhänge
Ladeleistung DC50kW.jpg
Bild

Tesla Model 3 LR AWD
Tesla Referal Link: https://ts.la/michael67593

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1249
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Interessante Grafik. Danke dafür!

Ich dachte die möglichen kW sind bei 50kW-DC beim M3 hauptsächlich durch die Akku-Spannung limitiert und die sollte sich ja nicht geändert haben. Wie ist die Erhöhung im mittleren Bereich erklärbar?

Bye Thomas
Zoe ZE40 | Modell 2017
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.12.11
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

fideliovienna
  • Beiträge: 136
  • Registriert: So 13. Jan 2019, 12:30
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Bei niedrigerem SoC wird die Ladeleistung durch die Ladesäule begrenzt.
Im mittleren Bereich ändert sich nur geringfügig etwas, 1-2kW höher, das kann aber auch durch unterschiedliche Ladebedingungen entstanden sein.

Interessant ist der Bereich >70%.
Mit V16.3.2 wurde in dem Bereich bereits relativ früh Ladeleistung reduziert, bei V20.2.1 hatte ich die Peak-Ladeleistung bei 78% anliegen und dann ging es munter weiter min. 47kW bis 83%.
Zeigt sich auch deutlich im Vergleich der Ladezeiten bei 70% und 85%, Limit war bei beiden Ladevorgängen gleich eingestellt (90%), ich hab mal die Bilder eingestellt. (Ansicht mit Fahrzeug ist V16.3.2)

Bild Bild Bild Bild
Bild

Tesla Model 3 LR AWD
Tesla Referal Link: https://ts.la/michael67593

Re: Model 3 lädt mit bis zu 250kW

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 1901
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Seit V20 ist die Ladezeit merklich gesunken.

Hab neulich mit 10% an SuC V2 angestöpselt.

Nach 20 min 60 % SoC
Nach 30 min 78 % SoC

>= 100 kW gab es bis 66 %. Als ich nach knapp 55 min abgestöpselt habe war der Akku fast voll. In der Zeit ist die Q90 nicht mal auf 80 %.

Wenn man eine Kleinigkeit essen geht inkl. Toilettengang sind meiner Erfahrung nach 25 — 30 min praktisch Minimum.

350 kW laden braucht man derzeit nur, wenn man nur kurz raus Pullern geht und dazu noch schnell ins Brötchen beisst. Oder wenn man einen SUV oder Bus fährt wobei es da noch nichts so richtig gibt was so schnell laden kann.

Habe das bisher noch nicht getestet weil ich in der Pause eher nicht beim Auto bin und ich es wichtiger finde, dass der Wagen durchlädt. Was bringen soviel kW wenn man vor Ort aufpassen muss, dass die Ladung nicht abbricht. Ist ja fast ähnlich unkomfortabel wie tanken dann.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model 3, Model S oder Model X
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model 3 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag