Ladekarten Norwegen

Ladekarten Norwegen

Harry
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Mi 30. Dez 2015, 19:52
read
Hallo,

ich fahre im Juni für 3 Wochen von aus Bayern über Dänemark nach Norwegen.
Habe bisher folgende Ladekarten:

ENBW
Shell Recharge
Plugsurfing
Ionity
Mer Norge

Wie ist eure Meinung?
Sollte das reichen?

Gruß
Renault Zoe Intens Q210 von 06/16 bis 09/20
seit 09/20 Hyundai Kona Style + Navi
Anzeige

Re: Ladekarten Norwegen

GanslerT
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:08
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Hallo Harry,

ich war vor 3 Jahren dort und die Ladekanten sollten eigentlich reichen. Fortum Charge & Drive haben inzwischen ja Plugsurfing gekauft und die gehörten damals schon zusammen. Grønn Kontakt ist jetzt Mer Norge. Mit denen habe ich am meisten geladen. gut wäre es wenn du von allen einen RFID Chip hättest. Manche Säulen habe ich mit dem Handy nicht zum laufen gebracht. Und mit Chip ist es sowieso viel einfacher.

In Dänemark habe ich damals an der Autobahn an Säulen von E.ON – DK mit der App EasyPark relativ günstig und zuverlässig geladen. Kannst du dir ja mal anschauen. Die App ist eigentlich zum bezahlen der Parkplätze gedacht hat aber auch Ladesäulen drin.

Viele Grüße und eine gute Reise.

Wenn du planst am Haushaltsstrom zu laden, denk daran dass bestimmte Gebiete in Norwegen ein anderes Stromnetz haben. Irgendetwas ist da anderst verdrahtet ich weiß es nicht mehr, auf jeden Fall konnte meine Zoe dort nicht laden. Am besten planst du immer an öffentlichen ladesäulen zu laden das hat bei mir immer funktioniert, sofern die AC Säule mindestens eine Leistung von 22 KW hatte, denn dort waren spezielle Trafos verbaut die es der Zoe dann ermöglicht haben zu laden. Kann aber sein dass das nur zoespezifisch ist und andere Fahrzeuge da weniger Probleme haben.

Re: Ladekarten Norwegen

Harry
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Mi 30. Dez 2015, 19:52
read
Hallo GanslerT,

danke für deine Erfahrungen.
Wollte mir von Mer Norge auch einen Chip bestellen, steig aber nicht ganz dahinter wie das funktioniert.

Gruß
Harry
Renault Zoe Intens Q210 von 06/16 bis 09/20
seit 09/20 Hyundai Kona Style + Navi

Re: Ladekarten Norwegen

GanslerT
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:08
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Wenn ich mich recht erinnere hatte ich damals Probleme beim Einrichten des Kontos weil meine deutsche Handynummer nicht richtig in das Formular eingegeben werden konnte. Ich hatte damals Kontakt per E-Mail mit dem Support und habe dort auch gleich einen Chip bestellt. Also wenn ich mich recht erinnere ging das glaube ich über den Support.

Re: Ladekarten Norwegen

tommywp
  • Beiträge: 2401
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 636 Mal
read
Ist zwar schon ein halbes Jahr alt aber vielleicht hilfts.

Re: Ladekarten Norwegen

Ingenpeiling
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mi 6. Okt 2021, 18:55
  • Wohnort: Suednorwegen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
GanslerT hat geschrieben: Wenn du planst am Haushaltsstrom zu laden, denk daran dass bestimmte Gebiete in Norwegen ein anderes Stromnetz haben. Irgendetwas ist da anderst verdrahtet ich weiß es nicht mehr, auf jeden Fall konnte meine Zoe dort nicht laden. Am besten planst du immer an öffentlichen ladesäulen zu laden das hat bei mir immer funktioniert, sofern die AC Säule mindestens eine Leistung von 22 KW hatte, denn dort waren spezielle Trafos verbaut die es der Zoe dann ermöglicht haben zu laden. Kann aber sein dass das nur zoespezifisch ist und andere Fahrzeuge da weniger Probleme haben.
In Norwegen gibt es das 400V-Drehstrom (NT) und das 240V-Dreiphasennetz (IT), der Unterschied liegt in der Erdung. Im letzteren kann auser Tesla und Taycan kein aktuelles Auto 3phasig laden, auch wenn gerne «bis zu 22kw» draufsteht; Das gilt sowohl fuer oeffentliche als auch private Saulen.
Ich empfehle, auf jeden Fall ein 1ph32A-Kabel mit einzupacken um wenigstens auf die 7kw als Backup zu kommen - mein E-Niro verweigert mit 3ph-Kabel an 240V auch komplett das Laden.

Ach ja: wer «Ionity» sagt, kann auch «Tesla» sagen :-)
Tesla hat schon extrem viel fuer Fremdmarken freigegeben, einfach App runterladen, Kreditkarte eingeben und losladen.
—-
E-Niro MJ20 (EZ 3/21)
Picanto MJ14 (seit 3/21 mit AHK fuer 750kg 🙃)

Re: Ladekarten Norwegen

Ingenpeiling
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mi 6. Okt 2021, 18:55
  • Wohnort: Suednorwegen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
tommywp hat geschrieben: Ist zwar schon ein halbes Jahr alt aber vielleicht hilfts.
Kurzer Nachtrag, was die Preise angeht:
In NO wird bei DC zwischen «Blitzladen» (>50kw) und «Schnellladen» (<50kw) unterschieden, oft auch im Tarif.
Grade mit dem Kona sind daher die alten «Tripel» interessant, weil man dort Geld spart und der zeitliche Unterschied max. 15 Minuten bedraget.
—-
E-Niro MJ20 (EZ 3/21)
Picanto MJ14 (seit 3/21 mit AHK fuer 750kg 🙃)

Re: Ladekarten Norwegen

Gisela
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 10:53
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Wir waren 2019 mit dem Opel Ampera e Ultimate in Norwegen - allerdings von Kiel nach Oslo mit der Fähre. In Norwegen haben wir nur Plugsurfing (chip) und Mer Norge (damals noch Gronn Kontakt, ebenfalls chip) verwendet. Je nachdem, wo man hinfährt, gibt es auch genügend Ladesäulen. Meistens haben wir mit Typ 2 geladen, nur selten mit CCS. Zahlen ging problemlos, ich hatte meine Kreditkarte sowohl bei Plugsurfing als auch bei Gronn Kontakt hinterlegt. Handy haben wir daher auch nicht benötigt - ich wusste, dass deutsche Handynummern ein Problem sind. Die Chipkarte von Gronn Kontakt habe ich mir direkt dort bestellt (auf Englisch, weil mein Norwegisch nicht ausreicht), war innerhalb einer Woche auch per Post angekommen.
01/2019 - 01/2022 Ampera Ultimate, ab 01/2022 Polestar 2 LR SM

Re: Ladekarten Norwegen

Harry
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Mi 30. Dez 2015, 19:52
read
Danke für die Infos.
Hab mir jetzt noch die Tesla App runter geladen.
Denke das sollte reichen für unseren Trip nach Norwegen.
Gebe Rückmeldung wenn ich wieder da bin.
Vielen Dank an das Forum hier.
Ist wirklich hilfreich wenn man Fragen hat.
Gruß
Harry
Renault Zoe Intens Q210 von 06/16 bis 09/20
seit 09/20 Hyundai Kona Style + Navi

Re: Ladekarten Norwegen

Ingenpeiling
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mi 6. Okt 2021, 18:55
  • Wohnort: Suednorwegen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Noch ein kurzer Nachtrag, wenn wahrscheinlich auch etwas zu spaet:

Die Fjordline hat auf der neuen Fjord FSTR zwischen Kristiansand und Hirtshals 16 AC-Punkte mit 22kw an Bord.

Im Anbetracht der Ladewueste DK und noerdlichstes D kann man das durchaus in Erwaegung ziehen; in ca. 4h kommt ja doch schon einiges zusammen.
Auch auf der E18 von KRS nach Oslo sieht es zumindest in Stosszeiten nicht grade gut aus…

Ist jetzt nur die Frage, wie man eine solche «mobile Ladestation» hier in der Karte eintraegt? 😂🙈
—-
E-Niro MJ20 (EZ 3/21)
Picanto MJ14 (seit 3/21 mit AHK fuer 750kg 🙃)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Treffen, Touren, Urlaub“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag