Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • harry07
  • Beiträge: 116
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 19:47
  • Wohnort: Immenstadt
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
zoe_starlett.jpg
Jetzt ist es soweit, nächsten Freitag geht es für 3 Wochen in den Urlaub.
Nachdem unsere Urlaubsfahrten aufgrund der heutigen Ladeinfrastruktur keine besonderen Herausforderungen mehr sind, haben wir uns was Neues ausgedacht: Elektroauto und Wohnwagen. Kein Tesla, e-tron oder Ioniq5, sondern eine Zoe ZE40 mit einer Anhängerkupplung vom Wolf.
Der Wohnwagen sollte eigentlich kleiner ausfallen, ein Teardrop, Eribelle, ein Eriba Puck oder so etwas in der Richtung. Geworden ist es dann ein Sterkemann 390cp mit Toilette, festem Bett und kleiner Sitzgruppe, "Leergewicht" 800 kg inkl. Alugas, Tisch und Stühlen. Bei einer Deichsellast von 50 kg kommen dann rechnerisch die zulässigen 750 kg Anhängelast heraus. Alles Andere, Kleidung, Besteck, Töpfe, Kajaks, etc muss in Miss Zoe. Aber auch da ist bei 1966 kg Schluss. Und Überladen ist nicht, wir fahren durch die Schweiz und die Polizei ist dort als eher pingelig bekannt.
Unsere Ziele: Samstag Abend ZAZ-Konzert in Lyon, Kajak fahren auf der Ardeche, Ceze oder/und Gardon, und zum Schluss noch zu den Calanques bei Marseille. Ich werde dann berichten. Den ABRPlaner habe ich schon mal mit der ODB-Schnittstelle verbunden. Das Anhängertool wäre kostenpflichtig aber vielleicht rechnet sich die "intelligente Software" recht schnell den wahren Verbrauch, geschätzt so 27 KW pro 100 km, wir werden sehen ... Vive la france !
Zoe Q90, Twizy80, Smart ED, keinVerbrenner, nie wieder VW, Sion reserviert, Kona bestellt
Anzeige

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
Bin gespannt, wie sehr du auf 43kw AC reiten kannst. Viel Spaß:)

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
gibt es Neuigkeiten?

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11490
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 449 Mal
  • Danke erhalten: 2923 Mal
read
Meine Erfahrungen mit dem Q210/40er Batterie ist dass man einen Verbrauch jenseits der 30kWh hat, also maximal 130-150km am Stück fahren kann mit 80km/h. Man benötigt also für diese etwa 140km gleich mal 1h45.
Das Laden der Q Modelle an 43kW dauert auch ewig, weil schon bei 40% SOC die Ladeleistung sinkt und man zum Laden von 10% auf 90% eben 1h30 benötigt. Also 3h15 für 140km, macht einen Schnitt von 43km/h.

Als Faustformel für die Ladezeit: von 0% auf 40% benötigt jedes Prozent genau 40 Sekunden, ab dann jedes weitere Prozent eine Sekunde länger. Bei 90% benötigt also das nächste Prozent 90 Sekunden.

Berechnen lässt sich die Ladezeit dann ganz einfach mit dem Teil unter 40%:
40 - Start SOC / 60s = Zeit in Minuten

Für über 40% dann aber:

(Ziel SOC - 40) * ( 40 + (Ziel SOC -40) /2)

Also von 10% auf 40% aus obigen Beispiel: 30 * 40s = 1200sekunden,
und von 40% auf 90%, also 50% dazu bei im Mittel 75Sekunden pro Prozent: 50 * 75 = 3750 Sekunden...

Ich bin das mit dem Wohnwagen im Herbst 2019 gefahren, von Südtirol wo ich mir den Wagen ausgeborgt habe über Kitzbühl zum Ammersee in Bayern. Von dort auf den Rettenbachferner und zurück und am nächsten Tag wieder über Kitzbühl nach Südtirol.

Auch hat mein Kühlsystem damals nicht mit gespielt, einerseits auf den Rettenbachferner hinauf kam es zur Überhitzung mit Leistungsreduktion, (ok, kann man auslassen), aber auch bei der 3 Ladung in Folge war nur noch eine Ladeleistung von maximal 25kW vorhanden (60 Sekunden pro Prozent SOC von Anfang an).

Noch etwas, bevor du losfährst: Bei mir hat die Nebelschlussleuchte nicht funktioniert, da war ein Fehler in der Schaltung von dem Jägermodul mit dem Schaltungsbeschreibung von Wolf. Das solltest du noch checken bevor du fährst. (Nebelschlussleuchte geht an der ZOE bei vorhandensein des Anhängers aus, aber die Leuchte am Wagen geht nicht an.)

Ich wünsche dir trotzdem alle Gute und viel Freude. Plane aber alles richtig und wundere dich nicht über die Reisezeiten.

Die Kreativ Parkmöglichkeiten an den Ladesäulen wollen wir dann natürlich auch sehen, einen Anfang hast du ja schon gemacht.

Hier darf ich weitermachen, auch das du abschätzen kannst ob Dein WW vielleicht besser im Wind liegt und weniger Rollwiderstand hat... vielleicht.
IMG-20190913-WA0015.jpg
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • harry07
  • Beiträge: 116
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 19:47
  • Wohnort: Immenstadt
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
ABRP hat bei konservativer Abschätzung 9 Std für die ersten 400 km berechnet. Ich gehe Mal mit allen Verzögerungen von 11 Std für die erste Tagesetappe aus.
Der 2. Reisetag hat dann noch 240 km. Ich kann also die Etappen noch ein bisschen anpassen.
Einen Alpen-Pass habe ich extra vermieden, was gar nicht so einfach ist, wenn man im Allgäu wohnt.
Ich bin ja auch gespannt, Solo waren wir ja schon in Kroatien, Korsika, Südfrankreich etc.
Schau mer Mal ... bei der Abholung des Wohnwagens sind die blauen Balken jedenfalls nur so gepurzelt.
Entscheidend ist die Lademöglichkeit am Campingplatz: Ladesäule in der Nähe oder 16A CEE Steckdose über Nacht.
Zoe Q90, Twizy80, Smart ED, keinVerbrenner, nie wieder VW, Sion reserviert, Kona bestellt

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • harry07
  • Beiträge: 116
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 19:47
  • Wohnort: Immenstadt
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ach ja ich hab noch ne Funk-Kamera am WW montiert, damit ich überhaupt was hinter meiner schmalen Zoe sehe ....
Zoe Q90, Twizy80, Smart ED, keinVerbrenner, nie wieder VW, Sion reserviert, Kona bestellt

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

Casamatteo
  • Beiträge: 1399
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 318 Mal
  • Danke erhalten: 323 Mal
read
Hatte sich hier nicht jemand mit e-Up und Wohnwagen Richtung Atlantik aufgemacht und 100 km hinter der Grenze wieder kehrt gemacht weil die Ladeinfrastruktur die kurzen Etappen nicht sicher bedienen konnte?

Voilà: viewtopic.php?p=1680476#p1680476
Smart ED3 EZ2013 55000km 2. 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen ca. 12 kWh Energie als 1,2 Liter Ölverbrauch in der Raffinerie, keine 42 kWh als Strom wie Andreas Burkert behauptet. Er hat vermutlich zudem US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • harry07
  • Beiträge: 116
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 19:47
  • Wohnort: Immenstadt
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
So, die erste Etappe:
Start in Immenstadt i. Allgäu, 1.Ladestationen, TCS St. Gallen, dann Raststätte Kempthal, die 3. geplant GOFST Oensingen, leider hat Miss Zoe gezickt und ist immer nach einer halben Sekunde auf Rot gegangen, (elektrisches Müllauto hat gleichzeitig an dem Ladepunkt geladen) Der Ausweichlader, keinen Kilometer in der Nähe, hatte leider nur 22 kW. Nach kurzer Orientierung wegen einem Autobahnstau auf der Landstraße zum 43 kW Lader der Hess AG. Dann wieder planmäßig einen Triplelader in Boudry, leider auch nur 22 kW.
Mei Resümee am ersten Tag, das Gespann ist bei ein bisschen Planung eher kein Problem sondern nur die herkömmlichen Ladeprobleme. Heiß wurde die Zoe nicht. Der Verbrauch hat sich bei 26,5 kW pro 100 km eingependelt. Die erste Strecke kann also auch bei 120 km liegen die Anschlusstrecken dann eher um die 90 km. Nachdem die 43 kW Lader aber nicht an jeder Ecke stehen, in der Praxis weniger. Abhängen musste ich am ersten Tag nicht. Auch die Auffahrt zum Lac die Saint-point war kein Problem und der französische Lader mochte meine Chargemap-Karte.
Dateianhänge
IMG_20220513_092928_1.jpg
Zoe Q90, Twizy80, Smart ED, keinVerbrenner, nie wieder VW, Sion reserviert, Kona bestellt

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • harry07
  • Beiträge: 116
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 19:47
  • Wohnort: Immenstadt
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Die erste Etappe an diesem Tag über 107 km von Saint-Point-Lac nach Batanges zur 22 kW Freshmile, wieder problemlos mir der Chargemap-Karte. Abbruch nach 77 % aber die andere Seite ließ sich noch einmal überreden. Hier hat es sich wieder einmal bewährt die Metallklappe nicht wirklich zu schließen sondern nur die Verriegelungsmechanik zu zudrücken.
Der neue Triplelader in Belleville war leider eine Niete, auch mit Scann der Direktzahlapp ging gar nichts, schade, der Ausweichlader war hinter einer 2,30 m hohen Schränke also ab zum Leclerc Supermarkt nach Georges der Reneins. Hier wieder einfach mit der CM-Karte aber mit abgehängtem Hänger. Von dort aus direkt zum Camping der Lyon. ZAZ wir kommen.
Dateianhänge
IMG_20220514_143044_1_1.jpg
Zoe Q90, Twizy80, Smart ED, keinVerbrenner, nie wieder VW, Sion reserviert, Kona bestellt

Re: Vive la france ! Urlaub mit Zoe Q90 und Wohnwagen

USER_AVATAR
  • harry07
  • Beiträge: 116
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 19:47
  • Wohnort: Immenstadt
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ach ja, das Fahrverhalten mit dem Gespann ist völlig in Ordnung, die Kreisverkehre sind gar kein Problem, die Schikanen vor den Zebrastreifen müssen langsam überfahren werden nur starker Gegenwind und steile Passagen lassen die kW purzeln. Aaaaber bergab lädt er ja wieder. Gerade auf der Landstraße kann man gut mitschwimmen.
Zoe Q90, Twizy80, Smart ED, keinVerbrenner, nie wieder VW, Sion reserviert, Kona bestellt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Treffen, Touren, Urlaub“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag